• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Für Günther Kadlec ist die Landstraßer Hauptstraße ein Hindernisparcours. - © Stanislav Jenis

Barrierefreiheit

Festgefahren16

  • Wien ist von der gesetzlichen flächendeckenden Barrierefreiheit von Geschäften weit entfernt.

Wien. "Schauen’S, ich möchte Ihnen was zeigen, dann glauben’S das erst." Kurz nach 15 Uhr an der Landstraßer Hauptstraße geht es mit Schwung über die Gehsteigkante - kein Problem für den Elektrorollstuhl, der leer rund 185 Kilogramm wiegt und per Joystick gesteuert wird... weiter




Dass Asylwerber, die keinen Zugang zu Leistungen des Sozialsystems haben, abgleiten, ist laut Experten "aufgelegt". Fotolia/Rawpixel.com

Kriminalpolitik

Zehn Gebote gegen Hüftschüsse im Justizbereich10

  • Experten reagieren besorgt auf die Entwicklung der österreichischen Kriminalpolitik.

Wien. Dass das Strafrecht und die Strafrechtspflege sorgfältig und mit ruhiger Hand weiterentwickelt werden, habe in Österreich Tradition - im Moment habe man sich jedoch davon entfernt, sagte der Kriminologe Wolfgang Gratz am Montag vor Journalisten. "Hüftschüsse" aus einer Anlassgesetzgebung heraus nähmen überhand... weiter




 Drohnen unter 250 Gramm gelten als Spielzeug - © APAweb, HELMUT FOHRINGER

Recht

Wenig Wissen über Drohnen5

  • In Österreich müssen die unbemannten Flugkörper ab 250 Gramm bewilligt werden, EU-Kommission will Luftraum ab 2019 öffnen.

Brüssel/Wien. Seit 2014 sind in Österreich Drohnen, die mehr als 250 Gramm wiegen, bewilligungspflichtig. Rund 3.000 Anträge gab es seither, 2.400 wurden laut Austro-Control-Chef Heinz Sommerbauer, genehmigt.  Wie eine Umfrage ergab, wissen aber viele Österreicher nicht über die rechtlichen Vorschriften Bescheid, während die Zahl der Drohnen steigt... weiter




Digitalisierung

Die Kanzlei der Zukunft4

  • Mehr Effizienz und Spezialisierung: Die voranschreitende Technisierung im Rechtsbereich verändert die Kanzleien.

Wien. Standardisierte Arbeitsschritte erledigen Computer. IT-Techniker tüfteln an effizienzsteigernden Programmen und die Anwälte - zum Teil hoch spezialisiert - verbringen mehr Zeit mit ihren Mandanten. So sieht die Anwaltskanzlei der Zukunft aus, die im Übrigen auch nicht mehr unbedingt mit einem prunkvollen Einzelbüro einhergehen muss... weiter




Ein wesentlicher Bestandteil des Leitfadens sind konkrete Empfehlungen zur Gegenrede. Die Gegenrede, oder auch "Counter Speech" genannt, bezeichnet Texte, Bilder oder Videos, die geschaffen werden, um verschiedenen Formen von Hassreden im Internet entgegenzutreten. - © Foto: Fotolia, krsmanovic

Leitfaden

Was man gegen Hassposting tun kann3

  • Saferinternet.at veröffentlicht Leitfaden "Aktiv gegen Hasspostings".

Wien. Wer gegen Hassbotschaften im Internet aktiv werden will, kann sich nun Tipps dafür holen. Die EU-Initiative Saferinternet.at hat mit Unterstützung von Facebook und in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung einen Leitfaden dafür publiziert, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung... weiter




Rechtskommentar

Drei Krisen und ein Stück Ärger5

  • Unserem politisch-administrativen System fehlen professionelle Achtsamkeit und die Bereitschaft zur Selbstprüfung.

Im Dezember 2014 musste das Welternährungsprogramm der UNO aus Geldmangel seine Hungerhilfe an 1,7 Millionen Flüchtlinge in den Nachbarstaaten Syriens einstellen. Auch aufgrund der Zuspitzung des Krieges in Syrien kam es zu einem dramatischen Anstieg der Ankünfte von Flüchtenden in Griechenland... weiter




Wohnen

Neue Gemeinnützigkeit im Wohnbau13

  • Gastbeitrag: Bei der Neuregelung der Wohnungsgemeinnützigkeit sind einige Fragen offen geblieben.

Wien. Umfassende Neuerungen bringt die Novelle des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes (WGG) mit sich, die am 1. Jänner 2016 beziehungsweise 1. Juli 2016 in Kraft getreten ist. Eine der wichtigsten Änderungen ist die Neuregelung der Eigentumsübertragung von Mietwohnungen der gemeinnützigen Bauvereinigungen, besser bekannt als Genossenschaftswohnungen... weiter




Im April 2015, zwei Jahre nach dem Einsturz des Fabriksgebäudes Rana Plaza in Bangladesch, forderten die Überlebenden Entschädigungszahlungen. - © NurPhoto/Rex Features/picturedesk.com

Unternehmen

"Menschen werden viel härter bestraft als Unternehmen"3

  • Experten fordern ein einheitliches Unternehmensstrafrecht. Dadurch will man Unternehmen zu verantwortungsvollem Handeln bewegen.

Wien. Es gibt sie immer wieder: Berichte über unmenschliche Arbeitsbedingungen. Darin geht es um einstürzende Textilfabriken in Bangladesch, Wanderarbeiter, die sich auf den Baustellen der Fußballweltmeisterschaft in Katar zu Tode schinden, oder Kinderarbeit in Bolivien... weiter




- © KHG - Das Spiel

Justiz

Grassers Kampf gegen ein Brettspiel12

  • Klage wegen Name "KHG - Korrupte Haben Geld" auch in zweiter Instanz abgewiesen.

Wien. Wer oder was ist KHG? Google schlägt auf seiner ersten Seite die Katholische Hochschulgemeinde vor, und zwar ausschließlich. Auf der zweiten Page ist dann auch von einem Brettspiel zu lesen: "KHG - Korrupte Haben Geld." Bei dem an DKT angelehnten Spiel geht es darum... weiter




- © apa/Herbert Neubauer

Pensionen

Tauziehen um "Luxuspensionen"1

  • VfGH wird in Sachen Kürzung der OeNB-Sonderpensionen mündlich oder schriftlich entscheiden.

Wien. (apa/kle) Seine Entscheidung zu der per Gesetz verordneten Kürzung der Nationalbank-Sonderpensionen wird der Verfassungsgerichtshof (VfGH) entweder mündlich oder schriftlich bekannt geben. Das kündigte VfGH-Präsident Gerhart Holzinger am Mittwoch nach einer öffentlichen Verhandlung zu dieser Causa an... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung