• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mit diesen Wahlkarten änderten sich die Montagabend vorgelegten Ergebnisse inkl. Briefwahl nur noch geringfügig. Schließlich machen die rund 37.000 Wahlkarten nur rund 0,7 Prozent der gültigen Stimmen aus. - © APAweb, Barbara Gindl

Wahlkarten

Steiermark fertig, Wien zählt noch2

  • 16.000 Stimmen sind in der Bundeshauptstadt auszuzählen, bislang nur geringfügige Änderung der Stimmenanteile.

Wien. Acht Bundesländer hatten Donnerstag gegen 19.00 Uhr auch die zweite Tranche der Wahlkartenstimmen ausgezählt - nur die Wiener Landeswahlbehörde war noch am Werk. In der Bundeshauptstadt fielen die mit großem Abstand meisten Wahlkarten aus der sonntäglichen Stimmabgabe in "fremden" Wahlkreisen an: Rund 16... weiter




Die Unterschiede im Wahlverhalten zwischen Städternund Landbevölkerung sind deutlich. - © APAweb, Herbert PfarrhoferVideo

NRW17

Starkes Stadt-Land-Gefälle3

  • Ländliche Gemeinden für ÖVP, urbane Zentren für SPÖ. Am Land haben ÖVP und FPÖ Zweidrittelmehrheit.

Wien. Das Wahlergebnis zeigt ein starkes Stadt-Land-Gefälle: Während die SPÖ im urbanen Raum klar zulegen konnte, hätten ÖVP und FPÖ in ländlichen Gemeinden eine Zweidrittelmehrheit. Allerdings hat die ÖVP im Vergleich zu 2013 auch im städtischen Raum deutlich aufgeholt, während sie ihren Vorsprung auf die SPÖ am Land sogar noch ausbauen konnte... weiter




Erst am Donnerstag werden die Wahlkartenwählerstimmen ausgezählt. - © Stanislav JenisVideo

NRW17

Ein paar Mandate könnten wandern6

  • Die Wahlbeteiligung düfte nach Auszählung der Wahlkarten auf über 78 Prozent steigen - mit Folgen.

Wien. Mit nur 67,6 Prozent wurde die Wahlbeteiligung im vorläufigen Endergebnis am Sonntag ausgewiesen. Mit der Auszählung der Brief- und Wahlkartenwähler dürften aber noch rund 780.000 zu den 4,324.760 abgegebenen Urnenwähler-Stimmen dazukommen. Damit wird die Beteiligung auf über 78 Prozent steigen und somit höher sein als 2013 (74,91 Prozent)... weiter




Ingrid Felipe, Bundessprecherin der Grünen (r.) und die Grüne Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek müssen um den Einzug in den Nationalrat bangen. - © APAweb, Herbert PfarrhoferVideo

NRW17

Hoffen auf ein grünes Wunder24

  • 750.000 Stimmen sind noch nicht ausgezählt. Von ihnen hängt ab, ob die Grünen in den Nationalrat einziehen.

Wien. Mehr als 750.000 Stimmen der Nationalratswahl sind noch nicht ausgezählt. Diese Briefwahl- und Wahlkartenstimmen dürften der SPÖ doch noch Platz 2 vor der FPÖ bringen. NEOS und Liste Pilz haben laut den Briefwahlprognosen nichts zu befürchten - und die Grünen müssen für den Verbleib im Nationalrat auf ein Wunder hoffen... weiter




Nationalratswahl

Sind Frauen einfach zu schwach zum Wählen?43

  • Ich zumindest werde am Wahlsonntag voraussichtlich nicht wählen gehen können. Weil ich eine Frau bin. Aber zum Glück gibt’s ja die Briefwahl.

Beim Blick in den Kalender hab ich bemerkt: Hoppala, am 15. hab ich ja bereits was vor. Blöd. Meine Stimme werde ich also irgendwann vorher in die Wahlurne werfen müssen. In die gelbe nämlich. (Den Briefkasten.) Was hat eigentlich der Body-Maß-Index mit der Nationalratswahl zu tun? Eh nix... weiter




Bundespräsidentenwahl 2016

Eine klare Entscheidung2

  • Mit fast 54 Prozent hat Van der Bellen eine deutliche Mehrheit hinter sich.

Wien. Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) hat sich Dienstagmittag bei der offiziellen Verkündung des Ergebnisses der Bundespräsidentenwahl erfreut gezeigt, dass der Urnengang "ordnungsgemäß, penibel und exzellent" abgelaufen sei. Folgerichtig gebe es auch keine Anzeichen für eine Anfechtung... weiter




Bundespräsidentenwahl 2016

Endgültiges Ergebnis kommt erst am Dienstag1

  • Nur noch Innsbruck-Land fehlt.

Wien. Österreich wird das Ergebnis der Bundespräsidenten-Stichwahl erst am Dienstag zu Mittag erfahren. Denn die Bezirkswahlbehörde von Innsbruck-Land wird erst morgen mit der Auszählung der Briefwahl fertig. Alle anderen 112 Bezirkswahlbehörden hatten die Ergebnisse Montag gegen 20.00 Uhr bereits abgeliefert... weiter




Wahltag

Weniger Interesse an Wahlkarten als im Mai

  • 6.399.572 Wahlberechtigte fällen am Sonntag die Entscheidung.

Wien. Wer auch immer die Bundespräsidentenwahl am Sonntag für sich entscheidet, wird erst am 26. Jänner 2017 in die Hofburg einziehen. Denn für diesen Tag wurde die Angelobung in der Bundesversammlung festgelegt. Damit wurde sichergestellt, dass es wegen allfälliger Einsprüche zu keinen weiteren Terminproblemen kommen kann. 6.399... weiter




Bundespräsidentenwahl

Wie man richtig mit der Wahlkarte wählt

  • 47.000 Wahlkarten durften bei der aufgehobenen Stichwahl nicht mitgezählt werden.

Wien. Nicht nur bei Herstellung, Antrag oder Auszählung von Wahlkarten können Fehler gemacht werden. Auch die Wähler selbst müssen eine Reihe von Vorgaben einhalten, damit ihre Stimme zählt. Bei der aufgehobenen Hofburg-Stichwahl wurden fast 47.000 Wahlkarten wegen falschem Vorgehen der Wähler ausgeschieden... weiter




So schauen die Wahlkarten für den dritten Versuch der Wahl aus. - © APA - Herbert Neubauer

Bundespräsidentenwahl 2016

Neue "alte" Wahlkarten sind gedruckt2

  • Wichtig: Die für den 2. Oktober verschickten Wahlkarten gelten nicht mehr.

Wien. Die 8,3 Millionen Stimmzettel und 1,5 Millionen Wahlkarten-Kuverts für die Wiederholung der Hofburg-Stichwahl sind gedruckt, nächste Woche werden sie an die Wahlbehörden ausgeliefert. Beim Kuvert wurde auf das "alte", noch vor wenigen Jahren verwendete, Modell zurückgegriffen, nachdem Probleme mit der Verklebung die Verschiebung vom 2... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung