• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Durch den Abend begleitete der Moderator Stephen Colbert. "Was auch immer Sie für den Präsidenten empfinden, Sie können nicht leugnen, dass jede Sendung auf eine Weise von Donald Trump beeinflusst wurde", sagte er zur Eröffnung der Emmy-Verleihung und machte damit deutlich, dass der Rest des Abends ziemlich politisch zugehen werde. "Warum habt ihr Trump keinen Emmy gegeben?", fragte er das Publikum. "Wenn er einen gewonnen hätte, wäre er vielleicht nie in das Rennen um die Präsidentschaft gegangen." Trump war in der Vergangenheit mehrfach für seine TV-Show "Celebrity Apprentice" nominiert worden, hatte aber nie gewonnen und sich darüber häufig öffentlich beschwert. - © AP, Chris Pizzello

Fotostrecke

Emmy Awards 2017 - viel Film, viel Politik

Die Emmy-Awards 2017 sind vorüber. "The Handmaid's Tale" und "Big Little Lies" dürfen sich mit jeweils fünf Auszeichnungen zu den großen Siegern der Fernsehpreisverleihung zählen. Der Abend stand auch im Zeichen von US-Präsident Trump. Ihm waren zahlreiche Anspielungen und Seitenhiebe gewidmet. weiter




Überraschender Besuch bei den Emmys: Sean Spicer. - © APAweb / Reuters, Mike Blake

Emmy Awards

Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show2

  • Spicer trat überraschend bei den Emmys auf. Trumps TV-Show ist heute so politisch wie selten.

Los Angeles. Sogar während einer der offiziellen TV-Debatten im Präsidentschaftswahlkampf beklagte sich Donald Trump, dass seine Reality-Show "The Apprentice" trotz mehrerer Nominierungen nie einen Emmy gewann. "Wir hätten ihn wirklich bekommen sollen." Genau, sagt der diesjährige Emmy-Moderator Stephen Colbert... weiter




Uzo Aduba bekam die Auszeichnung "Outstanding Supporting Actress In A Drama Series" für ihre Darbietung in Netflixs "Orange is the New Black". - © REUTERS

Preisverleihung

The Emmy goes to....

  • Die US-amerikanischen TV-Preise sind verliehen. Einige Impressionen von der Veranstaltung und den PreisträgerInnen.

weiter




Emmy Awards

"Game of Thrones" und "Veep" räumen ab

  • "Mad Men"-Star Hamm und Viola Davis als erste Schwarze geehrt

Los Angeles. Mit "Game of Thrones" und "Veep" hat der amerikanische Kabelsender HBO die Emmys beherrscht. Das 1972 gestartete Unternehmen gewann die wichtigsten Fernsehpreise nicht nur in der Königskategorie "Dramaserie" und in der Kategorie "Komödienserie"... weiter




Fernsehpreis

Favoriten räumen bei den Emmys ab2

  • "Breaking Bad" und Jim Parsons triumphieren bei der Emmy-Gala,

Los Angeles. "Breaking Bad" heißt der Sieger der diesjährigen Emmys. Die düstere Krimiserie räumte bei der Gala für die wichtigsten Fernsehpreise der Welt am Montagabend (Ortszeit) in Los Angeles kräftig ab. Gleich sechs der goldenen Statuen gewann das Team um Hauptdarsteller Bryan Cranston, fünf davon in wichtigen Kategorien... weiter




Emmy Awards

Emmy Awards: Die besten Momente1

  • Die wichtigsten Preise heimsten "Breaking Bad" und "Modern Family" ein. Erstmals wurde auch eine Internet-Serie ausgezeichnet.

Die Emmy Awards 2013 boten einige Überraschungen. Der Schauspieler Neil Patrick Harris, bekannt aus der Sit-Com "How I Met Your Mother" moderierte durch den Abend. Jeff Daniels bekam die begehrte Trophäe als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in "The Newsroom" und stach damit "Breaking-Bad"-Star Brian Cranston aus... weiter




TV

Emmys gerecht verteilt1

  • "Breaking Bad" beste Dramaserie.
  • Jeff Daniels und Claire Danes beste Hauptdarsteller.

Los Angeles. "Breaking Bad", "Modern Family" und "Behind the Candelabra" heißen die Gewinner der Emmy-Verleihung. Die Krimiserie um den drogenkochenden Chemielehrer gewann am Sonntagabend (Ortszeit) den US-Fernsehpreis in der wichtigsten Kategorie "Beste Dramaserie"... weiter




Die neue US-TV-Serie "Homeland" hat den wichtigsten Fernsehpreis der Welt gewonnen. - © APAweb/Jordan Strauss/Invision/AP

Emmy Awards

"Homeland" gewann Emmy und verdrängte "Mad Men"

New York. Die Spionageserie "Homeland" hat den wichtigsten Fernsehpreis der Welt gewonnen. Die erst seit einem Jahr laufende US-Reihe setzte sich am Sonntagabend (Ortszeit) bei der Emmy-Verleihung in Los Angeles gegen den langjährigen Platzhirsch "Mad Men" und vier weitere Konkurrenten in der Kategorie "Bestes Drama" durch... weiter




Am Sonntag werden in Los angeles die Emmy Awards verliehen. - © APAweb/REUTERS/Danny Moloshok

Emmy Awards

Roter Teppich für Fernseherfolge: Emmys werden am Sonntag verliehen

  • Amerikas wichtigster Fernsehpreis krönt in Los Angeles die Top-Produktionen.

New York/Los Angeles. Roter Teppich für Amerikas beste TV-Sendungen: Die Emmy Awards werden an diesem Sonntag (23. September) in Los Angeles an erfolgreiche Fernsehformate der Hauptsendezeit verliehen. Beobachter sehen vor allem altbekannte Publikumslieblinge vorn... weiter





Werbung




Werbung