• 17. August 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Grundsätzlich müssen die Parteien die Höhe ihrer Schulden nicht veröffentlichen. - © APA, Barbara Gindl

NRW17

Wie hoch die Parteien verschuldet sind17

  • Die vorgezogene Neuwahl kommt den Parteien finanziell ungelegen. Die teure BP-Wahl bremste den Schuldenabbau.

Wien. Nach Berechnungen des Politikwissenschafters Hubert Sickingers hatten zu Jahresbeginn alle Parlamentsparteien Schulden in Millionenhöhe. Mit Abstand am tiefsten in der Kreide stehen dürfte die SPÖ. Die teure Bundespräsidentenwahl hat den Schuldenabbau allerdings auch bei ÖVP, FPÖ und Grünen gebremst... weiter




 Ex-Präsidentschaftskandidatin Irmgard Griss macht sich bereit für den Wahlkampf. - © APAweb / HERBERT P. OCZERET

Nationalratswahl

"Ich würd's mir anschauen"4

  • Ex-Präsidentschaftskandidatin Irmgard Griss kann sich Ministeramt vorstellen

Graz. Die Listenzweite der Neos bei der Nationalratswahl am 15. Oktober, Höchstrichterin im Ruhestand und Ex-Präsidentschaftskandidatin Irmgard Griss, kann sich unter bestimmten Voraussetzungen ein Regierungsamt vorstellen. "Ich würd's mir anschauen"... weiter




Neos

Strolz will Politiker auf Zeit5

  • Neos setzen auf Allianzen.

Nach 15 Jahren im Nationalrat oder zehn Jahren in der Regierung soll Schluss sein - für diese zeitliche Amtszeitbeschränkung spricht sich NEOS-Chef Matthias Strolz aus. Damit soll verhindert werden, dass sich Machtstrukturen in der Politik verhärten, erklärte er am Montag im ersten Sommergespräch des ORF... weiter




Neos-Chef Matthias Strolz will, dass sich die Bürger wieder mehr einmischen. - © APA, Georg HochmuthVideo

Nationalratswahl 2017

Neos gehen auf "Tuchfühlung" mit Bürgern1

  • "Zukunftswagen" soll Ideen zu Bürger bringen - und auch neue abholen.

Wien. Die NEOS lassen sich durch Rekordhitze nicht aufhalten: Jenseits der 30-Grad-Marke begannen sie in Wien ihre Sommertour vor der Nationalratswahl. Parteichef Matthias Strolz will dabei auf "Tuchfühlung mit den Bürgern" gehen, wie er beim Auftakt vor dem Museumsquartier sagte... weiter




Pensionen

SPÖ will Verbesserungen im Pensionssystem3

  • Nach 30 Beitragsjahren inklusive Kindererziehungszeiten 1000 Euro Pension - im Gegenzug sollen Spitzenpensionen deutlich gesenkt werden.

Wien. Die SPÖ beschließt kommenden Donnerstag in den Parteigremien ihr Wahlkampfprogramm. Ein Teil davon sind Pläne für das Pensionssystem: Demnach soll es Verbesserungen für Mindestpensionisten geben, im Gegenzug sollen Pensionsprivilegien weiter abgebaut werden... weiter




Fünf Jungpolitikerinnen und Jungpolitiker im Porträt: Christoph Wiederkehr (Neos), Elisabeth Olischar (ÖVP), Marina Hanke (SPÖ), Maximilian Krauss (FPÖ) und Julian Schmid (Die Grünen) - v.l.n.r. - © Diva ShukoorVideo

Jungpolitiker

Wie der politische Nachwuchs tickt37

  • Warum gehen junge Menschen in die Politik? Jungpolitiker der fünf größten Parteien sprechen über den Weg in die Politik.

Wien. Wie kommen junge Menschen eigentlich in die Politik? Manchmal ist es der Bekannte, der einen in die Partei einführt, wie bei der ÖVP-Planungssprecherin Elisabeth Olischar. Oder ein persönliches Gespräch, wie es FPÖ-Bildungssprecher Maximilian Krauss mit Heinz Christian Strache geführt hat... weiter




Peter Pilz tritt mit einer eigenen Liste zur Nationalratswahl an. Und fischt in bekannten politischen Gewässern. - © Reuters/Leonhard FoegerAnalyse

Peter Pilz

Weil wir eine Bewegung sind30

  • Parteien haben ausgedient. Heute werden Bewegungen gegründet. Oft ist das aber nur ein Werbetrick.

Wien. Wer heute auf sich etwas hält, nennt sich nicht mehr Partei, sondern Bewegung. Der Begriff wird als neu, unschuldig und unberührt verkauft. Bewegung hört sich unaufhaltsam und pragmatisch an, nicht starr und verkopft, wie traditionelle Parteien wirken... weiter




Fünf Jungpolitikerinnen und Jungpolitiker im Porträt: Christoph Wiederkehr (Neos), Elisabeth Olischar (ÖVP), Marina Hanke (SPÖ), Maximilian Krauss (FPÖ) und Julian Schmid (Die Grünen) - v.l.n.r. - © Diva ShukoorVideo

Jungpolitiker

Wie der politische Nachwuchs tickt4

  • Warum gehen junge Menschen in die Politik?
  • Jungpolitiker der fünf größten Parteien über den Weg in die Politik, ihre politischen Ziele und ihre Erwartungen für die Nationalratswahl.

Wien. Wie kommen junge Menschen eigentlich in die Politik? Manchmal ist es der Bekannte, der einen in die Partei einführt, wie bei der Wiener ÖVP-Landesrätin Elisabeth Olischar. Oder ein persönliches Gespräch wie es FPÖ-Bildungssprecher Maximilian Krauss mit Heinz Christian Strache geführt hat... weiter




Wie die NEOS sieht auch Max Schrems Aufholpotenzial beider Digitalisierung: "Bisher ist das ein bisschen ein leeres Feldgewesen." - © APA, Georg Hochmuth

Nationalratswahl 2017

Neos holen sich Datenschützer Schrems ins Boot7

  • Schrems soll Plan zum Thema "Faire Digitalisierung" erarbeiten. Neos-Chef Strolz fordert Innovations-Ministerium.

Wien. Der als "Facebook-Rebell" bekannte Datenschutz-Aktivist Max Schrems berät die NEOS. Parteiobmann Matthias Strolz präsentierte den Juristen am Freitag in einer Pressekonferenz als weiteren Partner. Schrems soll einen sogenannten, als politisches Programm angedachten, Chancen-Plan zum Thema "Faire Digitalisierung" erarbeiten... weiter




Pflege

Das dicke Pflegeregress-Ende28

  • Fünf von sechs Parteien stimmten Ende Juni für die Abschaffung des Pflegeregresses. Jetzt ist alles anders.

Wien. Nicht immer muss es so sein, dass vor dem Beschluss eines wichtigen politischen Projekts die Hacken tief fliegen. Das geht auch danach. Aktuelles Beispiel: die Abschaffung des Pflegeregresses. Was Ende Juni noch nach einem festen, fast parteiübergreifenden Schulterschluss aussah, entwickelt sich nun zusehends zu einem handfesten Streit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung