• 16. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Javier Soriano/afp

Katalonien

Die Sozialisten legten zu

  • Die Sozialisten werden Zweiter bei den Unabhängigkeitsgegnern.

(wak) Katalonien scheint in fast zwei gleich große Hälften geteilt - jene der Unabhängigkeitsbefürworter und jene der Gegner. Regierungsfähige Mehrheiten müssen sich nach Meinung von Politikexperten also außerhalb diese Dichotomie finden. Beobachter hatten gehofft, dass hier die Stunde der katalanischen Sozialisten schlagen, könnte... weiter




- © Javier Soriano/afp

Katalonien

Die lachenden Dritten - die Sozialisten

  • Separatisten und Unabhängigkeitsgegner könnten im linken Lager zusammenfinden.

(apa/wak) Katalonien scheint in fast zwei gleich große Hälften geteilt - jene der Unabhängigkeitsbefürworter und jene der Gegner. Regierungsfähige Mehrheiten müssen sich nach Meinung von Politikexperten also außerhalb diese Dichotomie finden. Hier könnte die Stunde der katalanischen Sozialisten schlagen... weiter




Hatten die Sozialisten mit Francois Hollande vor kurzem noch den Präsidenten gestellt, drohen sie mittlerweile in der Versenkung zu verschwinden. - © APAweb/AFP, Philippe Lopez

Umdenken

Frankreichs Sozialisten werden künftig von Führungsgremium geleitet

  • Konsequenz aus Debakel bei Präsidentschafts- und Parlamentswahlen.

Paris. Nach ihrem Debakel bei den Präsidentschafts-und Parlamentswahlen wird Frankreichs sozialistische Partei nicht mehr von einem Generalsekretär, sondern von einem 28-köpfigen Führungsgremium geleitet. Der Kern dieses Leitungsteams soll aus 16 Mitgliedern - acht Frauen und acht Männer - bestehen... weiter




Am Sonntag findet die zweite Runde der französoschen Parlamentswahlen statt. Klarer Favorit: Emmanuel Macrons "En Marche". - © APAweb / Reuters, Charles Platiau

Parlamentswahl

"Die Wähler sind zum Kotzen"13

  • Frankreichs Altparteien sind frustriert. Präsident Macron steht bei der Wahl am Sonntag vor einem Triumph.

Paris. Schon vor der zweiten Runde der französischen Parlamentswahlen an diesem Sonntag hat der erste Durchgang das Endresultat weitgehend vorweggenommen. Präsident Emmanuel Macrons erst kürzlich gegründete Partei "La République En Marche" (REM) positionierte sich derart weit vorne... weiter




Frankreich-Wahl 2017

Frankreich nach dem Macron’schen Tsunami1

  • Der Partei von Emmanuel Macron gelang vor der zweiten Runde der Parlamentswahlen ein wichtiger Triumph und die versprochene Neuordnung der Politik-Landschaft. Sehr zum Leidwesen der - bisher - etablierten Parteien.

Paris. Das Bild, das Benoît Hamon am Montag nach dem Wahltag über Twitter verbreitete, dürfte die Gefühlslage vieler Schicksalsgenossen verschiedener politischer Lager ausdrücken, die ebenfalls frühzeitig gescheitert sind. Sisyphos zeigt es, der sich mühsam, aber vergeblich einen Berg hochkämpft - trotz seiner mächtigen Muskeln... weiter




Die Gesichter der gespaltenen Linken: Macron, Melenchon und Hamon (v.l.n.r.) buhlen alle um dieselbe Wählerschaft. - © afp/Saget, PerimontInterview

Interview

"Frankreichs Sozialisten haben ein Identitätsproblem"6

  • Vor den Präsidentschaftswahlen analysiert der Politologe Frederic Sawicki die Krise des Parti Socialiste.

"Wiener Zeitung": Frankreichs Sozialistische Partei (PS) steckt in der Krise. Woran liegt das? Frederic Sawicki: Die Sozialisten haben ein Identitätsproblem. Es gelingt ihnen nicht, den Wählern zu vermitteln, für welche Interessen und Projekte sie langfristig stehen... weiter




Frankreich

Sozialisten suchen Hoffnungsträger2

  • Erste Vorwahlrunde zur Präsidentenwahl am Sonntag, Ex-Premier Valls bekam bei Auftritt Ohrfeige von einem Bürger.

Paris. Frankreichs Sozialisten stecken in einer Sinnkrise. Fünf Jahre unter Präsident Francois Hollande haben die Partei geschwächt und gespalten, bei der Präsidentschaftswahl im April und Mai droht eine schwere Niederlage. Kurz vor der ersten Vorwahlrunde am Sonntag wirkt es da fast wie ein Menetekel... weiter




Pedro Sánchez, Chef der Spanischen Sozialisten, blickt einem parteiinternen Aufstand ins Auge. - © reuters

Spanien

Meuterei in Ferraz2

  • PSOE-Exekutivkomitees legen aus Protest gegen Sánchez’ politischen Kurs Ämter nieder.

Madrid. Eigentlich war der Ausbruch der Rebellion nur eine Frage der Zeit. Nach dem Debakel bei den Regionalwahlen in Galicien und im Baskenland steht Spaniens sozialistischer Oppositionsführer Pedro Sánchez (PSOE) verstärkt in der Kritik seiner parteiinternen Widersacher... weiter




Spanien

Aufgeriebene Sozialisten1

  • Zwei Wochen vor der Wahl in Spanien liegt die linke Protestpartei Podemos klar vor den Sozialisten. Das kommt den Konservativen zupass.

Madrid. Als vor fünf Jahren Spaniens "Empörte" auf der Madrider Puerta del Sol wochenlang gegen die Spar- und Austeritätspolitik der konservativen Regierung protestierten, sagte Ministerpräsident Mariano Rajoy (PP) einen Satz, den er heuer wohl bereuen dürfte: "Wenn sie wirklich meinen, so viele Menschen hinter sich zu haben, sollten sie aufhören... weiter




Nach der Wahl im Dezember 2015 schien Podemos eine Macht. Nun verliert sie sich in Flügelkämpfen. - © Gmmr3 - Creative Commons

Podemos

Der Linken Hader mit sich selbst6

  • In Spanien ist innerhalb von Podemos ein Richtungsstreit ausgebrochen.

Madrid. Eigentlich hatte schon niemand mehr daran geglaubt. Doch plötzlich hat sich in Spanien zweieinhalb Monate nach den Parlamentswahlen doch noch die Möglichkeit einer Regierungsbildung ergeben, was dem Land Neuwahlen ersparen würde. Anfang März war Sozialisten-Chef Pedro Sánchez (PSOE) noch mit dem Versuch gescheitert... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung