• 22. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sammelt junge Linke um sich: Jeremy Corbyn. - © reuters/Nicholls

Jeremy Corbyn

Vom Außenseiter zum linken Superstar43

  • Die Strategie des britischen Labour-Chefs Corbyn galt für völlig aussichtslos. Nun liegt er vor den Tories.

Brighton. Vor zwölf Monaten noch fragten selbst seine Anhänger bang, ob er sich halten könnte. Seine innerparteilichen Gegner sagten ihm ein baldiges Ende voraus. Als aber Premierministerin Theresa May in diesem Frühjahr Unterhauswahlen ansetzte, überraschte Oppositionschef Jeremy Corbyn Freund und Feind mit einer beachtlichen Wahlkampagne... weiter




Melanie Sully ist gebürtige Britin, Politologin und leitet das in Wien ansässigen Instituts für Go-Governance.

Gastkommentar

Der Hype um Corbyn und Labours Brexit-Dilemma10

  • Noch reitet der Parteichef auf einer Welle der Popularität. Doch innerhalb seiner Fraktion ist er immer noch unter Druck.

Die britische Labour-Partei unter Jeremy Corbyn hat unerwartet gut bei der Parlamentswahl abgeschnitten. Der Brexit war im Wahlkampf ausgeklammert worden, nachdem Labour zugegeben hatte, dass weniger Arbeitssuchende aus EU-Ländern nach Großbritannien kommen sollen... weiter




Völlig ausgebrannt: der Grenfell Tower. - © ap/Alistair Grant

London

Im Stich gelassen29

  • Einige Mieter hatten das Desaster erwartet. Aber niemand hatte ihnen Gehör geschenkt.

London. 36 Stunden nach dem Ausbruch des katastrophalen Feuers im Grenfell-Tower-Block in West-London züngelten in mehreren Wohnungen des Turms am Donnerstagnachmittag noch immer ein paar Flammen. Dutzende Menschen, darunter viele Kinder, sollen beim Brand des 24-stöckigen Wohnblocks in der Nacht zuvor ums Leben gekommen sein... weiter




- © afp/J. Tallis

UK-Wahl

May holpert in Richtung Ziel

  • Die Exit Polls halten es für möglich, dass die Tories die absolute Mehrheit verlieren.

London. Theresa Mays Partei holte die Mehrheit in den britischen Parlamentswahlen - die absolute verpassten die Tories aber knapp. Laut den Exit Polls, den größten Nachwahlbefragungen im Land, kommen die Konservativen auf 314 Sitze, das sind genau zwölf zu wenig für eine absolute Mehrheit... weiter




- © Luiza Puiu

Leitartikel

Schwach und wankend15

So schnell kann es gehen. Noch vor kurzem zweifelte kaum jemand an einem deutlichen Sieg der Tories bei den Parlamentswahlen im Vereinigten Königreich. Nun könnten die Konservativen die absolute Mehrheit verlieren, manche Umfragen sagen sogar ein Patt mit Labour voraus... weiter




Gastkommentar

Die Tories und die Tücke der Neuwahlen12

  • Falls die britischen Konservativen auch nur ein paar Mandate verlieren, könnten die Parteimitglieder und Parlamentsabgeordneten erneut einen Wettstreit um die Führung erleben.

"Hunde wählen nicht", bellte Margaret Thatcher während eines Wahlkampfs nach einem erfolglosen Besuch in einem Tierheim. Die Tories lagen in den Umfragen vorne, aber aufgrund der Aufholjagd der Labour Party lagen die Nerven blank. Ihr Nachfolger als Premierministerin, John Major, stellte bei seinem ersten Wahlkampf ebenfalls fest... weiter




Großbritannien

"Allein und nackt"56

  • Wie seine Vorgänger kämpft auch Labour-Chef Corbyn mit feindseligen Medien und der Entfremdung der Stammwähler.

London. Zwei Jeremys saßen einander gegenüber, der eine darauf angesetzt, den anderen, wie es auf gut Britisch heißt, "zu grillen." Jeremy Paxman ist eine altgediente Bulldogge der britischen Interviewkunst, sein liebster Trick ist die Dauerwiederholung einer Frage... weiter




Die Unterhauswahlen in Großbritannien dürften doch nicht mehr so eindeutig ausgehen. In jüngsten Umfragen kann Labour den Rückstand verringern. - © APAweb / Reuters, Russell Boyce

Großbritannien

Labour holt auf4

  • Vorsprung der Konservativen schmilzt weiter.

London. Der Vorsprung der Konservativen von Premierministerin Theresa May vor der Labour Party schmilzt. Einer am Donnerstag veröffentlichten Erhebung des Institutes YouGov zufolge sinkt die Zustimmung zu den Konservativen um einen Punkt auf 43 Prozent. Zugleich kann Labour um drei Punkte auf 38 Prozent zulegen... weiter




Melanie Sully ist gebürtige Britin und Politologin. Sie leitet das in Wien ansässiges Institut für Go-Governance. - © privat

Gastkommentar

Ohne Partei ist man alles10

  • Zur aktuellen Parteiobmann-Debatte der ÖVP.

Politik heutzutage in Österreich? Tja. Wie hat einst schon Alt-Bundeskanzler Fred Sinowatz festgestellt: "Es ist alles sehr kompliziert." Sehr erhellend aber ist ein anderes Bonmot: "Ohne die Partei ist man nichts." Denn in dieser verkehrten Welt gilt heute mehr: "Mit die Partei ist man nichts... weiter




Der schottische Konservative Thomas Kerr freut sich, die ehemalige Labour-Hochburg Glasgow Shettleston erobert zu haben. Labour verlor landesweit stark, Ukip brach am dramatischsten ein. - © ap/John Linton

Großbritannien

Nur die Tories triumphieren

  • Nach ihrem Erfolg bei den Kommunalwahlen rechnet May mit einem Erdrutschsieg am 8. Juni.

London. Fünf Wochen vor den britischen Unterhauswahlen zeichnet sich ein Wahltriumph für die regierenden Konservativen am 8. Juni ab. Bei den Kommunalwahlen, die am Donnerstag in weiten Teilen Großbritanniens stattfanden, erzielten die Tories unter Theresa May ihr bestes Ergebnis seit vielen Jahren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Schlagwörter


Werbung




Werbung