• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Politisches Kabarett

Ein Lexikon der verbalen Rundumschläge

  • Alfred Aigelsreiter: "Fußfrei in den Brennesseln" - die bissigsten Texte aus 700 Nummern in 36 Programmen.

Rechtzeitig zum Finale des Nationalratswahlkampfs meldet sich ein Schwergewicht des österreichischen Politischen Kabaretts zu Wort. Alfred Aigelsreiter, Mastermind der Brennesseln (die sich nach 36 Jahren erst von ihrer langjährigen gleichnamigen Spielstätte trennen mussten und dann mehr oder weniger aufgelöst haben) hat nämlich das Beste aus 700... weiter




Christian Kern, Sebastian Kurz, Heinz Christian Strachein Reih und Glied vor der Elefantenrunde am Sonntag. - © APAweb / Georg Hochmuth

ATV

Emotionale Debatte um Silberstein in Elefantenrunde26

  • Heftiger Schlagabtausch zwischen Kanzler Kern und Herausforderer Kurz zu Dirty Campaigning und Balkanroute.

Wien. Die Facebook-Affäre der SPÖ hat erwartungsgemäß die "Elefantenrunde" des Privatsenders ATV am Sonntagabend dominiert. Wobei SP-Kanzler Christian Kern und sein VP-Herausforderer Sebastian Kurz bei dem Thema heftig aneinander gerieten. Auch sonst verlief die Diskussion der sechs Spitzenkandidaten - thematisch ging es um Steuern und Migration -... weiter




- © Fotolia/muuraa

Außenpolitik

Über den Tellerrand geblickt4

  • Die Spitzenkandidaten von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grünen und Neos im Interview über die wichtigsten außenpolitischen Fragen.

Wien. (apa) Wie positionieren sich die Spitzenkandidaten der fünf Nationalratsklubs in der Außen- und Europapolitik? Die außenpolitische Redaktion der APA hat ihnen dazu 21 Fragen gestellt. Klimawandel oder Flüchtlingskrise: Welches ist aus Ihrer Sicht das drängendere globale Problem? Kern : Klimawandel und Migration hängen eng zusammen... weiter




Christian Kern und Matthias Strolz blieben meist auf sachlicher Ebene.

Analyse

Ein Remis im Rückspiel15

  • Die Debatte zwischen Kanzler Kern und Neos-Chef Strolz blieb im ORF sachlich, eine Annäherung aber aus.

Wien. Im Fußball ist es gute, alte Tradition, wichtige Begegnungen in Hin- und Retourspielen auszutragen. In der politischen Auseinandersetzung ist dieses Format eher neu. Wirklich beabsichtigt ist das freilich nicht, sondern Ergebnis symbiotischer Bedürfnisse... weiter




Mit der Ruhe im vorübergehenden Plenarsaal in der Hofburg ist es vorbei. Auch im Nationalrat wird Wahlkampf geführt. - © apa/Neubauer

Nationalratssitzung

Wahlkampf zieht in den Nationalrat ein1

  • Viele Themen bei der heutigen Plenarsitzung, doch vieles davon bleibt vermutlich reine Wahlkampfforderung.

Wien. Es ist Mittwoch, 20. September - die 183 Abgeordneten weihen den brandneuen Übergangsplenarsaal in der Hofburg mit der 194. und daran anschließenden 195. Nationalratssitzung ein. Eigentlich stünden nach dem Ministerrat der Regierung ab 9 Uhr nur je eine aktuelle und eine Europa-Stunde sowie simple neun Punkte... weiter




NRW17

Neos wollen Chancenkonto für Weiterbildung

Wien. Die Neos lassen im Wahlkampf beim Thema Fortbildung nicht locker. Parteichef und Spitzenkandidat Matthias Strolz präsentierte am Montag in einer Pressekonferenz ein Modell für ein "Chancen-Konto", mit dem in persönliche Fortbildung investiert werden kann... weiter




Wahlkampf

Regierungsansage bei Neos-Auftakt1

  • Strolz ist für das Amt des Vizekanzlers und Bildungsministers "bereit" - Start in den Wahlkampf als Uni-Party mit 800 Besuchern.

Wien. (apa/red) Mit einer Regierungsansage sind die Neos in den Wahlkampf gestartet. "Ich bin bereit", sagte Spitzenkandidat Matthias Strolz am Freitag zur Frage, ob er Vizekanzler werden wolle. Auch den Bildungsminister würde er gerne stellen, sagte er vor rund 800 Besuchern beim Wahlkampfauftakt in einem Gebäude der neuen Wirtschaftsuniversität... weiter




Kindergartenplätze für unter Dreijährige sind nicht in ganz Österreich genügend vorhanden. - © S. Jenis

Kinderbetreuung

Mehr Kindergarten für die Kleinsten2

  • Zu wenig Kinderbetreuung sorgt für unfreiwillige Teilzeitarbeit. Fast alle Parteien wollen den Ausbau forcieren, nicht die ÖVP.

Wien. 2,4 Millionen Familien gibt es in Österreich. Sie sind nun ebenfalls Zielgruppe im Wahlkampf. Konkret die 1,4 Millionen Familien, die mit Kindern im Haushalt leben. Die Liste Kurz schlägt in ihrem Wahlprogramm einen Steuerbonus von bis zu 1500 Euro für jedes Kind unter 18 Jahren vor - unabhängig davon, wofür das Geld ausgegeben wird... weiter




"Die Weißen" - © apa/H. Fohringer

NRW17

Von Vögeln, Tellern und Gönnern

  • Kurz und Grüne präsentieren Wahlprogramm. "Die Weißen" wollen Österreich demokratisieren, die Neos "Flügel heben".

Wien. (jm/dab) Weniger Steuern und die Sozialhilfe kürzen: So lässt sich der erste von drei Teilen des ÖVP-Wahlprogramms zusammenfassen. Nachdem der Inhalt des Papiers bereits am Montag bekannt wurde, gab es am Dienstag in einem Lokal am Wiener Karlsplatz Gelegenheit für Fragen an ÖVP-Chef Sebastian Kurz... weiter




Wahlkampf mit überraschender Optik: Die Neos wollen neue Blickwinkel bieten. - © APAWeb / EXPA - Sebastian Pucher

Analyse

Über die Pinken23

  • Was ist der Kern, der die Neos zusammenhält, Personen wie Strolz und Griss, eine gemeinsame Idee? Ein Gespräch mit Claudia Gamon.

Werner Faymann und Michael Spindelegger: Das waren im Vorfeld der Wahlen 2013 die beiden besten Argumente für die Neos. Bei den Wahlen schafften sie mit 5 Prozent auf Anhieb den Sprung ins Parlament. Das Perpetuum mobile des Coups ist Mathias Strolz. Der Vorarlberger, bis dahin Kommunikationsberater im ÖVP-Umfeld... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung