• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nationalbank-Chef Ewald Nowotny sieht die Bankenbranche immer noch mit der Verarbeitung der Finanzkrise beschäftigt. - © apa/Hochmuth

Finanzbranche

Nowotny: Nie mehr Wachstum wie nach Zweitem Weltkrieg2

  • Notenbank-Chef rechnet wegen fortschreitender Digitalisierung mit anhaltendem Jobabbau bei Banken.

Wien. (kle/apa) Aus der Sicht von Experten hat sich die Wirtschaft nach der Finanzkrise 2008/2009 im historischen Vergleich bisher nur mäßig erholt. Befürchtungen einer langen Phase der Stagnation kann der Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB), Ewald Nowotny, dennoch nichts abgewinnen... weiter




"Das Institut ist eine ideale Plattform für die Expansion in Deutschland", so BAWAG P.S.K.-CEO Anas Abuzaakouk. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER

Banken

BAWAG kauft Südwestbank115

  • "Eine ideale Plattform für die Expansion in Deutschland", so BAWAG-Chef Abuzaakouk.

Wien/Stuttgart. Die BAWAG steht vor dem Kauf der Südwestbank mit Sitz in Stuttgart. Das Institut sei eine ideale Plattform für die Expansion in Deutschland, sagte BAWAG-Chef Anas Abuzaakouk am Mittwoch. Er rechne in den nächsten Wochen mit der Unterschrift unter dem Deal... weiter




Banken

RBI verdoppelt Gewinn

  • aule Kredite im ersten Quartal 2017 massiv abgebaut, Russland-Bank bleibt Cash Cow.

Wien. Bei der börsennotierten Raiffeisen Bank International (RBI) brachte das erste Quartal 2017 eine Verdopplung des Nettogewinns auf 220 Mio. Euro. Hauptgrund für den Zuwachs war ein um 70 Mio. Euro höherer Betriebsgewinn. Für Problemkredite mussten 80 Mio. Euro zur Seite gelegt werden, ein Viertel weniger als vor einem Jahr... weiter




Kreditvergabe

"Regulierung wird zur Strangulierung"

  • WKO-Präsident Christoph Leitl will Banken bei der Kreditvergabe mehr in die Pflicht nehmen. Experten sind skeptisch.

Wien. Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl schlägt wegen der sinkenden Investitionstätigkeit österreichischer Unternehmen Alarm. Der Anteil der Investitionen am Bruttoinlandsprodukt hat sich in den vergangenen zehn Jahren von zehn auf fünf Prozent halbiert... weiter




RLB-NÖ-Wien-Chef Klaus Buchleitner (r.) und sein Vize Georg Kraft-Kinz haben den Sparstift noch nicht weggelegt. - © apa/Robert Jäger

Finanzbranche

Weiter auf Kosten-Diät1

  • Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien sieht sich noch nicht am Ziel ihres Sparkurses.

Wien. Bereits seit 2012 fährt die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien (RLB NÖ-Wien) einen Sparkurs. Noch sieht sie sich dabei aber nicht am Ziel. Weitere Einsparungen sind sowohl beim Personal als auch bei den Sachkosten geplant. Wie Vorstandschef Klaus Buchleitner dazu am Mittwoch erklärte... weiter




Banken

Eine Branche unter Druck1

  • Seit der Finanzkrise ist die Zahl der Banken um ein Viertel gesunken. Und es folgen weitere Einschnitte.

Wien. (dg) Politische Unsicherheiten, niedrige Zinsen, die fortschreitende Digitalisierung - das Umfeld für heimische Banken wird auch in naher Zukunft nicht einfacher. Die österreichischen Geldinstitute müssen weiter an der Kostenschraube drehen, empfahl der Vizechef der Nationalbank (OeNB), Andreas Ittner... weiter




Waleria Gontarewa tritt überraschend als Notenbankchefin der Ukraine zurück. - © APAweb / AFP, SERGEI SUPINSKY

Banken

Ukrainische Notenbankchefin zurückgetreten

  • Kritiker werfen Gontarewa eine Halbierung des Wertes der Landeswährung vor.

Kiew. Die ukrainische Zentralbankchefin Walerija Gontarewa hat ihren Rücktritt eingereicht. "Meine Mission ist erfüllt. Reformen wurden durchgeführt", sagte die 52-Jährige am Montag in Kiew. In den vergangenen Jahren habe sie sich erfolgreich um die Stabilisierung der makrofinanziellen Lage... weiter




Finanzbranche

Melkkuh Nationalbank1

  • Bund kassiert vom erwirtschafteten Gewinn 230 Millionen Euro - Goldrückholung läuft nach Plan.

Wien. Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB), die dem Bund zu 100 Prozent gehört, hat 2016 einen weit geringeren Gewinn eingefahren als im Jahr davor. Dass dies so sein würde, ist jedoch erwartet worden. Denn 2015 fettete ein einmaliger Sonderertrag infolge einer aufgelösten Gewinnrücklage bei der Tochter Münze Österreich das geschäftliche... weiter




Banken

Sparkassenkunden lassen vermehrt Geld auf Girokonto

Wien. (ede/apa) Bei der österreichischen Sparkassengruppe (Sparkassen und Erste Bank) hat sich 2016 das Volumen an neu vergebenen Krediten um 18,3 Prozent auf 15,7 Milliarden Euro erhöht. Die Zahl der Neukunden stieg um 20 Prozent auf 235.000, berichtete Stefan Dörfler, Vorstandsvorsitzender der Erste Bank Österreich... weiter




Die Cayman Islands sind bei den Banken nicht nur wegen der schönen Strände beliebt. - © RaviC -- CC 2.0

Steuermaximierung

Extrem konzentriert2

  • Oxfam: Europas Top-Banken verbuchten 2015 ein Viertel ihres Gewinns in globalen Steueroasen.

London. (wak) Kreditinstitute helfen nicht nur manchen Kunden, ihr Geld möglichst gewinnbringend zu verschieben. Auch die Banken selbst nutzen diese Möglichkeit. Die britische NGO Oxfam hat zusammen mit ihrer Tochterorganisation "FairFinanceGuide" die Bilanzen von Europas Top-Banken analysiert... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung