• 23. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"In Zeiten, in denen Buzzwords wie Hatespeech und Fake-News das Netz zu dominieren scheinen, möchte die re:publica mit dem Motto "Love Out Loud!" ein Zeichen für Engagement und Emanzipation in der digitalen Gesellschaft setzen." - © re:publica/Gregor Fischer

Republica Berlin

Liebe, Hass und Daten3

  • In Berlin wird auf der Republica wieder über aktuelle Themen der Netzkultur und Netzpolitik diskutiert.

Unter dem Motto "Love Out Loud!" startet in Berlin die 11. Republica. Mehr als 900 Sprecherinnen und Sprecher auf 20 Bühnen diskutieren dabei die zentralen Fragen der vernetzten Gesellschaft: Netzpolitik, digitale Bürgerrechte und der Kampf für ein freies, offenes Internet sind wichtige Anliegen der Konferenz... weiter




Die Verbraucherschützer mahnten neun Anbieter ab. Untersucht worden sindzwölf Fitness-Armbänder und Smartwatches sowie 24 Fitness-Apps. - © APAweb/AFP, Dale de la Rey

Deutschland

Kritik an Datenschutz-Mängeln bei Smartwatches und Fitness-Apps

  • Neun Anbieter von deutschen Konsumentenschützern abgemahnt.

Düsseldorf. Fitness-Armbänder, Smartwatches und Fitness-Apps weisen laut einer Untersuchung von deutschen Konsumentenschützern gravierende Datenschutz-Mängel auf. Eine Kontrolle der eigenen Daten durch Nutzer sogenannter Wearables und Fitness-Apps sei kaum möglich... weiter




Deutschland

Facebook darf Whatsapp-Daten nicht nutzen

  • Hamburger Datenschutzbeauftragte ging gegen die AGB-Änderung vor, da keine Einwilligung der Nutzer eingeholt wurde.

Berlin. Facebook darf weiter keine personenbezogenen Daten von deutschen Nutzern seines Chat-Dienstes Whatsapp nutzen. Diese Entscheidung gab das Hamburger Verwaltungsgericht am Dienstag bekannt. Facebook müsse allerdings nicht der Anordnung des Hamburger Datenschutzbeauftragten folgen, bereits erhobene Daten zu löschen und dies zu dokumentieren... weiter




Twitter wehrte sich schon in den vergangenen Jahren immer wieder gegen aus Sicht der Firma unbegründete Behörden-Anfragen nach Nutzerdaten. - © APAweb/REUTERS, Carlos Barria

Datenschutz

Twitter schützt Trump-Kritiker mit Klage vor US-Regierung1

  • Seit Trump im Amt ist, tauchten diverse Twitter-Accounts auf, die mit dem Zusatz "Alt" für "Alternativ-" Regierungsbehörden parodieren.

San Francisco/Washington. Twitter hat die US-Regierung verklagt, um die Identität eines Trump-Kritikers zu schützen. Der Klage zufolge will das Heimatschutzministerium wissen, wer sich hinter einem Twitter-Konto verbirgt, über das Kritik an US-Präsident Donald Trump geübt wurde... weiter




Sorge bereitete den Forschern die Sicherheit und Privatsphäre von Kindern. Es sei "nicht transparent", in welcher Weise die vom Spielzeug gesammelten Daten "analysiert, manipuliert oder gespeichert" würden. - © APAweb/AFP, John MacDougall

Datenschutz

EU-Behörde warnt vor internetfähigen Spielzeugen2

  • Sorge um Sicherheit und Privatsphäre von Kindern.

Brüssel. Das Gemeinsame Forschungszentrum der EU-Kommission (JRC) hat vor internetfähigen Spielzeugen gewarnt. "Die Fähigkeit der Spielwaren, Informationen über ihre jungen Nutzer aufzuzeichnen, zu speichern und weiterzugeben, gibt Anlass zur Sorge", heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Behörde... weiter




Aus Sicht von Facebook verstieß das Vorgehen bereits gegen bestehende Regeln, die Formulierungen wurden jetzt aber noch einmal deutlicher gemacht. - © APAweb/AFP, Loic Venance

Datenschutz

Facebook verbietet Entwicklern Daten-Nutzung für Überwachung1

  • Nutzungsbestimmungen wurden entsprechend geändert.

Menlo Park. Facebook hat Software-Entwicklern ausdrücklich verboten, Daten des Netzwerks für Überwachungs-Anwendungen zu nutzen. Die Nutzungsbestimmungen für die Plattform des weltgrößten Online-Netzwerks und seines Fotodienstes Instagram wurden entsprechend geändert... weiter




Soll bald der Vergangenheit angehören: das Vignettenkleben. Die Einführung der digitalen Vignette gestaltet sich aber problematisch. - © APAweb / dpa, Tobias Hase

Datenschutz

Digitale Vignette: Kritik an geplanter öffentlicher Evidenz-Datenbank6

  • "Jedermann" soll laut Entwurf Abfrage tätigen können: Bedenken seitens Datenschutzrat, ÖAMTC und Arbeiterkammer.

Wien. Ab Dezember ist Schluss mit Kleben und Kratzen, dann wird es für die Autobahn auch eine digitale Vignette geben. Doch die entsprechenden Novelle des Bundesstraßen-Mautgesetztes sorgt für datenschutzrechtliche Kritik. Der Entwurf sieht vor, dass "jedermann" mittels Kennzeichen in einer Vignettenevidenz kostenlos abfragen kann... weiter




Datenschutz

Deutsches Parlament billigte Ausweitung der Videoüberwachung

  • Datenschützern wird Unterbinden von Überwachungsmaßnahmen erschwert.

Berlin. Der Bundestag hat grünes Licht für die Ausweitung der Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen gegeben. Das Parlament verabschiedete in der Nacht zu Freitag ein Gesetz, mit dem die Installation der Kameras auch in Vergnügungsstätten oder Einkaufszentren rechtlich erleichtert werden soll... weiter




"Elektronische Zustelldienste sollen diese Kosten zu ihrem Auftraggeber durchreichen", besagten die Erläuterungen zum Deregulierungsgesetz 2017,mit dem E-Government- und Zustellgesetz geändert werden sollen. - © APAweb, Archiv

E-Zustellung

Elektronische Amtspost wird Pflicht1

  • Kritik von Kammern und Behörden, auch Justizbranche warnt vor Abschaffung der physischen Zustellung.

Wien. Gegen die von der Regierung angestrebte verpflichtende elektronische Zustellung von Amtspost für Betriebe ab dem Jahr 2020 häuft sich Kritik. Wirtschafts- und Notariatskammer wollen ihre Mitglieder vor Mehraufwand durch E-Zustellung schützen. Auch Justizbehörden warnen vor möglichen Nachteilen... weiter




Datenschutz

Cybersicherheitsgesetz verzögert sich1

  • Begutachtung erst im 2. Halbjahr, aber rechtzeitiges Inkrafttreten bis Mai 2018 angeblich nicht in Gefahr.

Wien. Strategisch wichtige Unternehmen des Energie-, Verkehrs-, Banken- und Gesundheitsbereichs oder auch Internetsuchmaschinen und Cloud-Anbieter werden künftig nachweisen müssen, dass sie sich gegen Hacker-Angriffe ausreichend schützen. Das sieht die EU-Richtlinie vor... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung