• 19. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

US-Präsidentenwahl 2016

Clinton: Trump stachelt zu Gewalt auf5

  • Trump bezeichnete Barack Obama als Gründer der Terrormiliz "Islamischer Staat", Clinton als Mitglied des IS.

Washington. Die demokratische US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat ihrem republikanischen Rivalen Donald Trump die Eignung als Präsident und Oberbefehlshaber der Streitkräfte abgesprochen. Seine jüngsten Bemerkungen über das Waffenrecht seien eine Aufstachelung zur Gewalt, sagte Clinton am Mittwoch in Des Moines im Bundesstaat Iowa... weiter




- © WZ-Illustration/hack, Baz Ratner/reuters

Schusswaffen

Weg vom Schuss?11

  • Die Zahl der Waffenregistrierungen nähert sich der Ein-Millionen-Marke. Eine "Kultur der Knarren" ist dennoch nicht in Sicht.

Wien. "Trainieren Sie, verschiedene Situationen zu klären und zu ‚bewältigen‘ ..." "Wir machen keine ‚Schnellschießkurse‘- wir nehmen uns Zeit!" Wer überlegt, das Schießen zu lernen und sich eine Waffe zuzulegen, erhält auf der Internetseite waffentraining.at ein Gesamtangebot... weiter




Waffenrecht

"Wer will, kommt an eine Waffe"24

  • Beim Psychotest bleibt laut Psychologen ein Restrisiko. Wer durchfällt, kann sich auf dem Schwarzmarkt bedienen.

Wien. Vielleicht ist es die Angst vor Kriminellen, die Angst vor Terroranschlägen oder vor Flüchtlingen. In der Bevölkerung scheint eine allgemeine Unsicherheit zu wachsen, die die Zahl der Waffenkäufe steigen lässt. Waren im Juli 2014 dem Innenministerium zufolge noch rund 840.000 Waffen registriert und 240... weiter




20160113_leichte sprache - © WZ

Waffenrecht

Mehr Waffen in Österreich9

266 tausend Menschen besitzen fast eine Million Waffen in Österreich. Im Jahr 2014 waren es noch viel weniger. Wer darf eine Waffe besitzen in Österreich? Ein Beispiel: Ein Mann möchte eine Waffe besitzen. Dann muss er einen Test bei einem Psychologen machen... weiter




Bei der Diskussion um das Waffenrecht prallen Befürworter und Gegner einer Liberalisierung aufeinander. - © Foto: dpa/Wolfgang Kumm

Leserbriefe

Leserforum: Waffenbesitz, Binnen-I, Pensionen1

Zu viel Polemik bei der Diskussion um Waffenrecht Bei der Pressekonferenz der Abgeordneten Martina Schenk vom Team Stronach zum Thema Waffenrecht war ich als Experte zugezogen. Ich weiß daher, wovon ich rede. Die meisten Journalisten und Leserbriefschreiber wissen es nicht... weiter




Waffenrecht

Team Stronach forderte liberales Waffenrecht6

Wien. Das Team Stronach hat sich am Donnerstag in einer Petition für ein liberales Waffenrecht ausgesprochen. Team-Stronach-Abgeordnete Martina Schenk sprach in einer Pressekonferenz von einer "verfehlten Sicherheitspolitik in Österreich". Am 30. Juni war die Frist... weiter




Das Jagdgewehr. Eine tödliche Waffe mit gewaltiger Durchschlagskraft, die eigentlich für jeden Erwachsenen erhältlich ist. - © Waldhäusl

Wilderer

Ungetestet zur Tatwaffe

  • Auch eingehende Prüfung kann solche Taten nicht verhindern, sagt Expertin.

Wien. Die Polizei spricht von einem "umfangreichen Waffenarsenal", das im Keller jenes Niederösterreichers sichergestellt wurde, der am Dienstag drei Polizisten und einen Rettungssanitäter erschossen hat. Mehr als hundert Waffen samt Munition sollen es sein... weiter




Waffenrecht

US-Vizepräsident Biden spricht mit Waffenlobby über Reformen

  • Reihe von Maßnahmen zur Verschärfung der Waffenkontrollen geplant.

Washington. Die US-Waffenlobby NRA will mit Vizepräsident Joe Biden über eine Reform des Waffenrechts nach dem Amoklauf von Newtown sprechen. Das Weiße Haus teilte am Dienstag mit, dass die National Rifle Association (NRA) am Donnerstag einen Vertreter zu einem Treffen mit Biden schicken werde... weiter




Der Amoklauf von Aurora hatte in den USA eine Debatte über Waffenrecht zur Folge. - © APAweb/epa/Jim Lo Scalzo

Waffenrecht

Aurora-Amokläufer legte sich vor Bluttat legales Waffenarsenal zu

  • Todesschütze stürmte im Juli Premiere von Batman-Film und tötete zwölf Menschen.

Centennial/Washington. Der mutmaßliche "Batman"-Amokläufer hat sich in den Wochen vor seiner Tat bei mindestens 16 Gelegenheiten legal Waffen und Munition gekauft. Insgesamt habe James Holmes zwischen Mai und Juli des vergangenen Jahres vier Schusswaffen und fast 6... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

USA

Amerikas hässliche Seite7

Die im ganzen Land stattgefundene Schweigeminute für die beim Schulmassaker in Newtown getöteten Kinder und Lehrer war berührend, die National Rifle Association will von strikten Waffenkontrollen trotzdem nichts wissen. Die extremen Rechten der Republikaner haben bei der November-Wahl durch die Bank verloren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung