• 27. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Auch Neos-Vorsitzender Strolz war beim Hearing der Bewerber für die Nationalratswahl-Liste mit einem Stand vertreten. - © apa/Neubauer

Neos

"Nicht links, nicht rechts, sondern nach vorne"17

  • Alle 121 Bewerber, die auf die Neos-Liste für die Nationalratswahl wollen, wurden zugelassen.

Wien. Dass Abgeordneter Rainer Hable bei der Nationalratswahl am 15. Oktober nicht mehr für die Neos kandidieren wird, wie dieser am Montag bekannt gab -Vergangenheit. Dass sich Ende März Niko Alm und Christoph Vavrik aus dem Klub verabschiedeten - Geschichte. Parteichef Matthias Strolz blicke nach vorne, wie er sagte... weiter




Im besseren Zugang zum Arbeitsmarkt sieht Rot-Grün die Lösung bei der Mindestsicherung. - © apa/Neubauer

Mindestsicherung

"Angebote statt Hürden"3

  • Für das rot-grüne Modell der Wiener Mindestsicherung wurden Projekte zur Arbeitsmarktintegration erarbeitet.

Wien. Als "wilde Spekulation" bezeichnete man in Verhandlerkreisen nun die mediale Berichterstattung über die angekündigte neue Regelung der Wiener Mindestsicherung, in der unter anderem von einer Kürzung bei Kindern die Rede war. Dass im Zuge der Neuregelung Sachleistungen und Maßnahmen zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt stärker gewichtet... weiter




Irmgard Griss

ÖVP nicht, Neos vielleicht9

  • Unterschiedliche Darstellungen von Gesprächen mit der Volkspartei.

Die ehemalige Höchstrichterin Irmgard Griss wird bei der Nationalratswahl wohl nicht für die ÖVP antreten. Gespräche mit den NEOS laufen noch. Die frühere Präsidentschaftskandidatin Griss selbst wollte sich am Samstag auf APA-Anfrage weiterhin nicht festlegen: Die Entscheidung über eine Kandidatur werde aber "in nicht allzu ferner Zeit" fallen... weiter




Strolz eröffnete den Wahlkampf. - © Simon Rosner

Nationalratswahlen 2017

Neos legen im Wahlkampf vor15

  • Parteichef Matthias Strolz vor Unterstützern: Österreich brauche "freien Chancengesellschaft".

Wien. Das Konzept der Bühne respektiert Matthias Strolz nur sehr bedingt. Ja, am Beginn von Reden erklimmt er sie, aber es zieht ihn ständig herunter. Immer wieder, egal, wo und in welchem Setting er spricht. Am Donnerstag saßen im Wiener Uniqa-Tower 500 geladene Gäste um ihn herum, in erster Linie bisherige Mitstreiter... weiter




Nationalratswahl 2017

Die Neos haben den Wahlkampf für sich eröffnet

Wien. (jm) Angesichts eines zu erwartenden Dreikampfs zwischen Christian Kern, Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache um die Kanzlerschaft könnte eine Dynamik einsetzen, die den Oppositionsparteien generell und den Neos im Speziellen schadet. Davon wollen sich die Pinken aber nicht unterkriegen lassen... weiter




Eurofighter U-Ausschuss

Neos pochen auf Transparenz

  • Die Pinken wollen auf Facebook Fragen der Bevölkerung sammeln und Dokumente zur Verfügung stellen.

Wien. Begleitende Maßnahmen zum Eurofighter-Untersuchungsausschuss haben sich die Neos überlegt: In der kommenden Woche soll im Nationalrat ein Anti-Korruptions-Paket eingebracht werden, kündigte Abgeordneter Michael Bernhard am Montag in einer Pressekonferenz an... weiter




Marktstand und Leerstand Hand in Hand: der Volkertmarkt im 2. Bezirk schrumpft. - © Stanislav Jenis

Marktordnung

Wenn acht Sitzplätze zu wenig sind8

  • Laut Neos sperren Stände am Volkertmarkt mangels Gastroplätzen zu. Das Marktamt verweist auf jahrelange Gespräche.

Wien. Ein paar Imbissstände, Cafés, ein Fischgeschäft, ein Obststand, eine Fleischerei, eine Blumenhandlung. Der Volkertmarkt im 2. Bezirk nördlich des Pratersterns ist ein typischer Wiener Markt. Wagt man sich aber aus dem belebten nordwestlichen Eck des Areals, wird man mit gähnender Leere und geschlossenen Buden konfrontiert... weiter




Sechs-Parteien-Gespräch

Grüne Herausforderung nach Neuaufstellung6

  • Kurz und Kern verhandeln mit der Opposition über Zwei-Drittel-Materien.

Wien. (rei) Die kommenden Monate werden nicht leicht für die Grünen. Die neue Doppelspitze, bestehend aus der EU-Politikerin Ulrike Lunacek und der Tiroler Landeschefin Ingrid Felipe, hat das Steuer gerade erst übernommen und muss sich schon mit einem von Experten und Beobachtern prognostizierten Minus vor dem Grünen Ergebnis am Wahltag im Oktober... weiter




Ex-RBI-Chef Karl Sevelda macht bei den Neos mit. - © apa/Hochmuth

Innenpolitik

Neos schließen Koalition mit FPÖ nun dezidiert aus14

  • Beim Parteivorstand der Liberalen ging es auch ums Programm und die internen Vorwahlen.

Wien. Die Jungen Liberalen Studierenden (Junos) konnten sich bei den ÖH-Wahlen auf 12,6 Prozent Stimmenanteil verbessern. Ein Wert, von dem die Mutterpartei Neos nur träumen kann. Immerhin kommen nun von den Neos, die am Freitag einen Parteivorstand absolvierten, erste Festlegungen... weiter




Koalitionen

Strolz: Sicher nicht mit der FPÖ

  • NEOS-Chef will aber in Sachfragen mit allen Gruppierungen zusammenarbeiten.

NEOS-Obmann Matthias Strolz betont, dass eine Regierungs-Zusammenarbeit mit den Freiheitlichen für seine Partei nicht infrage kommt. "Was die Koalitionsfrage angeht, sehen wir NEOS mit Blick auf das Gesamtprogramm der FPÖ und den Stil aber keine tragfähige Grundlage", stellt er am Freitag in einer Aussendung nochmals klar... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung