• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Präzisionsmedizin soll zum Volltreffer werden. - © Fotolia/alphaspirit

Krebsmedizin

Krebstherapie à la Netflix & Co.

  • Die Zukunft gehört der Präzisionsmedizin - Datenbanken liefern "Produkt"-Empfehlungen auf Knopfdruck.

Wien. Dienste wie Netflix, Amazon, aber auch Facebook haben eines gemeinsam: Sie sitzen auf dem immensen Datenvolumen ihrer Nutzer. Dieses, gekoppelt mit den Geschmäckern und Gewohnheiten jedes Einzelnen, ermöglicht es ihnen, dem User individuelle Produktempfehlungen zu liefern nach dem Motto: Ihnen gefällt "Harry Potter" - dann könnte Sie auch... weiter




Die Sequenzierung des menschlichen Genoms führte zu neuen Möglichkeiten. - © Fotolia/ktsdesign

Krebsmedizin

Der richtige Patient im Visier1

  • Der technologische Fortschritt ermöglicht eine Revolution in der personalisierten Medizin.

Boston/Wien. (gral) Mit der Entschlüsselung des menschlichen Genoms um die Jahrtausendwende öffneten Genetiker neuen Therapiewegen Tür und Tor. Damit wurde es möglich, genetische Charakteristika einzelner Patienten herauszufiltern. Molekularbiologische Befunde sind heute für die individuelle Therapieentscheidung bei Krankheiten - wie zum Beispiel... weiter




Auch Kinder und Jugendliche profitieren von neuen Therapiemethoden.

Krebsmedizin

Aufschwung in der Hämatologie4

  • Neue Studien zeigen hohe Erfolgsraten bei aggressiven Formen des Blutkrebs.

Wien. Über die Frage um Kosten und Nutzen moderner Krebsbehandlungen lässt sich streiten. Manchmal verlängern die teuren Präparate das Leben eines Patienten um wenige Tage bis einige Wochen. Doch immer öfter ermöglichen die Therapien, sofern eine Heilung nicht erzielt werden kann... weiter




85 Prozent aller Lungenkarzinome sind auf das Rauchen zurückzuführen. - © dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Krebs

Therapiekonzepte fruchten2

  • Experten zählen weniger Krebstote, sehen aber die Patientenbetreuung und Forschung in Gefahr.

Wien. Trotz einer Zunahme der Diagnosen sinken die Todesraten. Diese Entwicklung haben Krebspatienten dem wissenschaftlichen Fortschritt zu verdanken. Einen wichtigen Part dabei übernimmt die Molekularbiologie. Noch nie war die Wissenschaft so komplex und die Diagnosemöglichkeit so vielfältig, betonten am Dienstag heimische Krebsexperten... weiter




Die Nebenwirkungen der Behandlungen führen nicht selten zum Therapieabbruch. - © Fotolia/prudkov

Krebsforschung

Krebs im Visier4

  • Highlights der Forschung: Neue Therapien, neuartige Strahlen und Früherkennung beim Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Wien/Madrid. Fast täglich vermelden Fachmagazine neue Fortschritte, wenn es um das Thema Krebs geht. Weltweit bemühen sich Ärzte und Forscher intensiv darum, dieser immer mehr um sich greifenden Erkrankung Herr zu werden. Beim Europäischen Krebskongress (Esmo), der derzeit in Madrid stattfindet, traten nun besondere Highlights zu Tage... weiter




Fehlt Stickstoffmonoxid, kommt es zu einer ungünstigen Eisenüberladung (Blaufärbung) von Geweben. - © Uni Innsbruck

Eisen

Eisenreduktion stärkt Immunzellen

  • Innovative Therapien für Infektionen und Krebs in Sicht.

Innsbruck/Wien. (gral) Eisen ist ein wichtiger Faktor für das Wachstum aller Zellen sowie Mikroorganismen. Auch beeinflusst Eisen im menschlichen Körper die Effektivität der Immunantwort - also der Reaktion des Körpers auf körperfremde Organismen oder Substanzen... weiter




Der klassische Frühblüher Birke ist unter manchem Pollenallergiker gefürchtet. - © fotolia

Pollen

Heftiger Auftakt der Pollen-Saison

  • Sowohl Alternativ- als auch Schulmedizin können Abhilfe schaffen.

Wien. Derzeit haben die Bäume aufgrund der anhaltenden Kälte weder Blätter noch Pollen. Aber sobald es wärmer wird, kann es sehr schnell gehen. Experten sagen etwa ab dem kommenden Wochenende eine Pollen-Explosion voraus. Steigen die Temperaturen in der nächsten Woche an, werden Esche und Birke gleichzeitig zu stäuben beginnen, so Uwe E... weiter





Werbung




Werbung