• 21. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Organisatoren sprechen von 10.000 Teilnehmern: Im Laufe des Abends wurden die Demonstranten immer mehr.  - © Diva Shukoor

Akademikerball

Tausende demonstrieren gegen den Ball in der Hofburg

  • Vizekanzler Strache ist in der Hofburg eingetroffen.

Wien. Tausende Menschen Protestierten am Freitagabend gegen den von der FPÖ ausgerichtete Akademikerball in der Wiener Hofburg. Laut vorläufigen Zählungen der Polizei waren die Kundgebungen, die am Abend noch in Gang waren, rund 8.000 Teilnehmer stark... weiter




apa/fpö/Robert Lizar

Akademikerball

Ein Ball und ein Ermittlungsverfahren

  • Der Ball ist überschattet von Protesten und Untersuchungen im Kreis einer Verbindung wegen Wiederbetätigung.

Wien. Der Akademikerball sorgt seit Jahren für Proteste. Bis 2012 wurde er vom Wiener Korporationsring ausgerichtet, danach übernahm die Wiener FPÖ die Organisation. Auf dem Ball tummeln sich deutschnationale Burschenschaftler, neben prominenten Freiheitlichen waren in der Vergangenheit auch rechte Politiker aus Europa zu Gast... weiter




Die bekannte ehemalige ORF-Korrespondentin Susanne Scholl ist (mitte) ist eine "Omas gegen rechts".  - © Diva ShukoorReportage

Akademikerball

Burschen und Omas63

  • Fast zehntausend Menschen haben in Wien gegen den Akademikerball demonstriert. Im Vorfeld hatte es Angst vor Gewalt gegeben.

Wien. Gemütlich ziehen die zwei Omas an ihren Zigaretten. Genüsslich blasen sie den Rauch in die Luft, jeden Zug genießend. Keinen Ruhestand, keine Ruhepause gibt es für sie. Nicht heute. Nein, heute demonstrieren sie, heute Abend lärmen und brüllen sie. Gegen den Akademikerball. Gegen die FPÖ. Gegen die Rechten... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Was sich verändert hat: der Akademiker-Ball und "seine" Proteste26

  • Anders als in früheren Jahren kann man den Text zum 10. "Jubiläum" nicht mehr einfach recyceln.

Gleich geblieben ist der Unterschied zwischen dem Moment, wo ich dies schreibe, und jenem Moment, wo Sie dies lesen: In der Zwischenzeit hat das Ereignis, um das es geht, stattgefunden. Sie lesen also nach dem Ereignis, was ich vorher darüber geschrieben habe... weiter




Harmloses Tanzvergnügen in spezieller Garderobe oder rechtsradikales Vernetzungstreffen? Die Meinungen über den Akademikerball gehen weit auseinander.  - © APAweb / FPÖ-TV

Akademikerball

Gesichtserkennung in der Hofburg13

  • Die Akademikerball-Organisatoren wollen Protesten während der Veranstaltung mit technischer Aufrüstung begegnen.

Wien. Es wird Proteste und Demonstrationen geben, wenn sich die Korporierten zum Akademikerball in der Hofburg treffen. Die Veranstalter des Akademikerballs haben deshalb hochauflösende Kameras mit Gesichtserkennung installiert, wie Ball-Organisator Udo Guggenbichler der APA mitteilte Auch das Satire-Projekt "Burschenschaft Hysteria"... weiter




Zu schweren Sachbeschädigungen und Ausschreitungen war es zuletzt 2014 gekommen. - © apa/OczeretVideo

Demonstrationen

Akademikerball: Mehr Gewalt erwartet3

  • "So friedfertig wie in den vergangenen Jahren wird es nicht mehr zugehen", sagt Wiens Poizeipräsident Pürstl.

Wien. Wie viele Menschen werden demonstrieren? Werden die Proteste friedlich verlaufen - oder kommt es zu Ausschreitungen? Es sind alljährlich die gleichen Fragen, die sich im Vorfeld der Demonstrationen rund um den Akademikerball in Wien stellen. Der von der FPÖ veranstaltete Ball findet Freitag kommender Woche, am 26. Jänner, statt... weiter




Bei der Rudolfina-Redoute sind bis zu 80 Prozent der Damen maskiert. - © David Faber

Studentenverbindungen

Zeig mir deine drei Farben, und ich sag dir, wer du bist96

  • Hier die Violette und die Rudolfina-Redoute, dort der Akademikerball: Im Fasching zeigt sich auch, was katholische Couleurstudenten und schlagende Burschenschafter trennt.

Wien. Nur zwei bis drei Zentimeter ist ein Burschenband breit - und doch bietet es viel Stoff für Differenzen zwischen zwei Lagern, die ideologisch Welten trennen - und die doch von Außenstehenden gerne in einen Topf geworfen werden: hier nicht-schlagende katholische Schüler- und Studentenverbindung im Mittelschülerkartellverband (MKV) und im... weiter




Wien

Friedliche Kundgebung gegen rechten Ball3

Die Demonstration gegen den von der FPÖ ausgerichteten Akademikerball in der Wiener Hofburg ist am Freitagabend ohne Zwischenfälle beendet worden. Laut Polizei marschierten gegen 19.00 Uhr  2.800 Personen durch die Innenstadt, die Veranstalter zählten 4.000 Teilnehmer... weiter




WIENER AKADEMIKERBALL: POLIZEIABSPERRUNG - © APA - Oczeret

Akademikerball

Polizei rechnet mit ruhigen Protesten

  • Sperren in der Innenstadt für deutschnationalen Ball

Die Wiener Innenstadt wird ist heute wieder Schauplatz von Protestaktionen gegen den von der Wiener FPÖ veranstalteten Akademikerball. Bis zu 2.700 Polizisten sollen rund um Hofburg dafür sorgen, dass sich Ballbesucher und Demonstranten nicht in die Quere kommen... weiter




Akademikerball

Protest gegen schwindenden Ball10

  • Der Akademikerball am Freitagabend wird wieder von mehreren Demonstrationen begleitet. Kritik gibt es an den Videoplänen der Polizei.

Wien. Der Neu-Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist gemeinhin als Mensch bekannt, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Sein Statement zum Akademikerball, der am Freitag wieder viele schlagende Burschenschafter und österreichische und europäische Rechte in die Hofburg bringen wird... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung