• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Präsident Zeman (o.) will offenbar noch immer über seiner sozialdemokratischen Ex-Partei thronen. Als sein Vertrauter gilt Michal Hasek (r. u.), der gerade Bohuslav Sobotka (l. u.) als Parteichef absägt. epa

Tschehcien

Sozialdemokraten zerfleischen sich

  • Linker Machtkampf erschwert Suche nach einer Regierungskoalition.

Prag. Das Wahlergebnis war kaum analysiert, da ging es schon los mit Hinterzimmerintrigen, persönlichen Abrechnungen und Grabenkämpfen bei den tschechischen Sozialdemokraten (CSSD). Eine Gruppe von Spitzenfunktionären sägt am Stuhl des Vorsitzenden Bohuslav Sobotka... weiter




Nur auf diesen Plakaten überragt Miroslava Nemcova von der ODS den sozialdemokratischen Spitzenkandidaten Bohuslav Sobotka. Der Wahlsieger dürfte Sobotka heißen. - © reuters

Tschechien

Auf die Skandale folgt der Absturz

  • Sozialdemokraten stehen vor Wahlsieg - und vor einer Zerreißprobe.

Prag. Es sind schwierige Zeiten für Miroslava Nemcova: Die Spitzenkandidatin der tschechischen Bürgerlichen Demokraten (ODS) spaziert in Prag über einen Bauernmarkt, bleibt an Ständen stehen, lässt sich Waren zeigen, kauft etwas ein. Doch so wirklich ins Gespräch mit den Leuten kommt sie bei ihrem Werben um Wähler nicht... weiter




75 Jahre und kein bisschen müde von der Politik: Karel Schwarzenberg führt seine konservative Partei Top 09 in die Wahl. - © epa

Tschechien

"Klar, dass wir verlieren werden"

  • Seine Partei Top 09 zahlt laut früherem Außenminister Preis für Reformen.

Mit 75 Jahren steht Karel Schwarzenberg mit seiner konservativen Partei Top 09 noch immer mitten im politischen Geschäft. Doch für die Wahl in einer Woche sieht es nicht gut aus - der Zuspruch für Top 09 ist laut Umfragen von 16,7 Prozent bei der letzten Wahl 2010 auf etwa 12 Prozent gesunken... weiter




Milos Zeman ist bestrebt, der tschechischen Politik die Richtung vorzugeben. - © reuters

Milos Zeman

Der Taktiker der Macht

  • Seine Gegner warnen, dass Zeman die parlamentarische Demokratie angreife.

Prag. Es war ein wenig schmeichelhaftes Cover für Präsident Milos Zeman. Groß prangte sein Bild kürzlich auf der Titelseite der tschechischen Zeitschrift "Reflex", auf der Fotomontage hielt er ein Schild mit der Aufschrift: "Haltet mich auf!" Und darunter stand geschrieben: "Die Verteidigung der parlamentarischen Demokratie gegen autoritäre... weiter




Karel Schwarzenberg will mit seiner TOP-09-Partei stärkste konservative Kraft werden. Den Wahlsieg dürften allerdings die Sozialdemokraten davontragen. - © epa

Milos Zeman

Der Absturz der Konservativen2

  • Der Bürgerpartei droht bei Neuwahlen
  • in Tschechien eine schwere Niederlage.

Prag. Die Uhr beginnt zu ticken: Löst sich das tschechische Abgeordnetenhaus, wie geplant, am heutigen Dienstag selbst auf, dann bleiben noch genau 60 Tage. Innerhalb dieses Zeitraums müssen dann - so sieht es die tschechische Verfassung vor - Neuwahlen stattfinden... weiter




Regierung

Weitermachen - ohne Vertrauen1

  • Tschechiens Präsident Zeman will an seiner Expertenregierung festhalten.

Prag. Fast hätte eine höhere Macht die Abstimmung um die neue tschechische Regierung am Mittwoch verhindert: Ein Sommergewitter hatte die Technik im Prager Abgeordnetenhaus lädiert, so dass fraglich war, ob das Kabinett des designierten Ministerpräsidenten Jiri Rusnok überhaupt um eine Legitimierung durch die Parlamentarier ersuchen konnte... weiter




Regierungskrise

In Tschechien stehen die Zeichen auf Neuwahlen1

Prag. Tschechiens Präsident Milos Zeman hat nie verheimlicht, dass er ein politisch aktives Staatsoberhaupt sein will, das auch bei der Tagespolitik ein Wörtchen mitredet. Nun nutzt er die Regierungskrise in seinem Land, um vorzuführen, was er darunter versteht... weiter




Der bisherige Industrieminister Martin Kuba (l.) soll der Nachfolger des zurückgetretenen Premiers Necas werden. Das wünscht sich zumindest die ODS, doch Koalitionspartner Top 09 ist skeptisch. - © ap

Milos Zeman

Altes Spiel: neue Regierung2

  • Auch Neuwahlen und eine Expertenregierung sind im Gespräch.

Prag. Tschechiens politische Zukunft steht in den Sternen. Mit dem Rücktritt von Premier Petr Necas, der wegen einer Abhöraffäre gegen seine Büroleiterin Jana Nagyova und Korruptionsvorwürfen abdankte, fiel auch die gesamte Regierung. Nun gibt es drei Möglichkeiten: ein neues Kabinett aus den drei bisherigen Regierungsparteien... weiter




KSCM

Tschechien sucht Ausweg aus der Regierungskrise

  • Necas ist zurückgetreten.

Prag. Der tschechische Staatspräsident Milos Zeman hat am Montagabend das Rücktrittsgesuch des konservativen Premiers Petr Necas angenommen. Gleichzeitig legte Necas auch den Vorsitz seiner konservativen Demokratischen Bürgerpartei (ODS) nieder. Zeman forderte die Regierung auf, die Geschäfte kommissarisch weiterzuführen... weiter




Tschechien

Zeman verteidigt Alkoholkonsum1

  • Alkoholkonsum des tschechischen Präsident wird zum öffentlichen Thema.

Prag. Der tschechische Staatspräsident Milos Zeman hat mit einem ungewöhnlichen Vergleich seinen Alkoholkonsum gerechtfertigt. In einem Interview mit dem öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen erklärte er am Dienstagabend, das Alkoholtrinken sei "ebenso normal, wie die Tatsache, dass man sich nicht betrinken sollte"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung