• 25. April 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Unterstützer der Regierung und jene der Opposition treffen bei einer Demonstration aufeinander. - © APAweb/EPA, Alex Hofford

Regierung bei Wahlverfahren kompromisslos

  • Keine Demokratie-Zugeständnisse - Opposition protestiert.

Hongkong. Die Regierung in Hongkong zeigt im Gesetzesentwurf zum künftigen Wahlverfahren Härte. "Ab sofort sehen wir keinen Spielraum für irgendwelche Kompromisse", sagte Verwaltungschef Leung Chun Ying am Mittwoch. "Es ist nicht einfach, einen politischen Reformprozess anzustoßen... weiter




Niessl nennt "Eckpfeiler" für Koalition nach Burgenland-Wahl1

In sechs Wochen wählen die Burgenländer einen neuen Landtag. Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) sieht für die Sozialdemokraten derzeit eine "recht gute" Ausgangsposition. Im Interview mit der APA nennt Niessl "Eckpfeiler" für eine künftige Koalition, betrachtet ein freies Spiel der Kräfte im Landtag als "eine sehr interessante Variante" und schließt... weiter




Stichwahl entscheidet über künftigen Präsident Nordzyperns

In der Türkischen Republik Nordzypern wird eine Stichwahl über den neuen Präsidenten entscheiden. Bei der Wahl am Sonntag erzielte nach Angaben der Wahlbehörden keiner der sieben Kandidaten in der international nicht anerkannten Republik die nötige Mehrheit von 50 Prozent der Stimmen... weiter




epa/Warnand

Orbáns Bewährungsprobe

  • Nach dem Verlust der Zweidrittelmehrheit birgt eine vor kurzem noch als unbedeutet geltende Regionalwahl Brisanz für Ungarns nationalkonservativen Premier.

Budapest. Volkstümlich, Scherze auf den Lippen, präsentierte sich Viktor Orbán überraschend am Nordufer des Plattensees dem Wahlvolk. Dass der Chef persönlich den Ausflug in den Wahlkreis Tapolca gemacht hat, zeigt, dass aus seiner Sicht die Hütte brennt... weiter




Die Szenen aus "Oliver Twist" sind heute nicht mehr weit von der Realität entfernt. - © corbis

Oliver Twist und die Wahlen14

  • Wenige Wochen vor der Unterhauswahl ist in Großbritannien wieder viel von Charles Dickens die Rede - von hungrigen Kindern und von Armenbegräbnissen.
  • Die Kluft zwischen Arm und Reich hat sich in den letzten fünf Jahren dramatisch vertieft.

London. Es ist eine Welt, in der man nicht leben möchte. Ein schwarzverrußter Himmel wölbt sich über den Straßen der Stadt. Mausgrau hängt Wäsche an einer Leine zwischen Fachwerk-Fassaden und finsteren Steingewölben. Im schwachen Schein der Gaslaternen macht man Cholera-Warnungen und Kartoffelsack-Lager von Obdachlosen aus... weiter




Soledad Chapeton hat es geschafft. Die konservative Politikerin mit den indigenen Wurzeln (im Bild bei der Stimmabgabe) wird die nächste Bürgermeisterin in El Alto, auf 4000 Höhenmetern. - © ap/Alipaz

Ein Machtvakuum vor seiner Zeit2

  • In Bolivien legen zwei Oppositionsparteien bei den Regionalwahlen zu. Präsident Evo Morales darf nicht mehr antreten.

Sucre. Für die sozialistische Regierungspartei "ist es ein Warnschuss. Es ist ein Bruch mit ihrer Hegemonie, denn La Paz war immer fest in ihren Händen", kommentiert der Politikexperte Eduardo Leaño das bolivianische Wahlergebnis. Denn während Präsident Evo Morales auf nationaler Ebene weiter dominiert und erst im Herbst 2014 wieder 60 Prozent der... weiter




Susana Diaz hat 2013 das Präsidentenamt von Griñán geerbt. Jetzt hat sie ihre ersten Wahlen gewonnen. - © reuters/del Pozo

Andalusien verpasst Konservativen schallende Ohrfeige4

  • Podemos und Ciudadanos wollen trotz ihres Wahlerfolgs nicht in Regierung.

Sevilla. (wak) Das Ausmaß der Niederlage ist "viel schlimmer, unendlich viel schlimmer" als das, was erwartet worden war, erklärte der spanische Außenminister José Manuel García-Margallo am Montag. Seine konservative Partei (PP) , die in Spanien die Regierung stellt... weiter




Der lange Schatten der Departements

  • Die konservative UMP besetzt alle Themen des rechtsextremen Front National.

Paris. Eigentlich war es lediglich die Zusammensetzung der Departementräte, über die die Franzosen am Sonntag in der ersten Runde abstimmten. Doch die aufgeregten Reaktionen auf die Ergebnisse und die Nervosität vor dem zweiten Wahlgang am nächsten Sonntag enthüllen... weiter




"Front National, stärkste Partei Frankreichs" - der Slogan der Rechtspopulisten könnte sich den Meinungsforschern zufolge bei den Departementswahlen bewahrheiten. - © reuters/Eric Gaillard

Frankreich hart rechts2

  • Bei den Departementswahlen könnten die Rechtspopulisten von FN nach der Europawahl erneut stärkste Kraft werden.

Paris. Frankreich wählt am Sonntag seine Departementsvertreter. Für die einen gibt es eine schlechte und eine gute Nachricht, für die anderen eine gute und eine schlechte - je nach dem, auf welcher Seite man steht. Die rechtspopulistische Nationale Front (FN) dürfte nämlich laut Meinungsforschern die stimmenstärkste Partei werden; ob sie indes... weiter




In der Steiermark werden am Sonntag Gemeinderäte gewählt. - © APAweb/Erwin Scheriau

Superwahljahr nimmt seinen Lauf

  • Heuer noch vier Landtage, nächstes Jahr Bundespräsident.

Wien. Das Superwahljahr nimmt seinen Lauf, die steirischen Gemeinderatswahlen am Sonntag zeigen schon auf die nächste Runde. In der Steiermark geht es - ebenso wie im Burgenland - am 31. Mai mit der Landtagswahl weiter. Im Herbst stehen noch zwei weitere Landeswahlen (OÖ und Wien) an, dann ist damit zwei Jahre Pause... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung



Werbung