• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sehen harmlos aus, rütteln aber an Tabus: die Damen von "Ode to Joy". - © Shandong Television Media Group

Fernsehen

Mein Porsche, mein iPhone, mein Jungfernhäutchen5

  • Die beliebte Serie "Ode To Joy" ist die chinesische Antwort auf "Sex And The City".

Die USA hatten "Sex And The City", Österreich hat die "Vorstadtweiber" - und China singt die "Ode To Joy". Zumindest die Macher der chinesischen Dramedy haben allen Grund zum Jubeln: Als die zweite Staffel im letzten Monat zu Ende gegangen ist, wurde sie online unglaubliche 24 Milliarden Mal angesehen... weiter




Tatort

Mord ist ein Hobby8

  • Ein nachgerade provokanter Gegenentwurf zum aktuellen TV-Konsum: Der "Tatort" feiert am Sonntag seine 1000. Folge.

Kommissar Veigl hätte seinem Dackel Oswald zur Feier des Tages wahrscheinlich ein Schlückchen Bier in den Napf geleert: Am Sonntag wird die 1000. Folge der Krimiserie "Tatort" gezeigt. Der Hund mit den original bayrischen Trinkgewohnheiten war der treue Begleiter des Münchner Kommissars, den Gustl Bayrhammer in den 70er Jahren spielte... weiter




Plattenakrobatik: Shaolin Fantastic (r.) schaut sich von Grandmaster Flash ein paar Tricks ab. - © Netflix

Serie

Die Bronx ist nicht Disneyland5

  • Baz Luhrmann inszeniert mit "The Get Down" ein kitschiges, aber originalgetreues Hip-Hop-Märchen.

Die eine Geschichte beginnt in Apartment 16 G in einer der zahlreichen Sozialbauten in der South Bronx. Dort wohnt Ezekiel Figuero, ein junger Poet puerto-ricanischer Abstammung, der sich seiner Begabung für Reime noch nicht richtig bewusst ist. Sein Herz schlägt für Mylene Cruz, Tochter eines erzkonservativen Priesters... weiter




Wiener Prater

Den Wurschtl kaun kana daschlogn9

  • Der Prater feiert 2016 seinen 250. Geburtstag.

Wien. "Wissen Sie, dass es Menschen in Wien gibt, gebildete Menschen, wohlgemerkt, die noch nie im Riesenrad gefahren sind?", fragen Franz Hubmann und Helmut Qualtinger in ihrem Buch "Der Wiener Prater oder die schönste Illusion der Gegenwart: Schießbudenfiguren, Watschenmänner und das Ringelspiel des Lebens"... weiter




Fernsehen

Von Gurken, Bananen und Tofu

  • Der WDR zeigt zwei neuen Drama-Serien als deutschsprachige TV-Premiere.

Neil Truman hat alles. Die perfekte Frau, die nette Tochter, den gut bezahlten Job als Anlageberater und das schmucke Eigenheim. Eines Tages erwacht er jedoch aus seinem "Amerikanischen Traum". Das Leben, das für Außenstehende so perfekt scheint, ist ihm nicht mehr genug. Er fühlt sich antriebslos und beschließt etwas zu ändern... weiter




Franz Steidlers Bauchrednerpuppe steht jetzt im Circus- und Clownmuseum. - © Circusmuseum

Wiener Prater

Die Erben der Zaubermeister2

  • Der Prater feiert 2016 seinen 250. Geburtstag: "Unbekannte Praterg’schicht’n" Teil XXV.

Wien. "Sebastian von Schwanenfeld, Basilio Calafati und Anton Kratky-Baschik: Das sind drei legendäre Zaubererkünstler, die es - nicht nur im Prater - zu großer Berühmtheit gebracht haben", so Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums... weiter




Pratergeschichtn

Barnum & Bailey in der Rotunde

  • Der Prater feiert 2016 seinen 250. Geburtstag: "Unbekannte Praterg’schicht’n" Teil XVII.

Wien. "Lebende Ungeheuerlichkeiten und menschliche Abnormitäten, Wunderdinge und seltene Objecte, Capricitäten und Excentricitäten der Natur" sind auf Plakaten angekündigt, die Robert Kaldy-Karo, der Direktor des Wiener Circus- und Clownmuseums, aus einer Archivkiste des Hauses nimmt... weiter




"I am No One", sagt der Gott der vielen Gesichter. - © Sky

Medien

Wenn der Kopf auf "Zero" rollt2

  • Sechste Staffel des Mittelalter-Fantasy-Epos "Game of Thrones" startet Montag.

King’s Landing. Echte Fans haben gar nicht so viele Fingernägel, wie man abkauen könnte. Denn der Cliffhanger, mit dem die letzte Folge der fünften Staffel die entsetzten Fans in das lange Warten entließ, hatte es wahrlich in sich: John Snow, Bastard des beliebten, aber leider sehr toten Lord of Winterfell und Lord-Commander der Nachtwache... weiter




Der Blumencorso von damals im Wiener Prater. - © Circusmuseum Wien

Prater

Blumen, Bier und Backhendl5

  • Der Wiener Prater feiert 2016 seinen 250.
  • Geburtstag: "Unbekannte Praterg’schicht’n" Teil XII.

Wien. "Beim Blumencorso standen die Zuschauer eng gedrängt in der Hauptallee, um die noblen Wiener vorbeifahren zu sehen. Bei dieser Gelegenheit hatten Taschendiebe, die extra zu den großen Festen anreisten, Hochsaison. Aber auch die kleinen Betrüger konnten sich mit ihren Neppspielen über gute Einnahmen freuen... weiter




Tanzlehrerin Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) will ihre Töchter bestmöglich verheiraten. - © zdf

TV-Tipp

Emanzipation am Ku’damm2

  • Premiere für die dreiteilige Familiengeschichte "Ku’damm 56" im ZDF, die die Fünfziger Jahre ins Zentrum stellt.

Berlin, 1956: Es ist eine beschämende Rückkehr für Monika Schöllack (Sonja Gerhardt). Eben noch wurde sie in der Hauswirtschaftsschule auf ihre baldige Rolle als fürsorgende Ehefrau vorbereitet, da wird sie eben dieser wegen "ungebührlichem Benehmens" verwiesen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung