• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Lena-Fluss in Sibirien mit seinem Dauerfrostboden könnte weiter auftauen. - © Fotolia/timursalikhov

Klimawandel

Treibhauswärme im Permafrost15

  • Der tauende Dauerfrostboden in Sibirien und Nordamerika könnte das Klima weiter aufheizen.

Berlin. Schier endlos dehnt sich die Schneefläche unter dem eisigen Himmel über dem Delta des Lena-Stroms, der hoch im Norden Sibiriens in die Laptewsee und damit ins Nordpolarmeer mündet. Selbst im April ist das Eis auf den Seen ein paar Hundert Kilometer nördlich des Polarkreises noch zwei Meter dick, der Klimawandel scheint sehr weit weg zu sein... weiter




Rund 42 Prozent der Landfläche der EU sind mit Wäldern bedeckt. Sie speichern jährlich rund 100 Millionen Tonnen CO2 - etwa ein Zehntel der europäischen Emissionen aus fossilen Energieträgern. - © APAweb / dpa, Julian Stratenschulte

Klimawandel

Europas Wälder geraten unter Druck6

Wien. Wälder gelten als zentraler Faktor zum Schutz des Klimas. Doch in Europa kommen sie als Speicher für das Treibhausgas Kohlendioxid immer stärker unter Druck, alarmieren Experten. In einem Bericht des European Academies Science Advisory Council warnen sie vor dem zunehmenden Verlust der Artenvielfalt und der steigenden Nutzung von... weiter




Die Larven der Büschelmücke nützen Methan, um sich fortzubewegen. - © Picturedesk/Frank Fox

Biologie

Methan-rülpsende Larve2

  • Neben Rindern und Schafen tragen Forschern zufolge auch Fliegen zum Klimawandel bei.

Genf/Wien. Dass Methan-produzierende Rinder zum Klimawandel beitragen, ist allgemein bekannt. Doch könnten die Fleischeslust und die Technologiefreude des Menschen nicht die einzigen Gründe sein, die zur Erwärmung unserer Erdatmosphäre führen. Abseits dieser durch den Menschen verursachten Entwicklungen scheint auch eine kleine Fliege - die... weiter




Zerklüfteter Basalt: In den Strukturen wird flüssiges so hart wie ein Fels. - © Annette K. Mortensen.

Klimaforschung

Aus Gas wird Stein8

  • Klimaforscher wollen das Treibhausgas Kohlendioxid in Basalt unterbringen, worin es rasch versteinert.

Wien. Es ist eine Gretchenfrage der Klimaforscher: Wohin denn nur mit all dem Kohlendioxid, das bei der Verbrennung von Kohle, Öl und Gas in die Atmosphäre verpufft - wohin ? Internationale Forscher wollen nun einen effizienten Weg gefunden haben, um die Umweltgifte loszuwerden: Sie wollen das CO2 versteinern... weiter




Antarktischer Eisbohrkern in polarisiertem Licht. - © Sepp Kipfstuhl/AWI/wiki commons

Eisforschung

Kernige Botschaften3

  • Das uralte Eis der Polargebiete ist wie ein gefrorenes Archiv, das über Umweltbelastungen und Klimaveränderungen erzählt.

Bremerhaven. Beißende Kälte, heulende Stürme und monatelange Dunkelheit. Widerspenstige Technik, die vor den extremen Bedingungen zu kapitulieren droht, und eine nur 24 Quadratmeter große Hütte zu dritt. Als Claude Lorius 1956 bei seiner ersten Antarktis-Expedition einen Winter lang in der abgelegenen Forschungsstation Charcot verbringt... weiter




UN-Klimakonferenz

Verhandlungen in kritischer Phase1

  • Die Teilnehmer sprechen von "sehr komplexen Gesprächen", der Druck soll stetig wachsen.

Le Bourget/Paris. Wenige Tage vor dem geplanten Abschluss der UN-Klimakonferenz stecken die Verhandlungen in einer kritischen Phase. Unterhändler sprachen am Dienstag von "sehr komplexen Gesprächen", bei denen "alles mit allem zusammenhängt". Aus österreichischen Verhandlungskreisen hieß am Dienstag in Le Bourget bei Paris... weiter




Emissionshandel

Ungeliebter Beitrag zum Klimaschutz

  • Industrie kritisiert EU-Pläne zur Verknappung von Verschmutzungsrechten.

Brüssel. (czar) Um das Klima zu schützen, müssen die Regeln verschärft werden. Das zumindest findet die EU-Kommission und fordert eine Überarbeitung der Vorschriften für den Emissionshandel. Dieses System, die Basis für den Austausch von Rechten zum Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid, soll an das EU-Klimaziel für das Jahr 2030 angepasst werden... weiter




Holznutzung

Klimafreunde aus dem Wald1

  • Nachhaltige Holznutzung verbessert laut Wiener Forschern die Treibhausgasbilanz.

Wien. Holz nachhaltig zu nutzen, bringt eine bessere Treibhausgasbilanz, als es vermehrt im Wald stehen zu lassen. Das haben Forscher aus Österreich berechnet. Bäume sind zwar ein guter CO2- Speicher, doch wenn man Sessel, Dachstühle und Häuser aus Kunststoff, Metall oder Beton statt aus Holz herstellt... weiter




Auf einen Blick: Europa auf dem Weg zu seinen Zielen. - © Eurostat

EU

Wer nicht lernt, wird arm15

  • Die Statistiken beweisen: Der Arbeitsmarkt ist das Sorgenkind der EU - zu den Zielen von Europa 2020 ist es noch weit.

Die großen Konzepte klingen immer gut, aber die Umsetzung erfordert die Mühen der Ebene , wie schon Bert Brecht wusste. Das trifft auch auf die Strategie Europa 2020 zu, die im Juni 2010 vom Europäischen Rat angenommen wurde. Die jährliche Überprüfung der Ziele zeigt erhebliche Fortschritte im Bereich Klimawandel und Energie... weiter




Klimawandel

Landpflanzen helfen, CO2 zu binden3

  • Einfache Formel beschreibt die Aufnahmekapazität.

Wien/Innsbruck. Eine Milchmädchenrechnung genügt scheinbar, um zu beschreiben, wie viel CO2 Landpflanzen binden - sie quasi dazu beitragen, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Die Formel, in der nur drei Werte multipliziert werden, erkläre regionale Unterschiede der sogenannten pflanzlichen Bruttoprimärproduktivität (BPP) und bleibe auch bei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung