• 24. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

SPÖ

Demonstrative Zuversicht und Wehmut

  • Beide Regierungsparteien geben sich bei der letzten Tagung mit alter Zusammensetzung optimistisch.

Wien. Die Regierung hat am Mittwoch zum letzten Mal in ihrer alten Zusammensetzung getagt, und die bleibenden Minister beider Parteien haben dabei demonstrative Zuversicht versprüht. Bei den scheidenden Regierungsmitgliedern herrschte sichtlich Wehmut... weiter




Christian Kern, 50 Jahre, bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als Kanzler. Wobei: Angelobt war er zu diesem Zeitpunkt noch nicht. - © reuters/Hans-Peter BaderVideo

Kanzlerwechsel

Kern reicht die Hand –
die ÖVP will sie ergreifen
10

  • Christian Kern distanzierte sich bei seinem ersten Auftritt als Kanzler von seinem Vorgänger.

Wien. Österreich hat einen neuen Kanzler, den 13. in der Zweiten Republik. Bundespräsident Heinz Fischer hat Christian Kern am Dienstagnachmittag angelobt, die neuen Ministerinnen und Minister sprachen unmittelbar danach bei Fischer vor. Sie werden am Mittwoch offiziell vereidigt... weiter




- © apa/Herbert Neubauer

Bildungsministerin

Arbeiterkind will für Aufstieg kämpfen2

  • Uniko-Chefin Hammerschmid wird neue Bildungsministerin.

Wien. "Jeder, der mich ein wenig kennt, weiß, dass ich sehr gerne gestalten will", sagte die Bildungsministerin in spe und bisherige Chefin der Universitätskonferenz (uniko), Sonja Hammerschmid, in einem Interview zur "Wiener Zeitung". Das Gespräch wurde im Februar geführt und Hammerschmids Antwort bezog sich auf die Frage... weiter




Vorstellung von Christian Kern

Christian Kern

Ein Plan für Österreich14

  • Kern als Kanzler angelobt. Er will einen "New Deal" für Österreich.
  • Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Kanzleramtsminister Josef Ostermayer, Infrastrukturminister Gerald Klug und Staatssekretärin Sonja Steßl gehen.
  • Sonja Hammerschmid, Thomas Drozda, Jörg Leichtfried und Muna Duzdar kommen.

Wien.  Der neue SPÖ-Chef Christian Kern will einen "Plan für Österreich" verfolgen. Dieser soll -  abseits der üblichen Kurzatmigkeit - das Land bis 2025 wieder auf die Überholspur bringen. Österreich habe jede Voraussetzung, wieder zu einem Vorzeigestaat in Europa zu werden... weiter




Regierung

Erst Eier legen, dann gackern ...18

  • Christian Kern will sein neues Regierungsteam zuerst den SPÖ-Gremien und dem Parlament vorstellen. Es wird dabei einige Überraschungen geben. Hannes Androsch wünscht sich "personelle Verjüngung auch in anderen Machtzentren der Republik".

Wien. Über allfällige Ähnlichkeiten zwischen Christian Kern und Humphrey Bogart ist die inhaltliche Polit-Debatte übers Pfingstwochenende nicht recht hinausgekommen. Für den 50-jährigen Kern war das Wochenende allerdings Stress pur. Denn er musste nicht nur ein weitgehend neues Regierungsteam suchen... weiter




Regierung

Sonja Wehsely lehnt Ministeramt ab17

  • Wiens Sozialstadträtin will in der Kommunalpolitik bleiben.

Wien. Der designierte Bundeskanzler Christian Kern muss wieder eine Absage bei der Suche nach einem neuen Regierungsteam hinnehmen, und in dem Fall eine durchaus überraschende. Wiens Sozialstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) bleibt Berichten von "Österreich" und "Der Standard" zu Folge doch in der Kommunalpolitik, auch wenn sie das Angebot geehrt habe... weiter




Kanzleramtsminister Josef Ostermayer steht wohl vor dem Abschied. - © apa/Neubauer

Bundesregierung

Das Karussell nimmt Fahrt auf1

  • Der designierte Kanzler Christian Kern hat sich erstmals der Parteispitze präsentiert. Bis Mittwoch soll sein Regierungsteam stehen - nur zwei Minister der Faymann-Ära dürften bleiben.

Wien. (sir) Die offizielle Sprachregelung lautet so: Die Landeschefs der SPÖ geben dem designierten Parteichef Christian Kern völlig freie Hand in seiner Personalauswahl. Wobei im ersten, rund zweistündigen Gespräch Kerns mit der Parteispitze am Freitag im Wiener Rathaus sein zukünftiges Regierungsteam gar nicht groß besprochen... weiter




"Wir haben uns einreden lassen, Keynes sei tot und habe versagt. Das ist Quatsch", stellt Albrecht Müller kategorisch fest. - © Florian Croissant

Albrecht Müller

"Die da unten nicht als doof abkanzeln"95

  • Der alte sozialdemokratische Weg ist der moderne Weg, so das Credo des ehemaligen SPD-Parteistrategen Albrecht Müller.

Wien/Bad Bergzabern. Das Alte musste weichen, damit das Neue wachsen kann. Dafür soll nun Christian Kern sorgen. Der neue Parteichef und designierte Bundeskanzler steht vor großen Herausforderungen, der Erwartungsdruck ist enorm. Der erfolgreiche ÖBB-Manager soll Wirtschaft und Arbeitswelt gleichermaßen vorwärts bringen... weiter




Regierung

Mitterlehner sieht Kern positiv entgegen2

  • Der ÖVP-Chef will keine Neuwahl und baut das Regierungsteam nicht um.

Wien. Rundum positiv äußert sich ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner in den "SN" über die erwartete Bestellung Christian Kerns zum SPÖ-Chef und Bundeskanzler. Er attestiert Kern "Managementqualitäten" bei Themenwahrnehmung und -management, streckt ihm "die Hand zur Zusammenarbeit" aus und hofft auf "offene Zusammenarbeit ohne Querschüsse"... weiter




Bundesregierung

Erleichterung, Lob und etwas Kritik7

  • Jene Kräfte, die Christian Kern zum Parteichef machen wollten, sind nach der Entscheidung erleichtert. Und auch aus der ÖVP kommen wohlwollende Stimmen - und Kritik am eigenen Klubchef.

Wien. Schweigen war am Donnerstag in den Reihen der SPÖ eine Option. Und tuscheln, natürlich. Nur wenige Minuten nach der Entscheidung zugunsten von ÖBB-Chef Christian Kern als neuen SPÖ-Vorsitzenden und künftigen Kanzler machten schon erste Ministerlisten die Runde... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung