• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bundespräsident Alexander Van der Bellen respektiert der Arbeit von NGOs: "Sie helfen dort, wo andere nicht mehr helfen können, sie lassen niemanden alleine". - © APAweb/HBF/CARINA KARLOVITS

Zivilgesellschaft

Bundespräsident lobt Flüchtlingshilfe von NGOs2

  • Sei "als Teil der Zivilgesellschaft nicht hoch genug einzuschätzen" - Kritik kam von Kurz und Traiskirchen-Chef.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat Vertreter der Hilfsorganisationen Caritas, Rotes Kreuz, Diakonie und Ärzte ohne Grenzen getroffen und die Arbeit der NGOs gelobt. Organisationen aus dem Nicht-Regierungs-Bereich waren in den vergangenen Tagen für ihre Flüchtlingshilfe von Außenminister Sebastian Kurz sowie vom langjährigen... weiter




Immer Körper: Grüner Schuh von Martha Jungwirth. - © Bildrecht Wien

Ausstellung

Schillernde Begehrensräume

  • Das Mumok präsentiert die Personale "Oh...Jakob Lena Knebl und die mumok Sammlung".

Wem noch nicht klar war, wie kunsthistorisch und doch alle Schubladen abstreifend Lena Jakob Knebl zwischen allen Medien, Gattungen und Geschlechtern agiert, muss sich nur ihre Performance "Fettecke" als Hommage an Joseph Beuys vor Augen rufen: Sie legte sich damals selbst in die Ecke... weiter




Auf Angriff: Killer Mike und El-P sind Run The Jewels. - © Run The Jewels

Kritik

Rage, Riot, ramptamtam

  • Das zornige US-Rap-Duo Run The Jewels veröffentlicht sein drittes Album.

Die Veröffentlichungstermine waren in ihrer symbolträchtigen Wirkung gut ausgewählt, ehe das Album in Sachen Aufmerksamkeitsökonomie problematisch - und vermutlich einer gewissen inhaltlichen und künstlerischen Dringlichkeit geschuldet - ausgerechnet am 24. Dezember vorzeitig zum Download im Internet bereitgestellt wurde... weiter




Kritik

Facebook löschte Bild von nackter Neptunstatue in Bologna4

  • Foto als "sexuell explizit" bewertet und somit Empörung in Italien ausgelöst.

Rom/Menlo Park. Das soziale Netzwerk Facebook hat ein Bild einer Neptunstatue, dem Wahrzeichen der Stadt Bologna, als "sexuell explizit" gelöscht. Das Bild mit der Statue des nackten Neptuns war von der italienischen Schriftstellerin Elisa Barbari als Werbung für ihre Webseite über Sehenswürdigkeiten der Stadt Bologna gewählt worden... weiter




- © Uwe Umstätter/Westend61/picturedeskInterview

Globalisierung

Zu Lasten der Weltbürger3

  • Warum Theresa May mit ihrer Wutrede gegen die "Global Citizen" nicht recht hat. Ein Gespräch mit Julian Z. Schuster.

Wien. Als Provost der internationalen Webster University dirigiert Julian Z. Schuster 20.000 Studenten aus 148 Nationen, die zum Preis von 19.000 Euro pro Jahr an 110 Standorten rund um den Globus studieren, darunter auch in Wien. Der heute 57-Jährige wurde in Split geboren, das damals noch in Jugoslawien lag. 1989 zog er in die USA... weiter




Jahresvorschau 2017

Das Absaugen der "Superblase"2

  • Ein linker Rettungsversuch für den Kapitalismus.

Berlin.Der Kapitalismus ist gefährdet - durch sich selbst. Wird er nicht gezügelt, produziert er keinen Wohlstand, sondern Wirtschaftskrisen. Auch politisch sind Rezessionen gefährlich, weil viele Menschen Angst um ihre Zukunft haben und in die simple Welt der Rechtspopulisten flüchten. Es muss daher beunruhigen, dass sich die Finanzkrisen häufen... weiter




Die Erscheinung des Herrn: Gebetbuch für Kardinal Albrecht von Brandenburg, Nürnberg (Gabriel Glockendon), 1536/37. - © ÖNB

Kritik

Mit Tieren im Kornfeld

  • Weihnachtsausstellung von Prachthandschriften im Prunksaal der Nationalbibliothek.

Wien ist führend in der Vielfalt von Stundenbüchern bekannter europäischer Buchmaler am Ausgang des Mittelalters, daher präsentiert die Österreichische Nationalbibliothek 24 Prachthandschriften aus ihrem reichen Schatz. Kurator Andreas Fingernagel hat um das Mitteloval des Prunksaals die Schau "Unter Bethlehems Stern" in Vitrinen gruppiert... weiter




Vielkritisierte Tanne auf der Piazza Venezia. - © Getty Images/P.Cortellessa

Rom

Protest gegen Weihnachtsbaum in Rom4

  • Dünn, spärlich geschmückt, kaum beleuchtet: Bürgermeisterin wird für Tanne kritisiert.

Rom. Kampf gegen Verschwendungen und Transparenz bei den Ausgaben - das waren die Slogans, mit denen Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi im Juni die Bürgermeisterwahlen gewonnen hat. Die erste Frau an der Spitze des römischen Gemeinderats scheint Austerität besonders ernst zu nehmen... weiter




Russlands Präsident Wladimir Putin übt Kritik an der österreichischen Justiz und lässt Falschinformationen über russische Medien verbreiten. - © APAweb/AFP/SPUTNIK/ALEXEI DRUZHININ

Flüchtlinge

Falschinfos über Österreich: Putin spricht über "Schuldgefühlen gegenüber Migranten"13

  • Angeblicher Freispruch in Vergewaltigungsprozess gegen Flüchtling als "Auflösung nationaler Werte".

Moskau/Wien. Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Montag heftige Kritik an einem angeblichen Freispruch eines Flüchtlings, dem die Vergewaltigung eines Buben vorgeworfen wurde, in "einem europäischen Staat" geübt. Durch einen impliziten Verweis auf Medienberichte wurde deutlich... weiter




Stermann und Grissemann

Köstliche Katastrophen6

  • "Das Ei ist hart": Stermann und Grissemann und Loriots dramatische Werke.

"Sagen Sie jetzt nichts!, Hildegard!" "Jetzt sagen Sie doch was, Hildegard!" Wer bei diesen zwei Sätzen an Teigware denkt, der weiß auch, dass ein Leben ohne Möpse zwar möglich, aber sinnlos ist. Sprich: Er ist mit dem Werk Loriots vertraut. Das sind auch Dirk Stermann und Christoph Grissemann... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung