• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eine Demonstrantin erinnert, dass Trump über Jahre wohl keine Steuern gezahlt hat. - © reuters/Woolston

USA

Steuerreform nicht abgeschrieben

  • Die Gegenfinanzierung der Vorhaben von US-Präsident Donald Trump bleibt weiterhin vage.

Washington. (da/reu/afp/dpa) Gleich zwei herbe Niederlagen musste Donald Trump in den vergangenen Tagen einstecken. Trotz intensiver Bemühungen ist es dem US-Präsidenten nicht gelungen, die Kongressabgeordneten zur Absetzung der von ihm verhassten Gesundheitsreform "Obamacare" zu bewegen... weiter




Frankreich

Defizit unter EU-Limit

  • Frankreichs Regierung legt Haushaltsentwurf vor.

Paris. Steuern und Abgaben senken und zugleich die EU-Defizitvorgaben einhalten: Diese Ziele verfolgt die französische Regierung mit ihrem am Mittwoch vorgestellten Budgetentwurf für 2018. Der erste Etatentwurf der Regierung von Präsident Emmanuel Macron sieht vor, die Neuverschuldung auf 2,6 Prozent zu senken... weiter




Den Frieden in Nordirland gefährdet sieht die eben angetretene irische Europaministerin Helen McEntee von der Fine Gael. - © Stanislav JenisInterview

Irland

"Jeder soll seine Regeln bestimmen dürfen"8

  • Irlands Steuerpolitik ist in der EU umstritten. Die Regierung will trotzdem daran festhalten, sagt Europaministerin Helen McEntee.

"Wiener Zeitung": Mit dem EU-Austritt Großbritanniens wird wieder über eine gemeinsame EU-Steuerpolitik mit einem Mindeststeuersatz diskutiert. Üben Ihre europäischen Partner Druck auf Dublin aus wegen des irischen Steuersystems, das es Unternehmen ermöglicht, kaum Steuern zu zahlen... weiter




Steuerpolitik

Debatte rund um kalte Progression noch ohne Ergebnis

Wien. (apa/red) Die Bundesregierung hat am Montag weitere Gespräche zur geplanten Abfederung der "kalten Progression" geführt. Näher gekommen ist man sich bei dem Treffen zwischen Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) und Kanzleramtsminister Thomas Drozda (SPÖ) allerdings nicht. Die Gespräche sollen nun fortgesetzt werden... weiter




Eva Glawischnig. - © apa/Neubauer

Grüne Klubklausur

Glawischnig will eine Steuerstrukturreform mit Öko-Ansatz

  • Grüne Klubklausur setzt Themen für 2017 fest: Sozial-, Energie und Steuerpolitik.

Wien. Die Grünen starten das Jahr 2017 mit dem Ziel, konkrete Regierungsarbeit einzufordern und selbst politische Vorhaben auf den Weg zu bringen. "A little less conversation, a little more action", sagte Grünen-Chefin Eva Glawischnig am Donnerstag - auch mit Blick auf die Rede von Kanzler Christian Kern (SPÖ) - bei der Klubklausur... weiter




Werden die Pläne des designierten Präsidenten tatsächlich Realität, droht ein Szenario wie bei Ronald Reagan. - © AP, Evan Vucci

US-Präsidentenwahl 2016

Kassasturz1

  • Die Umsetzung Trumps zentraler Wahlversprechen würde Hunderte Milliarden Dollar kosten.

Washington D.C./Wien. Ein Präsident Trump werde tun, was der Kandidat Trump versprach. Es gebe nur diesen einen Trump. Darin sind sich alle Biografen des 70-Jährigen einig, wie ein Rundruf der "Washington Post" ergab. Die politische, soziale und wirtschaftliche Monstrosität seiner drei größten Wahlversprechen könnte dem aber in die Quere kommen... weiter




- © WZ-Illustration, Irma Tulek

Ungleichheit

Steuerpolitik im "Blindflug"14

  • Ökonomen der Wirtschaftsuniversität Wien zufolge ist das Steuersystem weitaus weniger progressiv als gedacht.

WIen. Wer zahlt wie viele Steuern? Zugegeben, die Frage klingt banal und hat es doch in sich. Bis her gab es kein detailliertes Gesamtbild der Einkommen und Abgaben der österreichischen Haushalte und Personen. Österreich liegt laut OECD weltweit an zweiter Stelle, was die Gesamtbelastung durch Steuern und Abgaben betrifft... weiter




Schluss mit "Brüssel-Bashing": EU-Abgeordneter Karas. - © apa/Rubra

Othmar Karas

Karas spricht sich für EU-Armee aus18

  • Der ÖVP-Europaabgeordnete Othmar Karas mahnt mehr innereuropäische Solidarität ein.

Wien/Brüssel. (sig) "Wir müssen die Innenpolitik europäisieren und nicht die Europapolitik nationalisieren", fordert Othmar Karas. Unter dem Motto "Europapolitik ist Innenpolitik" lud der ÖVP-Delegationsleiter im Europäischen Parlament am Montag zum Pressetermin ins Wiener Haus der EU... weiter




Die Staatschefs als Tonfiguren: G20-Souvenirs der chinesischen Künstlerin Wu Xiaoli in einem Shop in Hangzhou. - © ap

China

Streitpotenzial bei G20-Gipfel4

  • Syrien, Ukraine, Flüchtlingskrise, Steuerparadiese: Die Staatschefs der G20 stehen sich beim Erreichen ihrer Ziele gegenseitig im Weg.

Peking. (sig/dpa/reuters) Wenn sich die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer am Sonntag zum ersten Mal in China treffen, tun sie das an einem geschichtsträchtigen Ort. Das vor mehr als 2200 Jahren gegründete ostchinesische Hangzhou, Hauptstadt der Provinz Zhejiang... weiter




Familien beim Spielen: Das Steuersystem bevorzugt berufstätige Eltern. - © Foto: ap/Adela Suliman

Leserbriefe

Leserforum: Steuern, Islamkritik, Flüchtlinge1

Familienfeindliches Steuersystem Schon das Steuersystem zeigt uns, dass die individuale Entfaltung des Menschen wichtiger sei als die Familie. Geht es um die Bezahlung der Einkommensteuer, dann gilt in Österreich die Individualbesteuerung der Person. Bei Stipendien, Zuschüssen, Förderungen, Ausgleichszahlungen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung