• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im Jahr 2006 lieferte Salzburg die Kulisse für die Rad-WM. 2018 sollen die Profis in den Tiroler Bergen gefordert sein. - © Reuters

Radsport

Gepunktet mit der Schwierigkeit

  • Die Rad-WM 2018 in Innsbruck soll ein Fall für die Kletterer werden.

Heusden-Zolder/Innsbruck. Es war kein Sprint, sondern eher ein Marathon, doch am Ende ging Innsbruck doch als Sieger über die Ziellinie. Nachdem sich Tirol um die Austragung der Radsport-Straßen-WM 2018 beworben hatte, war in Konkurrenz mit ursprünglich zwei Mitbewerbern ursprünglich schon im September 2015 mit dem Zuschlag gerechnet worden... weiter




Joe Fischler: "Veilchens Feuer". Haymon Verlag; 288 Seiten; 9,95 Euro (E-Book: 0,99 Euro)

Krimi

Zart, aber hart

  • Joe Fischler: "Veilchens Feuer" - LKA-Gruppenleiterin Valerie Mauser muss einen alternden Deutschrocker retten.

Es ist Spätsommer in Innsbruck, und der Deutschrocker Wolf Rock hat sich im Olympiastadion auf dem Bergisel zu seinem riesigen Abschiedskonzert mit 30.000 Fans angesagt. Ein sicherheitstechnischer Alptraum für LKA-Gruppenleiterin Valerie Mauser alias Veilchen, zumal kurz vor dem Ereignis Drohbriefe auftauchen... weiter




Innsbruck

Kind von Auto erfasst1

Glück im Unglück dürfte ein sechsjähriges Mädchen in Telfs in Tirol gehabt haben. Das Kind wurde beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst, dürfte aber mit einer Schulter- und Knieprellung davongekommen sein. Die Sechsjährige wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert... weiter




Literatur

Geisterjagd

  • Bernhard Aichners neuer Krimi "Totenhaus".

Da hat man geglaubt, am Ende von "Totenfrau" sei alles erzählt und abgeschlossen - und dann veröffentlicht der Tiroler Autor Bernhard Aichner mit "Totenhaus" nicht nur einen Anschluss-Thriller, sondern erklärt auch noch, dass es insgesamt eine Trilogie wird. Weshalb "Totenhaus" mit einem halben Cliffhanger endet... weiter




Abseits

Geisterspiel-Strafe für Unschuldigen4

3000 Fans im Rücken haben oder nicht haben, das kann natürlich ein Spiel entscheiden. Und so verwundert es dann doch, dass die Bundesliga keine bessere Lösung gefunden hat, als den Erste-Liga-Schlager zwischen Austria Salzburg und Innsbruck am Freitag (20.30 Uhr/live ORF Sport+) zum Geisterspiel zu erklären... weiter




G-7

Demos, Straßensperren, Kontrollen9

  • Der G7-Gipfel präsentiert sich im anrollenden Urlaubsverkehr als Verkehrshindernis.

Elmau. Mitten in der Pfingstreisewelle zeitigt der G-7-Gipfel erhebliche Folgen für den Verkehr. Bereits seit Dienstag müssen Reisende an den deutschen Grenzen wieder ihre Papiere bereithalten, bis zum 15. Juni gibt es wieder Grenzkontrollen. Vor allem an der österreichischen Grenze wird kontrolliert... weiter




Aug’ in Aug’ mit der Nordkette: Die Skispringer bestreiten am Sonntag in Innsbruck den dritten Bewerb der Vierschanzentournee. - © apa/Hochmuth

Vierschanzentournee

Berg der Vorentscheidung3

  • Vierschanzentournee: Stefan Kraft und Michael Hayböck bauen in Innsbruck auf den Heimvorteil, um Konkurrent Peter Prevc in Schach zu halten. Doch auch Anders Jacobsen schielt auf den Gesamtsieg.

Innsbruck. (may) Zumindest vor dem Fluch des Bergisel braucht sich Stefan Kraft nicht zu fürchten: Jahrzehntelang war es Tiroler Skispringern nämlich versagt, bei der Vierschanzentournee auf ihrem fast heiligen Berg zu gewinnen. Diesen Bann brach im Jahr 2000 schließlich Andreas Widhölzl... weiter




Skispringen

Temperaturen um den Gefrierpunkt bei Österreich-Bewerben

  • Windverhältnisse für Innsbruck noch nicht vorhersagbar.
  • Klarer Himmel und schwacher Wind in Bischofshofen.

Innsbruck/Bischofshofen. Die Abschlussbewerbe der Vierschanzentournee der Skispringer in Innsbruck (Sonntag, 14.00 Uhr) und Bischofshofen (Dienstag, 16.30 Uhr) werden bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt ausgetragen. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sind in Innsbruck Schneeschauer möglich und die Windverhältnisse noch... weiter




Das Innsbrucker Iqoqi feiert das 10-jährige Bestehen. - © apa/C. Lackner

Institut für Quantenoptik und Quanteninformation

Innsbrucker Quantenphysiker jubilieren und kritisieren

  • Rudolf Grimm vom international renommierten Iqoqi klagt über ein "gewisses Missverhältnis" bei der Verteilung von Budgetmitteln für die Forschung.

Innsbruck. (apa/ski) Das Institut für Quantenoptik und Quanteninformation (Iqoqi) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Innsbruck gilt als einer der Leuchttürme der heimischen Forschungslandschaft. Einer der wissenschaftlichen Direktoren, der Experimentalphysiker Rudolf Grimm, 2009 österreichischer Wissenschafter des Jahres... weiter




Senderstation, die verschränkte Photonen verschickt. - © IQC

Quantenmechanik

Die Quantenmechanik ist zäh8

Wien. (est) In der klassischen Physik haben Vorgänge nur Auswirkungen auf ihre direkte räumliche Umgebung. In der Quantenmechanik gibt es jedoch die Möglichkeit, dass verschränkte Teilchen über weite Distanzen hinweg stark miteinander verbunden sein können. Das bedeutet, sie haben die gleichen Eigenschaften, es besteht eine Beziehung zwischen ihnen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung