• 23. August 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Geht es nach der SPÖ, sollen Investoren beim gemeinnützigen Wohnbau künftig mehr mitschneiden. - © Rösner

Gemeinnützige Wohnbauträger

"Es gibt keinen Gesetzesentwurf"7

  • Laut SPÖ gibt es im Wirtschaftsministerium einen gemeinsamen Gesetzesentwurf, um gemeinnützige Bauträger für Investoren zugänglicher zu machen, ohne die Gemeinnützigkeit zu gefährden. Im Wirtschaftsministerium weiß man aber nichts davon.

Wien. Die gemeinnützigen Wohnbauträger bangen weiter um ihre Branche: Wie berichtet, will Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), dass Finanzinvestoren künftig verstärkt in den gemeinnützigen Wohnbau investieren können. Das steht sowohl in der ersten als auch in der zweiten, bereits überarbeiteten Version des SPÖ-Parteiprogramms "Plan A"... weiter




Anleger soll es künftig erleichtert werden, in den gemeinnützigen Wohnbau zu investieren - was für Kritik sorgt. - © apa/Pfarrhofer

Wohnbau

Das Spiel mit der Gemeinnützigkeit16

  • Die SPÖ hält daran fest, gemeinnützige Bauträger für Finanzinvestoren attraktiv zu machen.

Wien. Aufregung um den gemeinnützigen Wohnbau: Der erneuerte "Plan A" von SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern will nach wie vor Investoren in den gemeinnützigen Wohnbau bringen. In der "Vorlage für den SPÖ Bundesparteirat am 03.08.2017" heißt es auf der Homepage von Christian Kern: "Im Moment können institutionelle AnlegerInnen (wie Versicherungen)... weiter




Wohnen soll billiger werden. Doch für die Grünen Wien sollten Reich und Arm durch dieselbe Tür gehen und keine Ghettos geschaffen werden. - © apa/Fohringer

Sozialer Wohnbau

Wer wo um wie viel wohnen darf7

  • Rot gegen Grün bei den Vergabekriterien für Gemeindewohnungen.

Wien. Die Wohnkosten in Wien steigen. Denn immer mehr Menschen ziehen nach Wien, und in den vergangenen zehn Jahren wurden zu wenige Wohnungen gebaut. Laut Schätzungen fehlen 2000 bis 8000 geförderte Wohnungen pro Jahr. Die Stadt sucht neue und alte Wege, um Wohnen leistbar zu halten und zu machen... weiter




In Zukunft werden wieder Gemeindebauten errichtet. Im Bild: der Gemeindebau am Friedrich-Engels-Platz. - © Stanislav Jenis

Gemeindebau

Alle Parteien für Gemeindebau2

  • Gemeinderat beschließt einstimmig Flächenwidmungs- und Bebauungsplan für rotes Wahlzuckerl "Gemeindebau neu".

Wien. (vasa/sir) Der erste Schritt für die Wiederaufnahme der Errichtung von Gemeindebauten ist getan. Bei der Gemeinderatssitzung am Mittwoch beschlossen die Gemeinderäte einstimmig den Flächenwidmungs- und Bebauungsplan für den "Gemeindebau Neu" in Oberlaa... weiter




Baumängel wie in der Passivhaus-Siedlung Eurogate mindern die Wohnqualität und verhindern Energieeffizienz, heißt es. - © Jenis

GBV

Niedrigenergie: "Ein Pullover tut’s auch"9

  • GBV-Studie: Hohe Investitionen für Passivhaus rechnen sich nicht.

Wien. Trotz der Erhöhung thermischer Standards von Wohngebäuden fallen tatsächliche Energieeinsparungen bei Weitem geringer aus als erwartet. Das ergab eine Untersuchung des Verbands gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV). Der GBV fordert daher einen "Stopp des Qualitäts-Hypes" mit immer teureren Energiespar-Normen für den Wohnbau... weiter




Karl Wurm mahnt, sich bei der Anrainerbeteiligung bei Wohnbauten nicht zu verzetteln. - © Urban

Wohnen in Wien

Für flexibleren Wohnbau

  • Überbordende Bürgerbeteiligung kann Wohnbau verteuern.

Wien. Es ist etwas stiller geworden in der Debatte rund ums Wohnen. In Wien sorgt die aktuelle Umfrage des Wohnbaustadtrats dafür, dass das Thema nicht ganz vergessen wird. Außerdem wurde am Freitag der erste Spatenstich für Wohnungen in der Seestadt Aspern gesetzt... weiter





Werbung