• 15. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

20160113_leichte sprache - © WZ

Normen

Gegen ein neues Gesetz15

Sehr viele Dinge im Alltag sind nach bestimmten Regeln gebaut und geprüft. Zum Beispiel werden Radhelme durch diese Regeln sicherer. Oder auch elektrische Geräte. Diese Regeln heißen Normen. In Österreich gibt es ein Institut für Normen. Das Institut für Normen heißt Austrian Standards. Dieses Institut macht die Normen... weiter




Normen

Normungsinstitut macht Druck gegen neues Gesetz19

Wien. (apa/temp) Austrian Standards (vormals Österreichisches Normungsinstitut) macht weiter Druck gegen das im Dezember 2015 verabschiedete neue Normengesetz. Die parteipolitische Besetzung von sechs der insgesamt 26 Posten im Normungsbeirat stößt dem Institut bitter auf. Es sieht die Mitgliedschaft bei internationalen Normungsinstituten gefährdet... weiter




Normen

Die Zeit der Gurkenvermessung ist vorbei30

  • Nicht einzelne Objekte, sondern komplexe Systeme stehen künftig im Fokus der EU-Normen.

Wien. Eigentlich sollte es nicht das leidige Thema der Gurkenkrümmung sein, das an dieser Stelle aufgewärmt wird. Und doch kommt man nicht daran vorbei, sobald es um Normen und EU-Regeln geht. In diesem Fall hilft die - mittlerweile abgeschaffte - Gurkenkrümmung allerdings gut bei der Veranschaulichung des Wandels... weiter




Sprachstandards

Das Binnen-I und seine Feinde3

  • Normungsinstitut Austrian Standards lädt zu Dialogforum und will danach entscheiden, ob Sprache per ÖNORM zu regeln ist.

Wien. Das Normungsinstitut Austrian Standards lädt am Mittwoch zu einem Dialogforum zum Thema geschlechtergerechte Sprache. Zusammengefasst unter dem Schlagwort "Binnen-I" hatte dies, ausgelöst von einem ÖNORM-Entwurf, seit dem Frühling für hitzige Debatten gesorgt. Nun sollen die verschiedenen Standpunkte dargelegt werden... weiter




Binnen-I

Austrian Standards distanziert sich von Ernst

  • Bei den Ausführungen zur Gleichstellung der Geschlechter handle es sich um "persönliche Aussagen" der Komitee-Chefin.

Wien. Das Normungsinstitut Austrian Standards hat sich Donnerstagnachmittag von den Aussagen der Komitee-Chefin bezüglich geschlechtergerechter Sprache in einem Interview in der "Wiener Zeitung" distanziert. Bei den Ausführungen von Walburg Ernst zur Gleichstellung der Geschlechter handle es sich um "persönliche Aussagen"... weiter




Austrian Standards

Unterstützung speziell für KMU

  • "Starter Package" vermittelt Rüstzeug für Mitarbeit an Norm-Projekten.

Wien. Austrian Standards unterstützt speziell KMU bei der Arbeit mit Normen. So vermittelt etwa das "Starter Package" allen neuen Experten und Expertinnen das notwendige Rüstzeug für eine effektive und effiziente Mitarbeit an Norm-Projekten. Im dazugehörigen eintägigen Seminar "Normung Insight" erhalten die Experten die wesentlichen Informationen... weiter




Für Babys gemacht, von Experten genormt: Nicht nur Schnuller müssen kindersicher sein. - © Foto: fotolia

Elisabeth Stampfl-Blahe

"Wir sind der Wissensverkäufer"

  • Warum Normen nicht Hindernisse, sondern Chancen sind.

Wien. "Wir sind kein Amt und keine Behörde. Bei uns braucht man keine Antragsformulare auszufüllen." Elisabeth Stampfl-Blaha, seit 1988 bei Austrian Standards tätig und seit Februar dieses Jahres Nachfolgerin von Gerhard Hartmann, der 23 Jahre lang an der Spitze des ehemaligen Österreichischen Normungsinstituts (ON) stand... weiter




Normen

Frühzeitige Info über Normen für Betriebe

  • Austrian Standards startet das Online-Service "meinNormenRadar".

Wien. Welche Normen erscheinen demnächst? Welche Normen werden überarbeitet, welche zurückgezogen? Oder welche Version war vor zehn Jahren gültig? Fragen dieser Art stellen sich viele Unternehmen. Das Normungsinstitut Austrian Standards hat soeben das neue Online-Tool "meinNormenRadar" gestartet... weiter





Werbung




Werbung