• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Astronomie

LED-Licht zu hell für die Welt16

  • LED-Licht am Abend gaukelt dem Körper vor, es sei bereits Tag: Forscher befürchten steigende Lichtverschmutzung durch die neue Lampengeneration, Österreich ist stark betroffen.

Potsdam/Wien. (apa/est) Hell, energiesparend, preiswert: LED-Licht erobert die Welt der künstlichen Beleuchtung. Wohnzimmerlampen, Schaukästen, Weihnachtsdekorationen und Straßenbeleuchtungen werden umgerüstet - etwa will Wien bis 2020 die 50.000 Wiener Seilhängelampen getauscht und durch die klimafreundlicheren... weiter




Nobelpreis

Die Uhr sitzt in den Genen8

  • Der Medizin-Nobelpreis 2017 geht an drei US-Forscher - sie haben die Mechanismen der biologischen Uhr entschlüsselt.

Stockholm. Herzfrequenz und Blutdruck sind abends am höchsten, die Körpertemperatur am frühen Morgen am niedrigsten und Hautzellen erneuern sich am schnellsten um Mitternacht. Dass die innere Uhr längst nicht nur den Schlafrhythmus regelt und daher bei Fernreisen oder Schichtarbeit gehörig aus dem Takt kommen kann, ist länger bekannt... weiter




Stoffwechsel

Elastische Leber5

  • Zentrales Stoffwechselorgan wächst und schrumpft mit seinen Aufgaben.

Genf. (sda) Forscher der Uni Genf haben bei Mäusen entdeckt, wie sich die Leber an die wechselnden Essens- und Fastenzeiten im Tages- und Nachtverlauf anpasst: Sie wächst mit ihren Aufgaben für Stoffwechsel und Blutreinigung. Und schrumpft nachher wieder. Rund 350 beteiligte Gene werden rhythmisch aktiviert und wieder abgeschaltet... weiter




Die innere Uhr genügt bei Zugvögeln wie den Schwarzkehlchen nicht. - © Fotolia/ganryu

Biologie

Unterwegs auf der grünen Welle2

  • Woher wissen Zugvögel, wann sie losfliegen müssen? Zu dieser Frage kommen immer spannendere Details ans Licht.

Wien. Die Reisesaison ist in vollem Gange. Millionen von Zugvögeln machen sich in diesen Wochen auf den beschwerlichen Weg von ihren Winterquartieren in die Brutgebiete. Es ist ein logistisch anspruchsvolles Unterfangen, denn es gilt, zur richtigen Zeit das Ziel zu erreichen: Früh genug, um sich einen guten Partner und Nistplatz zu sichern... weiter




Bei Jungen aktivieren sich die Gene eher selten, bei Alten (rechts) regelmäßig. - © Oregon State University

Genetik

Wie Gene vor Stress schützen4

  • Forscher erzielten neuen Einblick in die Bausteine des Lebens.

Corvallis/Wien. (gral) Einer kleinen Gruppe an Genen, die in den Biorhythmus von Lebewesen involviert ist, scheint in der Stressbewältigung eine besondere Bedeutung zuzukommen, wie Wissenschafter der Oregon State University nun herausgefunden haben. Diese Gene werden allerdings entweder erst im späteren Leben aktiv, oder dann... weiter




Am Sonntag um 3 Uhr werden die Uhren um eine Stunde zurückgedreht. Die zusätzlichen 60 Minuten machen dem Körper aber viel weniger Mühe als die Erfordernisse des modernen Alltags. - © Crisco/Corbis

Zeitumstellung

Die Zeitgeber in uns

  • Jedes Organ hat eine innere Uhr, die wichtige Prozesse steuert. Ohne diese Chronometer würde der Körper nicht funktionieren.

Montagsautos sind schlechter. Sogar in den Schulen wurde vor geraumer Zeit gelehrt, dass Montagsprodukte oft nicht den Anforderungen entsprechen. Denn die Konzentrationsfähigkeit der Fabriksarbeiter ist nicht immer gleich. Auch bei Ärzten und anderen Berufsgruppen wurde festgestellt, dass sie montags mehr Fehler machen als sonst... weiter




So mancher versucht es mit einem kurzen Nickerchen während des Nachtdienstes. - © corbis/ Peter Ginter

Schichtarbeit

Schichtdienst schädigt Gehirn11

  • Eine teilweise Erholung tritt laut Forschern erst mindestens fünf Jahre nach dem Arbeitsende ein.

Toulouse/Wien. Arbeiten, wenn der Rest der Welt schläft, und schlafen, wenn andere mitunter schon ihre Freizeit genießen. Das ist das harte Los von Schichtarbeitern. Dass dies die innere Uhr des Menschen - den sogenannten circadianen Rhythmus - gehörig aus dem Ruder bringen kann, ist bekannt... weiter




- © Tabor Gus/Corbis

Sommer

Sonnenlicht - zur Not aus der Steckdose20

  • Sonne macht glücklich und reguliert die innere Uhr. In zwei Wiener Altersheimen läuft daher ein "Licht-Projekt".

Wien. Die Wetteraussichten für diese Woche: Sommerliche Temperaturen und viel Sonnenschein. Warum machen uns diese Zeilen glücklich? Warum geraten wir dadurch viel eher in Ekstase, als wenn an dieser Stelle stehen würde: Bewölkt, gewittrig und kalt. Warum ist allein die Vorstellung von Sonne so berückend... weiter




Innere Uhr

Innere Uhr als Taktgeber1

  • Umstellung auf Sommerzeit in der Nacht auf Sonntag stört unseren Rhythmus.

Wien. Wenn in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Uhren um eine Stunde auf Sommerzeit vorgestellt werden, bringt das der inneren Uhr des Menschen einen kurzen, aber hausgemachten Jetlag. Denn jedes Leben läuft nach seinem individuellen Rhythmus - Störungen der Zyklen bringen uns schnell aus dem Takt... weiter




Chronobiologie

Nicht alles dreht sich um die Sonne

  • Wer es noch nicht wusste, es gibt auch den Mond.
  • Richtiges Timing garantiert Nachkommen.

Wien. Lange Zeit widmete sich die molekulare Chronobiologie hauptsächlich den circadianen – 24 Stunden dauernden - Rhythmen, die den Tag-Nacht-Rhythmus beschreiben und deren "Zeitgeber" die Sonne ist. Der Zeitgeber ist ein äußerer Einfluss, der auf die "innere Uhr" eines Lebewesens wirkt und veranlasst... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung