• 21. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mit 34 Jahren die jüngste Aufsichtsrätin Deutschlands: Fränzi Kühne kommt nicht im Businesskostüm. - © Jennifer Endom

Digitalisierung

"Das Thema Digitalisierung ist megasexy"1

  • Digitalexpertin Fränzi Kühne über die Chancen der Automatisierung und warum eine Kultur des Scheiterns fehlt.

Für die Politik ist die digitale Transformation nicht mehr als ein Schlagwort und war höchstens einen Nebensatz in den letzten Wahlkämpfen wert. Warum uns dieses Thema aber demnächst überrollen wird und was wir aus dem Silicon Valley lernen können, verrät die deutsche Digital-Expertin Fränzi Kühne... weiter




Für "The Human Project" sollen 10.000 New Yorker über Jahrzehnte hinweg Unmengen von Daten zu ihren Lebensgewohnheiten liefern. - © fotolia/blvdone

Big Data

Alles über jeden wissen4

  • Riesige Big-Data-Studie: Forscher sammeln jede Information darüber, was Menschen den ganzen Tag so tun.

New York. (dpa) Schon in wenigen Jahren könnte jedes Detail zum Alltagsleben einer Menge Menschen in einem roten Würfel gespeichert sein. Für "The Human Project" sollen 10.000 New Yorker über Jahrzehnte hinweg Unmengen von Daten liefern - vor allem über eine Smartphone-App, die Informationen weitergibt... weiter




Wer bekommt Diabetes, Krebs oder Alzheimer? Und wie wirken sich Wohnblock, Sozialkontakte oder Schulwahl auf den Lebensweg aus? - © Foto: Screenshot

The Human Project

Riesige Big Data-Studie startet in New York10

  • Riesige Datenmenge wird gesammelt und auf Muster untersucht

New York. Eine Karte des sichtbaren Weltraums dient als Vorbild. Bald soll mit einer ähnlichen riesigen Datensammlung ein tiefer Blick in das Leben des Menschen möglich werden: In New York startet "The Human Project". Wer bekommt Diabetes, Krebs oder Alzheimer? Und wie wirken sich Wohnblock, Sozialkontakte oder Schulwahl auf den Lebensweg aus... weiter




Big Data

Uns stehen die Daten bis zum Hals17

  • Big Data bietet Chancen für Städte, ist aber zugleich auch Herausforderung. Warum es sich lohnt, diese anzunehmen.

Daten sind in aller Munde. Als Rohstoff des 21. Jahrhunderts gefeiert wie Öl oder Gold, mit dem unschätzbaren Mehrwert, dass sie nicht verbraucht werden können, sondern sich beliebig teilen und weiterverbreiten lassen. Doch angesichts der unvorstellbaren Datenflut, die sich über uns ergießt, stellt sich die Frage... weiter




- © Fotolia

CeBIT

Schlaue neue Welt3

  • Künstliche Intelligenz, Robotik und Big Data sind die Trends der Cebit.

Hannover. (ast) Sie arbeiten an juristischen Schriftsätzen, erstellen medizinische Diagnosen und übernehmen das Autofahren. Und egal, ob Siri, Cortana oder Echo - künstliche Intelligenz, kurz AI (Artificial Intelligence) genannt, steckt in jeder digitalen Assistenz... weiter




Wohin soll man schauen, welche Informationen im "Big Data"-Datenhaufen sind relevant? - © APAweb/AFP, Justin Tallis

Elevate

"Big Data - Big Players - Big Problems?"1

  • Problem globaler Datenmengen setzte Schlusspunkt bei Grazer Elevate

Graz. Laut Experten und Medien leben wir heute im Zettabyte-Zeitalter. Das bedeutet, dass die geschätzte Datenmenge, die derzeit jährlich auf der ganzen Welt über das Internet läuft, in etwa ein Zettabyte beträgt. Das ist eine Trillion Gigabyte. Angesichts derartiger unvorstellbaren Mengen herrschte bei der finalen Podiumsrunde des diesjährigen... weiter




Roman

Alles manipuliert

  • Margit Ruile: "Dark Noise" - ein beklemmendes Intrigenspiel in der Überwachungsbranche.

Ein Journalist wird ermordet, und wenige Stunden später geht ein Überwachungsvideo durch die Medien, das den mutmaßlichen Mörder zeigt. Doch der ist es gar nicht, kann es gar nicht sein, weil nämlich die Aufnahme retuschiert wurde, und zwar von Zafer, einem der Besten seines Fachs... weiter




Maschinen können mittlerweile vieles lernen: Bestimmte Strukturen in Bildern zu erkennen, oder bei Brettspielen die Spielverläufe zu wissen, die zum Sieg führen. - © APAweb, dpa

Big Data

Ordnung finden in riesigen Datenmengen3

  • Maschinen können mittlerweile vieles lernen, aber es gibt noch Vieles was der Mensch den Rechnern erst lehren muss.

Zürich. Einer lernenden Software beizubringen, in großen Datensätzen bereits bekannte Kategorien zu unterscheiden, ist die eine Sache. Eine ganz andere ist es, sie zu trainieren, unbekannte Kategorien darin zu erkennen. Forscher der ETH Zürich haben eine Methode vorgestellt, um das zu bewerkstelligen... weiter




Rudi Schöller irrt durch eine digitalisierte Welt. Foto: Ines Bacher

Kabarett

Digital Natives auf Schatzsuche in der weiten Datenwelt1

Man muss nicht "Auftrieb" gesehen haben, um sich in "Kompass" zurechtzufinden, aber es hilft. Denn Rudi Schöller greift in seinem neuen Kabarettsolo Figuren aus seinem vorherigen Programm auf. Diesmal treffen sie allerdings nicht bei einem Casting auf einer Almhütte aufeinander, sondern bei einer Start-up-Show... weiter




Gastkommentar

Zukunft "Digital Business": Wo Österreich rasch aufholen muss7

Wifo, PwC, Deloitte, Capgemini: Sie alle haben in Umfragen und Studien gewarnt, dass heimische Unternehmen beim Thema Digitalisierung hinterherhinken. Dabei geht es nicht nur um die Automatisierung von Produktionsprozessen (Stichwort Industrie 4.0), sondern auch um die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle mithilfe moderner Informations- und... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung