• 27. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

EU

Van der Bellen kritisiert Brexit-Kurs Großbritanniens2

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat scharfe Kritik am Brexit-Kurs der britischen Regierung geübt. Es gebe "100.000 offene Fragen zu klären" und "bis jetzt keinen einzigen kompromissfähigen Vorschlag", sagte Van der Bellen im APA-Gespräch. Offen zeigte er sich für eine Verschiebung der Nationalratswahl... weiter




Stefan Lehne: "Die EU ist viel größer und heterogener geworden, das ursprüngliche föderalistische Konzept einer immer enger werdenden Union lässt sich mit dieser Heterogenität nicht mehr umsetzen." - © Andy UrbanInterview

Europäische Union

"Der föderale Traum ist ausgeträumt"3

  • Stefan Lehne plädiert für eine flexiblere Europäische Union. Der EU-Experte über Ideen für die Zukunft Europas und den Sündenbock Brüssel.

"Wiener Zeitung" : Brexit, Griechenland, Flüchtlingskrise: Wüssten die Gründerväter der Europäischen Union, wie es derzeit um sie steht, was würden sie wohl sagen? Stefan Lehne : Ich glaube, sie wären überrascht und enttäuscht davon, was sich in den letzten Jahren abgespielt hat... weiter




Schottland

Schottland nimmt neuen Anlauf zur Selbstbestimmung

  • Die schottische Regierung hält an ihrem Zeitplan für ein neues Unabhängigkeitsreferendum fest. London will davon nichts wissen.

Edinburgh.Schottland will sich nicht länger eine Zukunft von London "aufzwingen" lassen. Stattdessen soll es seinen Weg selbst wählen dürfen. Mit dieser Erklärung vor dem schottischen Parlament hat Regierungschefin Nicola Sturgeon jetzt der britischen Regierung das Recht zu einem neuen schottischen Unabhängigkeitsreferendum abgefordert - "im Lichte... weiter




Premierministerin May will kommende Woche den Artikel 50 der EU-Verträge aktivieren. - © afp/Ben Stansall

Brexit

Startschuss für holprige Austrittsverhandlungen fällt1

  • Großbritanniens Premierministerin Theresa May legt am 29. März formell Austrittsgesuch vor.

London. Der Startschuss für die Brexit-Verhandlungen steht unmittelbar bevor: Premierministerin Theresa May wird die Europäische Union am 29. März formal über den Austritt aus der Gemeinschaft auf Grundlage von Artikel 50 informieren. Das Königreich habe EU-Ratspräsident Donald Tusk über den Schritt bereits informiert... weiter




Neuordnung in der EU: Großbritannien ist einen Schritt weiter Richtung Brexit. - © APAweb/AP, Geert Vanden Wijngaert

Europäische Union

Brexit rückt näher6

  • London wird am 29. März den Ausstieg aus der EU beantragen.
  • Termin nach dem Gipfel in Rom und kurz vor Fristende.

London. Großbritannien will die Europäische Union am 29. März formal über den Austritt aus der Staatengemeinschaft informieren. Die britische Premierministerin Theresa May werde am Mittwoch in einer Woche auf Grundlage von Artikel 50 der EU-Verträge den Austrittsantrag stellen, sagte ihr Sprecher am Montag in London... weiter




Brexit

London will Frage der EU-Bürger möglichst bald lösen

  • Außenminister Kurz: Menschen dürfen niemals Faustpfand sein.

London/Wien. Der britische Außenminister Boris Johnson will die Rechte der mehr als drei Millionen EU-Bürger nach dem EU-Austritt Großbritanniens "so schnell wie möglich" klären. Das sagte er nach einem Gespräch mit seinem österreichischen Amtskollegen Sebastian Kurz am Montag in London vor Journalisten... weiter




EU

Kurz traf Johnson zu Brexit-Gesprächen in London1

Der britische Außenminister Boris Johnson will die Rechte der mehr als drei Millionen EU-Bürger nach dem EU-Austritt Großbritanniens "so schnell wie möglich" klären. Das sagte er nach einem Gespräch mit seinem österreichischen Amtskollegen Sebastian Kurz (ÖVP) am Montag in London vor Journalisten... weiter




- © Peter M. Hoffmann

Brexit

"Cool Britannia" ist nicht mehr39

  • Der Autor lebt seit Jahren als Musiker und Journalist in England und sieht seine Pop-Insel im Sinken begriffen.

London/Canterbury. Es war die tote Zeit zwischen Soundcheck und Konzert, mein Bandkollege Darren und ich saßen im Pub, aßen Crisps (also das, was in deutschsprachigen Ländern verwirrenderweise "Chips" heißt) und redeten über die Übel der Welt. Die Auswahl war groß... weiter




Brexit

Der Kampf um Schottland hat begonnen5

  • Schottlands SNP-Chefin Sturgeon will ein zweites Referendum über die Sezession von Großbritannien. London wirft ihr "politische Spielchen" vor.

London. In Großbritannien hat ein bitteres Ringen um die Zukunft Schottlands und des ganzen Vereinigten Königreichs begonnen. Während die schottische Regierung ein neues Unabhängigkeits-Referendum für ihr Land noch vor dem britischen Austritt aus der EU verlangt... weiter




Brexit

Gedränge an den Ausgangstüren9

  • Theresa May hat Schotten und Iren vor den Kopf gestoßen und riskiert den Zerfall des Vereinigten Königreichs.

London. Den Bruch mit der EU will Theresa May noch diesen Monat in die Wege leiten. Wohin die Reise geht, hat die britische Premierministerin klargemacht. Die sich gegen diese Reise sperrten, haben kein Gehör gefunden. Auch Schottland und Nordirland werden den EU-Binnenmarkt und die Zollunion verlassen müssen - obwohl sie beim Referendum für eine... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung