• 17. August 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die SPÖ startete diese Woche ihre erste Plakatserie. In den weiteren muss sie auf die Expertise von Tal Silberstein verzichten. - © Moritz Ziegler

Tal Silberstein

Vom Kanzlermacher zum Problemfall14

  • SPÖ-Berater Silberstein hatte bei der Wahl 2006 das Unmögliche Realität werden lassen.

Wien. Es wird für die SPÖ nicht wirklich besser. Es ist drei Tage her, dass die Partei von Kanzler Christian Kern die Zusammenarbeit mit ihrem strategischen Berater Tal Silberstein beendet hat, nachdem dieser in Israel verhaftet worden war. Silberstein werden Geldwäsche sowie Untreue vorgeworfen... weiter




Geht es nach der SPÖ, sollen Investoren beim gemeinnützigen Wohnbau künftig mehr mitschneiden. - © Rösner

Gemeinnützige Wohnbauträger

"Es gibt keinen Gesetzesentwurf"6

  • Laut SPÖ gibt es im Wirtschaftsministerium einen gemeinsamen Gesetzesentwurf, um gemeinnützige Bauträger für Investoren zugänglicher zu machen, ohne die Gemeinnützigkeit zu gefährden. Im Wirtschaftsministerium weiß man aber nichts davon.

Wien. Die gemeinnützigen Wohnbauträger bangen weiter um ihre Branche: Wie berichtet, will Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), dass Finanzinvestoren künftig verstärkt in den gemeinnützigen Wohnbau investieren können. Das steht sowohl in der ersten als auch in der zweiten, bereits überarbeiteten Version des SPÖ-Parteiprogramms "Plan A"... weiter




- © apa/Roland Schlager

SPÖ-Parteirat

"Ich werde kämpfen"25

  • SPÖ-Bundesparteirat segnet das Wahlprogramm und die Bundesliste ab. Bundeskanzler Kern ruft Patreifreunde auf: "Werdet ihr mit mir rennen?"

Wien. Ob es nun an der Hitze lag oder an einer echten Zuversicht: Die mehr als 300 Delegierten zuzüglich hunderter Gäste mit "Team Kern"-Buttons legten am Donnerstagnachmittag im Wiener Messezentrum eine demonstrative Gelassenheit an den Tag. Daran konnte auch eine Aktion der Sozialistischen Jugend und des Verbands Sozialistischer StudentInnen vor... weiter




Beim Bundesparteirat am Donnerstag will Kern die SPÖ auf einen Wahlkampfneustart einschwören - und die internen Spannungen beseitigen. - © apa/Georg HochmuthVideo

SPÖ-Bundesparteirat

Plan A wie alles drinnen20

  • Christian Kern zieht mit seinem auf über 200 Seiten aufgestockten Plan A in den Wahlkampf.

Wien.  Zuspitzen und das inhaltliche Profil für den Wahlkampf schärfen – das ist für die SPÖ die Devise der Stunde. Nach einem eher missglückten (Vor-)Wahlkampf wird am Donnerstag am Bundesparteirat nicht nur die Bundesliste fixiert werden, sondern auch das Wahlprogramm beschlossen und vorgestellt werden... weiter




Georg Niedermühlbichler, Christian Kern: Zwischen dem Bundesgeschäftsführer und dem Parteichef und Kanzler gibt es Spannungen. Der Parteirat am Donnerstag soll diese ausräumen. - © apa/Max Stohanzl

SPÖ-Bundesparteirat

Rote Weichenstellung22

  • Am Donnerstag tagt die SPÖ über das Wahlprogramm und die Bundesliste. Die Stimmung ist angeschlagen.

Wien. Es läuft nicht besonders rund innerhalb der SPÖ. Der Wahlkampf will nicht so recht auf Schiene kommen, Schlagzeilen machen die Sozialdemokraten rund um Bundeskanzler Christian Kern in jüngster Zeit eher mit internen Querelen denn mit den eigenen Wahlkampfthemen... weiter




Wen findet die Jugend ansprechender? Kurz oder Kern? - © APAweb/HERBERT NEUBAUER

Jugendstudie

Kurz der Revolutionär, Kern der Erfahrene17

  • Laut einer Studie ist ÖVP-Obmann Kurz unter jungen Österreichern beliebter als Kanzler Kern.

Wien. Laut einer neuen Jugendstudie ist Sebastian Kurz bei jungen Menschen beliebter als Kanzler Christian Kern. Dies sei auf sein Alter, sein Image als revolutionärer Veränderer und seine Durchsetzungsfähigkeit in der eigenen Partei zurückzuführen, heißt es in der Studie... weiter




Außenminister Sebastian Kurz (L) and Kanzler Christian Kern sind sich inpunkto Italien nicht einig. Kern sieht das Ansehen des Landes gefährdet. - © APAweb / Reuters, Heinz-Peter Bader

Flüchtlinge

Kern ermahnt Kurz im Streit mit Italien26

  • Für Kanzler Kern ist die Drohung von Kurz, den Brenner zu schließen "inszenierter Notstand".

Wien. Bundeskanzler Christian Kern hat Außenminister Sebastian Kurz ermahnt, es im Streit mit Italien in der Flüchtlingspolitik nicht zu weit zu treiben: "So geht es einfach nicht. Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht gegen Italien positionieren", sagte Kern der "Presse am Sonntag"... weiter




- © WZ / Fotolia/kite_rin, Fotolia/Antonioguillem

Sicherheitspaket

"Großer Bruder" liest bald mit17

  • Das umfangreiche Sicherheitspaket ist in Begutachtung, die SPÖ signalisiert Bereitschaft. Datenschützer laufen Sturm.

Wien. "Keine Schnellschüsse" und große Skepsis in einigen Punkten - das war bis zum vergangenen Wochenende die Position der SPÖ zum Sicherheitspolizeigesetz, wie es Innenminister Wolfgang Sobotka will. Geplant ist eine umfassende Erweiterung der Befugnisse der Polizei, was Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung... weiter




Bundeskanzler Christian Kern im APA-Interview: "Wir wollen die Standortbedingungen verbessern, wir wollen, dass es mehr Jobs gibt und die Einkommen steigen." - © APA, Herbert Neubauer

Christian Kern

"Steuer- und Abgabenquote weiter senken"6

  • Über fünf Milliarden Euro will Bundeskanzler Kern einsparen, bei der Verwaltung aufräumen.

Wien. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) plant für die nächste Regierungsperiode eine Senkung der Steuern und Abgaben auf Arbeit von über fünf Milliarden Euro. Gegenfinanzieren will Kern die Entlastung bei Löhnen und Einkommen durch Umschichtungen im Steuersystem sowie durch Einsparungen in der Verwaltung... weiter




easyjet

Easy in Vienna9

  • Der Billigflieger Easyjet will künftig das Geschäft in der EU von einer Niederlassung in Wien aus lenken.

Wien/London. (aum) Easyjet will sich zum Teil in Wien niederlassen. Das verkündete die Airline am Freitag. Somit hat Österreich das Rennen um den neuen Standort der Billigfluglinie gewonnen und auch den letzten Konkurrenten - Portugal - hinter sich gelassen. Die Politik ergeht sich in Jubel... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung