• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Oberstes Gericht

Irak ordnete Aussetzung von Kurden-Referendum an

  • Das Tribunal fordert mehr Zeit für die Prüfung der Klagen.

Bagdad. Der Oberste Gerichtshof des Irak hat die Aussetzung des geplanten Unabhängigkeitsreferendums in der autonomen Kurdenregion im Nordirak angeordnet. Die Vorbereitung des für den 25. September geplanten Referendums solle gestoppt werden, bis das Gericht Klagen geprüft habe, wonach das Referendum verfassungswidrig sei... weiter




Kurdenstaat

Kurdistan über alles65

  • Am 25. September soll im Nordirak über einen eigenen kurdischen Staat abgestimmt werden.

Erbil/Washington/Wien. Alarmstimmung im Irak und den umliegenden Ländern, allen voran in der Türkei: Am 25. September soll ein unabhängiges Kurdistan Wirklichkeit werden, an diesem Tag stimmt die Bevölkerung im Nordirak über einen eigenen Staat ab. Dass die Stimmberechtigten "Ja" sagen, gilt als sicher... weiter




Syrien

USA wollen an Kurden gelieferte Waffen zurück6

  • Zugeständnis an die Türkei, die einen Kurdenstaat in Syrien fürchtet.

Ankara/Canberra. Die USA wollen an kurdische Milizen in Syrien gelieferte Waffen nach einem Sieg über die Islamisten-Miliz IS wieder zurückfordern. Dies habe US-Verteidigungsminister Jim Mattis seinem türkischen Kollegen Fikri Isik zugesichert, hieß es am Donnerstag aus Kreisen des türkischen Verteidigungsministeriums... weiter




Erdogans Friedenswille währte nur kurz; eine neue Repressionswelle fegte über die Kurdengebiete, jeder Widerstand wird niedergewalzt oder mit Tränengas erstickt. - © afp/Akengin

Kurden

Der zerplatzte Traum vom freien Kurdistan27

  • Durch Friedensgespräche mit der Türkei schöpften viele Kurden Hoffnung. Heute ist das Land tiefer gespalten denn je.

Diyarbakir. Um fünf Uhr am Morgen des 16. März 2016 stürmt die türkische Spezialeinheit für Terrorismusbekämpfung Ramazan Demirs Wohnung. Er liegt in seinem Bett und schläft. Männer mit Sturmmasken und Maschinengewehren wecken ihn. Kurz glaubt er, zu träumen. Demir kann sich an jedes Detail erinnern, wenn er heute davon erzählt... weiter




Die Kurden im Nordirak fühlen sich sprachlich und kulturell eigenständig gegenüber dem Rest des Irak, der von arabischsprachigen Sunniten und Schiiten bewohnt wird. - © APAweb / Außenminsiterium, Dragen Tatic

Unabhängigkeit

Iraks Kurden planen Referendum4

  • Das Referendum über die Errichtung eines eigenen Staates wurde für den 25. September angesetzt.

Erbil. Die Kurden im Irak sollen am 25. September über die Errichtung eines eigenen Staates abstimmen. Das Präsidialamt der autonomen Region im Nordirak setzte am Mittwoch dieses Datum als Termin für ein Unabhängigkeitsreferendum fest. Die Zentralregierung in Bagdad hatte sich in der Vergangenheit gegen ein derartiges Referendum gestellt... weiter




Mit US-amerikanischen Flaggen: Kurdische Kämpfer der YPG auf US-Fahrzeugen in Syrien. - © reu/ Said

Kurden

"So viel Unterstützung gab es noch nie"12

  • Washington will die Kurdenmiliz YPG in Syrien mit modernen Waffen ausrüsten.

Ankara/Bagdad. "Wir sind doch eure Cousins und Cousinen", sagen die Kurden - und meinen Deutsche, Österreicher und auch ein bisschen die Holländer, jedenfalls alle Menschen aus der indogermanischen Sprachfamilie. Die Nähe zu Europa und zum Westen ist demnach kulturell und historisch bedingt... weiter




Moskau und Ankara wieder im Dialog - ein Spagat der Interessen. - © ap

Russland

"Wir kehren zurück zu einer normalen kooperativen Partnerschaft"

  • Russlands Präsident Putin empfing seinen türkischen Amtskollegen Erdogan in Sotschi. Im Syrien-Krieg wie in der Wirtschaft wollen die einst zerstrittenen Länder künftig ihre Zusammenarbeit stärken.

Sotschi. Nur einen Tag nach dem Besuch der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel empfing Kremlchef Wladimir Putin den nächsten Besucher am Schwarzen Meer. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan war am Mittwoch bereits zum dritten Mal seit August 2016 zu Gast in Russland... weiter




Türkei

Gefängnisstrafen für 111 oppositionelle Kurden4

  • 21 Jahre bekam Ko-Vorsitzender der BDP - Anwälte kündigten Berufung an.

Diyarbakir. Ein Gericht im osttürkischen Diyarbakir hat am Dienstag in einem Sammelprozess gegen oppositionelle Kurden 111 Angeklagte zu Gefängnisstrafen verurteilt. Der seit 2009 laufende Prozess richtete sich gegen die Union der Gesellschaften Kurdistans (KCK)... weiter




Die Türkei steht am Scheideweg zwischen Diktatur und Europa - beides zugleich geht nicht, ist Tanrikulu überzeugt. - © Nordhausen

Türkei

"Eine Beleidigung aller Türken"3

  • Der bekannte CHP-Politiker und kurdische Menschenrechtsanwalt Sezgin Tanrikulu über Recep Tayyip Erdogans umstrittenes Verfassungsreferendum und die möglichen Folgen für die Türkei.

"Wiener Zeitung": Im April werden die Bürger der Türkei wahrscheinlich über eine Verfassungsänderung abstimmen, die ein exekutives Präsidialsystem einführt. Wie sehen Sie die nähere Zukunft des Landes? Sezgin Tanrikulu: Je nachdem, wie das Referendum ausgeht, gibt es völlig verschiedene Szenarien... weiter




Hamit Bozarslan im Gespräch über die Türkei mit der "Wiener Zeitung". - © WZ/Moritz ZieglerInterview

Türkei

"Die Türkei sitzt im Gefängnis Kurdistans"63

  • Historiker Hamit Bozarslan über Minderheiten, Traumata der türkischen Geschichte und wirtschaftlichen Terrorismus.

"Wiener Zeitung": Warum ist die Kurdenfrage oder die armenische Frage so wichtig, um die Türkei zu verstehen? Hamit Bozarslan: In der Geschichte des späten Osmanischen Reiches gab es sehr viele Massaker. 1914 lebten 20 Prozent Christen in den türkischen Territorien. Diese wurden ausgerottet oder aus dem Land vertrieben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung