• 21. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Inbegriff des Orphismus: Das Gemälde "L’Équipe de Cardiff" von Robert Delaunay (1913). - © Ausstellung "Stimme des Lichts"

Bildende Kunst

Keimzelle der Abstraktion2

  • Der Orphismus: Kurz vor dem Ersten Weltkrieg kehrten Künstler in Paris der visuellen Wirklichkeit den Rücken und frönten der "reinen Malerei".

Im Stilrichtungskanon der Kunst des 20. Jahrhunderts führt der Orphismus noch eher eine Schattenexistenz. Im Gegensatz zum Expressionismus, Futurismus, Konstruktivismus, Kubismus oder wie die Kategorien der Kunstgeschichte zur Einteilung des Projektes Moderne zu Beginn des 20... weiter




Bildende Kunst

Anna Jenner1

Geboren 1948 in Frauenkirchen; Studium an der Hochschule für Angewandte Kunst; 1975-76 Stipendium für einen einjährigen Studienaufenthalt in Frankreich; 1977 Aufenthalt in Rom; 1977-82 freischaffende Künstlerin in Berlin; ab 1983 dreischaffende Künstlerin und Kunsterzieherin in der Steiermark; 1999-2004 Kunsterzieherstudium an der Kunstuniversität... weiter




Edvard Munch beschäftigte sich in zahlreichen Werken mit dem Thema Melancholie, die er bevorzugt als einsame Person am Strand darstellte. - © Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38127031

Bildende Kunst

Die vielen Gesichter der Melancholie3

  • Die Melancholie begleitet in den verschiedensten Ausprägungen den Menschen. Ein Streifzug durch die Kunstgeschichte.

Sie geht Hand in Hand mit Trübsinn, Schwermut, mit Genialität und Tiefsinn, bereichert Kunst, Musik und Literatur - und mündet mitunter in Wahnsinn und Tod. Ein kleiner Einblick in den kunsthistorischen Reichtum. Siehe dazu auch: Das Janusgesicht der Melancholie: Annäherung an ein Phänomen in elf Thesen. weiter




Bildende Kunst

Johannes Deutsch

Geboren 1960 in Linz; studierte Grafik und Medienkunst (1975- 1980) an der Höheren Lehranstalt für Kunst und Design in Linz und am Postgraduate-Institute for New Media an der Städelschule (1990-1992) in Frankfurt. Als Maler, Regisseur und Medienkünstler hat Deutsch immer Medien kombiniert, um sie zu einem Ganzen zu verbinden... weiter




Bildende Kunst

Tatjana Hardikov2

Geboren 1977 in Zagreb/Kroatien; 2002-2004 Akademie der bildenden Künste Wien Prof. Franz Graf; 2004-2005 Erasmus-Stipendium Accademia di belle Arti di Venezia, Prof. Comencini/ Prof. Grazzi; 2006 Diplom Akademie der bildenden Künste Wien, Prof. Gunter Damisch; zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen... weiter




Bildende Kunst

Willy Puchners "Fabelhaftes Meer"

So weit, so tief, so vielfältig, so schwerelos: eine Liebeserklärung des Künstlers an die Ozeane und an alles maritime Leben. Er bezaubert mit seinem Panoptikum des Meeres in unzähligen verschiedenen Facetten. Es bleibt nicht bei bloßer Abbildung: Bei Willy Puchner verbinden sich Beobachtung, Phantasie, Gedanken, Ideen und Poesie... weiter




Bildende Kunst

Manu Tober

Geboren 1969 in Wien; 1987- 1989 Biologiestudium, währenddessen Beschäftigung mit Zeichnung, Grafik und Fotografie an der Wiener Kunstschule Lazarettgasse und im Selbststudium; 2001-2003 zweijährige Vollzeit-Ausbildung für Illustration & Grafik-Design am "new design centre" (NDC) im WIFI Sankt Pölten; seit 2003 selbstständige Tätigkeit als... weiter




Bildende Kunst

Lilly Hagg

Geboren 1971 in Wien; Besuch der Höheren Bundeslehranstalt für Mode und Bekleidungstechnik in Wien; Abschluss mit Meisterprüfung; danach Computergrafikerin und Kostümbildnerin für die Oper "Genesis: Zeiten/Plätze" (Musik: Christian Muthspiel, Li-bretto: Bernd Hagg)... weiter




Bildende Kunst

Dina Gerersdorfer8

Geboren 1971 in Wien; Studium der Malerei und Grafik an der Universität für angewandte Kunst in Wien bei Adolf Frohner, Walter Lürzer und Tino Erben; seit 1997 freischaffende Künstlerin und Grafikerin; zahlreiche Ausstellungen und Preise (u.a. Plakatpreis des Europäischen Parlaments,zwei Hauptpreise für Kunst des Bundesministeriums für Unterricht... weiter




Käthe Kollwitz (1867-1945), um 1930. - © Tita Binz/Ullsteinbild

Bildende Kunst

"Ich will wirken in dieser Zeit"7

  • Sie gab dem menschlichen Leiden eine ästhetische Form: Vor 150 Jahren, am 8. Juli 1867, wurde die Graphikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz geboren.

"Das Werk von Käthe Kollwitz ist die größte Dichtung des heutigen Deutschlands; in ihm spiegeln sich die Prüfungen und das Leid des einfachen Volkes. Diese Frau hat es in ihren Blicken und ihren mütterlichen Armen umfangen, mit zartem ernstem Mitleiden", schrieb der französische Schriftsteller Romain Rolland 1926 über die Künstlerin, in deren Werk... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung