• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Premierminister von Tschechien Bohuslav Sobotka ist zurückgetreten. - © APAweb / Reuters, Hannibal Hanschke

Tschechien

Regierungschef Sobotka tritt zurück5

  • Die tschechische Mitte-links-Regierung zwischen den Sozialdemokraten und ANO ist zerbrochen.

Prag. Der tschechische sozialdemokratische Regierungschef Bohuslav Sobotka hat am Dienstag seinen Rücktritt und damit auch den Rücktritt der gesamten Regierung angekündigt. Grund seien Vorwürfe des Steuerbetrugs gegen Finanzminister Andrej Babis, der Vorsitzender des liberal-populistischen Koalitionspartei ANO ist... weiter




Zwei Kinder aus Syrien in einem Flüchtlingscamp im Libanon.  - © APAweb/AP, Hassan Ammar

Flüchtlinge

Tschechien will EU-Quoten nicht erfüllen35

  • Innenminister: "Wir haben zwölf Flüchtlinge aufgenommen."

Prag. Tschechien will die EU-Flüchtlingsquoten nicht länger erfüllen. Das Land habe im Rahmen des Umverteilungsprogramms vom September 2015 bisher zwölf Flüchtlinge aus Griechenland aufgenommen, sagte Innenminister Milan Chovanec der Onlineausgabe der Zeitung "Pravo" vom Sonntag... weiter




Zeman hat unterdessen, jeden Verdacht von sich gewiesen. Sein Sprecher Jiri Ovcacek twitterte laut Nachrichtenagentur CTK: Es habe sich ohne Zweifel um einen Hackerangriff gehandelt. "Auf keinen Fall hat der Präsident unzulässigen Inhalt angeklickt."  - © APAweb/REUTERS, David W Cerny

Computerkriminalität

Aufregung um Kinderpornos auf Zeman-PC

  • Tschechische Polizei: Keine Hacker-Spuren, aber keine weiteren Details bekanntgegeben.

Prag. Ende März hatte der tschechische Staatspräsident Milos Zeman öffentlich erklärt, Opfer von Hackern geworden zu sein, die auf seinem Computer kinderpornografische Bilder hochgeladen hätten. Seinen Angaben zufolge ereignete sich dies vor etwa einem Jahr... weiter




Ein Fischereibetrieb am Balaton in Ungarn. Polnische, tschechische und ungarische Unternehmen leiden an Arbeitskräftemangel. Vor allem, weil diese ins Ausland abwandern. - © APAweb / AP, Boglarka Bodnar/MTI via AP

Arbeitsmigration

Polen, Tschechien und Ungarn suchen Gastarbeiter12

  • Aus Ukraine und Weißrussland - Arbeitskräfteknappheit in ungarischer Baubranche.

Wien/Budapest. Jahrelange Migration in westeuropäische Staaten hat inzwischen zu einem Arbeitskräftemangel in osteuropäischen Ländern wie Ungarn, Polen und Tschechien geführt, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Demnach hat alleine Polen im vergangenen Jahr 800.000 Gastarbeiter aus der Ukraine beschäftigt, in Tschechien waren 100... weiter




- © fotolia/Denys Rudyi

Brexit

Die Interessen der restlichen 279

  • Auch beim Thema Brexit verfolgen die verbleibenden EU-Mitgliedstaaten unterschiedliche Interessen. Eine Auswahl.

London/Brüssel. Die Debatte im britischen Oberhaus am Montagnachmittag war vor allem symbolischer Natur. Dass die "noblen Lords", deren Einfluss ohnehin schwindend gering ist, dem Brexit-Gesetz zustimmen, gilt als sicher. Damit kann das Parlament (das Unterhaus stimmte bereits zu), es bis zum 7. März verabschieden... weiter




Tschechien

Aus fürs Rauchen im Café2

Als eine der letzten Raucherbastionen Europas verbannt nun auch Tschechien die Glimmstängel aus Gasthäusern und Restaurants Präsident Milos Zeman, selbst bekennender Kettenraucher, habe das Anti-Tabak-Gesetz unterzeichnet, teilte sein Sprecher mit. Ab dem 31... weiter




Balkanroute

Die Koalition der Willigen6

  • Migrationskonferenz: Die Balkanroute soll geschlossen bleiben, Schlepper sollen bekämpft werden.

Wien. Dass über die Balkanroute so gut wie keine Flüchtlinge mehr nach Mitteleuropa kommen, sei vor allem das Verdienst der Westbalkankonferenz im Februar letzten Jahres gewesen – zu spät hätte Europa nach dem Sommer 2015 auf die Flüchtlingsbewegung reagiert... weiter




- © apa/Herbert Neubauer

Raiffeisen

Tschechen mit Casinos-Mehrheit3

  • Uniqa und Raiffeisen geben ihre Casinos-Anteile an tschechisches Bieterkonsortium ab.

Wien. (dg/apa) Die Raiffeisen Beteiligungsgesellschaft Leipnik-Lundenburger Invest (LLI) und die Uniqa-Versicherung wollen ihre Anteile an den teilstaatlichen Casinos Austria an die tschechische CAME Holding GmbH, die der tschechischen Sazka Group a.s. zuzurechnen ist, verkaufen. Das teilten beide Unternehmen am Dienstag mit... weiter




Atomkraft

Störfall in Temelin

  • Block 2 abgeschaltet.

Prag/Temelin. Das südböhmische Atomkraftwerk Temelin hat einen Störfall gemeldet. Block 2 musste am Mittwochnachmittag, nur einen Tag nach seiner Wiederinbetriebnahme nach einer längeren Betriebspause, vom Netz genommen werden. Das Dichtungssystem der Turbine müsse "einer Revision unterzogen" werden, teilte Temelin-Sprecher Marek Svitak mit... weiter




Vera - © Ron Kroon / Anefo / Dutch National Archives, The Hague, Fotocollectie Algemeen Nederlands Persbureau (ANeFo)

Kunstturnen

Widerstand im Turngewand5

  • Mit Věra Čáslavská starb eine legendäre Turnerin und Ikone des Prager Frühlings.

"Sie war immer ein Vorbild für andere, ob als Sportlerin, aufgrund ihrer Zivilcourage oder wegen ihrer bewundernswerten Tapferkeit, auch im persönlichen Leben. Věra war eine Kämpferin. Als sie nicht mit uns nach Rio gekommen ist, war klar, dass die Situation ernst ist... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung