• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Den liebgewonnenen, aber kaputten Föhn kann man im Reparaturcafé unter Anleitung herrichten. - © Kolb

Reparatur

Dem Toaster neues Leben geben8

  • Das Reparaturcafé "Schraube 14" hilft seinen Kunden, die Produktlebensdauer ihrer Kleingeräte zu verlängern.

Wien. Im Eingangsbereich des Reparaturzentrums R.U.S.Z. spielen sich jeden Donnerstag zum Treff im Reparaturcafé kuriose Szenen ab: Da steht und teilweise sitzt ein Dutzend Besucher um eine Tafel, gedeckt mit kleinen Köfferchen voller Zangen, Schraubenzieher und Klebebändern... weiter




Irak

Österreich schickt Hilfsgüter in den Irak2

  • Verteidigungsminister Klug nimmt internationale Einsätze von Sparmaßnahmen aus.

Wien/Leipzig. Am Donnerstag startete eine Bundesheer-Transportmaschine mit Hilfsgütern von Hörsching nach Leipzig.  An Bord der C-130 "Hercules" Transportmaschine befanden sich 9,5 Tonnen Hilfspakete für medizinische Erstversorgung im Wert von 150.000 Euro. Damit können bis zu 100.000 Menschen für die Dauer von etwa zwei Monaten versorgt werden... weiter




Mitarbeiterin des Roten Halbmondes stützt ältere Frau, die aus dem belagerten Homs gerettet wurde. - © reuters/al-Hariri

Homs

Syrien-Helfer verrichten Arbeit im Trommelfeuer7

  • In Genf hat zweite Runde der Friedensgespräche begonnen.

Damaskus/Genf. (schmoe/apa) Es ist eine mühevolle Arbeit, der sich UNO-Vermittler Lakhdar Brahimi dieser Tage in Genf stellt. Während in Syrien Armee und Rebellen erbittert kämpfen, soll er dafür sorgen, dass sich die Todfeinde auf einen Waffenstillstand und in der Folge auf eine Übergangsregierung einigen. Doch das Klima ist vergiftet... weiter




Ein großes Trümmerfeld: Altstadt von Homs. - © reuters

Syrien

Hilfe für Belagerte in Homs

  • Nahrungsmittel-Pakete unterwegs, Zivilisten werden aus Ghetto gebracht.

Damaskus/Genf. Die syrische Regierung und die Rebellen haben sich auf eine dreitägige Feuerpause in Homs geeinigt, damit Hilfslieferungen passieren und die Eingeschlossenen evakuiert werden können. Die ersten Zivilisten haben die völlig zerbombte Altstadt bereits verlassen... weiter




Syrien

Kurz notiert

Hilfe für Homs Für die Menschen in der belagerten syrischen Stadt Homs zeichnet sich nach russischen Angaben Hilfe ab. Die Regierung und die Rebellen hätten anscheinend eine Übereinkunft erzielt, um Hilfsgüter in die Stadt zu lassen. Der Gouverneur der Stadt hat das bestätigt. Außerdem sollen Zivilisten die Stadt verlassen dürfen... weiter




Syrien

Kurz notiert

Hilfe für Homs Für die Menschen in der belagerten syrischen Stadt Homs zeichnet sich nach russischen Angaben Hilfe ab. Die Regierung und die Rebellen hätten anscheinend eine Übereinkunft erzielt, um Hilfsgüter in die Stadt zu lassen, teilte das russische Außenministerium mit. Der Gouverneur der Stadt hat das bestätigt... weiter




Sachbuch

Neudeck, Rupert: Es gibt ein Leben nach Assad. Syrisches Tagebuch

Es ist ein ungewöhnliches Tagebuch, das der deutsche Journalist und Vorsitzende des internationalen Friedenskorps "Grünhelme e.V." Rupert Neudeck inmitten der Bürgerkriegswirren in Syrien hier den Lesern präsentiert. Rupert Neudecks Grünhelme haben seit Sommer 2012 in den umkämpften Provinzen Aleppo und Idlib humanitäre Hilfe geleistet... weiter




Deutschland

G-8: Deutschland verdoppelt Syrien-Flüchtlingshilfe

  • Auch USA kündigen weitere Hilfen an.

Enniskillen/Damaskus. Deutschland verdoppelt seine Hilfe für syrische Flüchtlinge. Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte in der Nacht zum Dienstag am Rande des G-8-Gipfels im nordirischen Enniskillen an, dass die Bundesregierung die humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge noch in diesem Jahr um 200 Millionen Euro erhöhen werde... weiter




Hochwasser

Auch bei der Katastrophenhilfe ist Österreich föderal

  • Oberösterreich zahlt nicht für Zweitwohnsitze, Niederösterreich schon.

Wien. Wenn das Hochwasser weicht, wie in den betroffenen Gemeinden in Salzburg und Oberösterreich, erwartet die Betroffenen der zweite große Schock. Denn dann erst wird sichtbar, was die Fluten zerstört haben, meterhoch steht teilweise der Schlamm. In diesem Moment braucht es schon viel Fantasie, um sich vorstellen zu können... weiter




Hausruine in Salzburg: Geld für den Wiederaufbau ist dringend nötig. - © APAweb / Barbara Gindl

Hilfe

Welche Hilfen gibt es für Hochwasser-Opfer?

Wien. Der Schaden der jüngsten Hochwasserkatastrophe lässt sich noch nicht beziffern. Allgemein erwartet wird, dass die Schadenssumme ähnlich wie bei der Flutkatastrophe im Jahr 2002 bei etwa 3 Milliarden Euro liegen. Allerdings waren damals nur rund 420 Millionen Euro durch Versicherungen gedeckt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung