• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Neben strukturellen und inhaltlichen Aspekten soll dieser auch personelle Änderungen beinhalten und innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein. Bis dahin werde auch die Frage der Spitzenkandidaturfür den Wiener Urnengang 2020 geklärt sein, informierte Vassilakou. - © APAweb, Georg Hochmuth

Wiener Grüne

Wiener Grüne sprechen Vassilakou Vertrauen aus10

  • Klärung der Spitzenkandidatur für Wien-Wahl 2020 und Parteireform innerhalb eines Jahres.

Wien. Maria Vassilakou bleibt vorerst die Nummer 1 der Wiener Grünen. Die Frontfrau stellte am Samstag nach internen Querelen überraschend die Vertrauensfrage und erhielt bei der Landesversammlung eine Zustimmung von 75 Prozent. Einen Antrag auf baldigen Rücktritt zogen Kritiker indes zurück... weiter




Im Laufe ihrer Rede gestand die Verkehrsstadträtin auch Fehler ein: "Ja,ich habe die Sprengkraft, die die Hochhauswidmung am Heumarkt grün-intern entfalten würde, falsch eingeschätzt. Und das ist nur einer meiner Fehler. Ich bin seit bald 14 Jahren quasi die Nummer 1 bei den Wiener Grünen, seit sieben Jahren Regierungsmitglied. Wenn ich pro Jahr bloß einen Fehler gemacht hätte, dann wären es schon mindestens 13." - © APAweb, Georg Hochmuth

Wiener Grüne

Vassilakou will nicht "am Sessel kleben"5

  • Vizebürgermeisterin gesteht bei Landesversammlung Fehler ein.

Wien. Die Spitzenfrau der Wiener Grünen, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, hat sich am Samstag bei der Landesversammlung der Partei sehr selbstkritisch gezeigt. Sie räumte in ihrer Rede Fehler ein und versprach - nicht zuletzt angesichts der jüngsten Führungsdebatte - nicht "an meinem Sessel kleben" zu wollen... weiter




Der Antrag gegen Maria Vassilakou werde keine Mehrheit finden, heißt es. - © apa/Neubauer

Wiener Grüne

Tag der Bereinigung3

  • Die Wiener Grünen diskutieren bei einer - erstmals nicht medienöffentlichen - Vollversammlung über ihre Zukunft.

Wien. (apa/rös) Für die Wiener Grünen geht es am Samstag um die eigene Zukunft. In der Landesversammlung soll nämlich als Konsequenz aus dem Nationalratswahldebakel ein großer Reformprozess der Rathaus-Regierungspartei starten. Und Kritiker haben einen Antrag auf baldigen Rücktritt von Frontfrau Maria Vassilakou angekündigt... weiter




Das grüne Interims-Team Maria Vassilakou und Werner Kogler. - © apa/PfarrhoferAnalyse

Maria Vassilakou

Muss Vassilakou gehen?154

  • Es mehren sich Rücktrittsforderungen: Die Vizebürgermeisterin sei nicht die Lösung, sondern Teil des Problems.

Wien. Als am Mittwoch verkündet wurde, dass Maria Vassilakou dem interimistischen Chef der Bundes-Grünen, Werner Kogler, unter die Arme greifen und eine aktive Rolle in der Bundespolitik übernehmen will, löste sie zumindest auf den sozialen Netzwerken Empörung aus: "Maria Vassilakou vertreibt gerade die letzten @Gruene_Austria-Wähler"... weiter




Analyse

Heumarkt-Projekt

Nur noch das eine Hochhaus, bitte!10

  • Stadtregierung bekräftigt in Sondergemeinderatssitzung Ja zum Heumarkt-Projekt und bringt Antrag ein.

Wien. Es ist schon erstaunlich, wie hoch die Wogen in einer Diskussion um einen 66 Meter hohen Wohnturm in einer Großstadt gehen können - und wie verzwickt die einzelnen Positionen sein können. Alle Parteien im Wiener Gemeinderat taten in einer von den Neos einberufenen Sondersitzung am Donnerstag ihre Meinung zum Projekt kund... weiter




Grünen-Klubobmann Ellensohn muss für Vassilakou die Grünen-Gemeinderäte überzeugen. - © apa

Wiener Grüne

Risse im grünen Beton13

  • Nach dem Nein der Grünen-Basis könnten auch die notwendigen Stimmen im Gemeinderat für das Heumarkt-Projekt fehlen.

Wien. Zuerst die grüne Basis, jetzt die grünen Gemeinderäte: Es herrscht Uneinigkeit innerhalb der Partei. War die Umgestaltung des Heumarkt-Areals ursprünglich ein grünes Vorzeigeprojekt, so spaltet das Vorhaben jetzt die Partei. Es geht um den geplanten Turm des Areals. Schon seit längerem spricht sich Parteichefin Maria Vassilakou dafür aus... weiter




Im TV-Radl sprach Vassilakou über ihre Pläne, ihre Probleme mit der SPÖ und was sie gerne anders machen würde. - © Stanislav Jenis

Wien-Wahl 2015

"Wir können es besser als die SPÖ"11

  • Grüne-Spitzenkandidatin Maria Vassilakou gibt sich siegessicher und unterstreicht ihre Forderung nach dem Bildungsressort.

Wien. Diese Woche hat sich die Spitzenkandidatin der Wiener Grünen, Maria Vassilakou, in unser TV-Radl gesetzt - das erste mit Muskelkraft betriebene mobile TV-Studio der Welt. Eine gekürzte Video-Version des Interviews ist auch auf der Homepage der "Wiener Zeitung" zu sehen... weiter




Seit Dienstag an der Linken Wienzeile zu sehen. - © apa/Techt

Wiener Grüne

An die Wand geklebt2

  • Riesenplakat soll Vassilakous Beharrlichkeit demonstrieren - nicht alle verstehen die Kampagne.

Wien. Rund 11 mal 20 Meter groß schaut die grüne Verkehrsstadträtin und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou seit Dienstag von einem Riesenbild in der Nähe des Naschmarktes herunter. Gefesselt. Arme und Beine mit Gafferband an die Wand geklebt. Rund um sie herum steht geschrieben: "Ich soll den Häupl Michi nicht immer so ärgern... weiter




Bodenspekulationen

Auf der Suche nach leistbarem Wohnen

  • Die Wiener Grünen starten den Vorwahlkampf auch mit Wohnbau: Gemeinde Wien soll Eintrittsrechte in Kaufverträge erhalten - für die SPÖ ist das Konzept "unausgegoren".

Wien. Der Planungssprecher der Wiener Grünen, Christoph Chorherr, spricht es nicht aus. Er will es auch nicht. Es soll nur die "ultima ratio" sein. Es geht um die seit einer Woche in den Medien herumgeisternde Forderung der Wiener Grünen nach einer "Enteignung"... weiter




Kindergarten

Wiener Grüne wollen Zahl der Pädagogen verdoppeln

  • Oxonitsch "verwundert" über Grüne Forderungen.

Wien. Die Wiener Grünen pochen auf einen garantierten Kindergartenplatz ab dem zweiten Lebensjahr sowie auf eine Senkung des Betreuungsschlüssels. "Wir glauben, dass es in fünf Jahren machbar ist, dass für jeden Zweijährigen ein Platz zur Verfügung steht", sagte Klubobmann David Ellensohn bei einer Pressekonferenz am Donnerstag... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung