• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Steht mit seiner Kritik an der EU-Regelung nicht allein da: Wiens Bürgermeister Michael Häupl. - © apa/Pfarrhofer

sozialer Wohnbau

"Die Bürgermeister sind wir"1

  • Wiens Bürgermeister Häupl plädiert für
  • "soziale Durchmischung statt Ghettos".

Brüssel/Wien. Mit 30 Amtskollegen aus ganz Europa gegen die EU-Kommission: Wiens Bürgermeister Michael Häupl kann sich bei seiner Verteidigung des sozialen Wohnbaus einiger Unterstützung gewiss sein. Doch ist es ein schwieriges Unterfangen, weil die Brüsseler Behörde die Förderung an bestimmte Kriterien für die Wohnungsanwärter knüpft - und das... weiter




60 Prozent der Wiener leben in geförderten Wohnungen - und das soll auch so bleiben. - © Pessenlehner

sozialer Wohnbau

"Sozialer Wohnbau in Gefahr"6

  • EU unterwandert Länder-Regelung, Wien wehrt sich mit 26 anderen Städten.

Wien. Es ist ein sperriges Thema, und doch ist es in seinen Auswirkungen leicht erklärt: Wenn nichts geschieht, dann werden längerfristig die Mietpreise für Stadtwohnungen explodieren. Und zwar nicht nur in Wien, sondern in ganz Europa. Laut Wiens Bürgermeister Michael Häupl und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig versucht die EU mit dem Wettbewerbs-... weiter




Heizkosten werden durch ökologisches Bauen verringert. - © Sergej Toporkov - Fotolia

Energieeffizienz

Wiener wohnen ökologisch

  • Energieeffizienz sowohl im Neubau als auch beim Bestand wichtiges Kriterium.

Wien. (bs) Rund 50 Prozent der Heizkosten können eingespart werden, wenn ein Haus thermisch saniert wird, das heißt wenn die oberste Geschoßdecke und die Außenfassade gedämmt oder zum Beispiel die Fenster ausgetauscht werden. Beim Wohnbau in Wien - vor allem im sozialen Wohnbau - wird besonders auf Energieeffizienz geachtet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung