• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Grabtuch von Turin

Die Bewahrung des Mythos9

  • Ausstellung zum rätselhaften Relikt des Turiner Grabtuchs in Wien: Niemand weiß, wie das Bild auf dem Stoff entstand.

Ein Dutzend Journalisten inspiziert das hinterleuchtete Exponat hinter Glas. Ob die Kopie den selben Effekt hat wie das Original, man ein Gefühl bekommt, als würde ein Gesicht aus dem Stoff hervortreten, als würde Christus einem sozusagen erscheinen? Die vom Vatikan "autorisierte originalgetreue Kopie" des Turiner Grabtuchs gibt diesbezüglich wenig... weiter




John F. Kennedy mit Ehefrau Jackie auf dem New Yorker Broadway während des US-Wahlkampfs im Herbst 1960. - © Getty Images/Bettmann

John F. Kennedy

Der Nachlass Hoffnung8

  • Vor 100 Jahren wurde Kennedy geboren. Während sein Mythos verblasst, erlebt sein politisches Erbe eine Renaissance.

Washington D.C. Tut er es oder tut er es nicht? Von den Myriaden an Fragen, die sich ein Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika im Laufe seiner Amtszeit stellen muss, gehören sie mitunter zu den schwierigsten: Inwieweit darf man die Nationalarchive für die Öffentlichkeit öffnen... weiter




Rocksängerin Janis Joplin auf ihrem berühmten Porsche 356, den sie 1968 erstand, und der 2015 in New York um 1, 6 Millionen Euro versteigert wurde. - © Sotheby's

Auto

Leben auf der Überholspur4

  • Mit dem 356er hat alles begonnen: Vor 70 Jahren in Kärnten gebaut, war es das erste Auto, das unter dem Namen Porsche auf die Straßen kam und den Mythos der Sportwagen-Marke begründete.

Der 87. Automobil-Salon in Genf hat an diesem Donnerstag begonnen und läuft noch bis zum 19. März 2017. Die "Geneva Interna-tional Motor Show" zählt in Sachen Mobilität zu den wichtigsten Branchen-Events. Und das schon lange. Denn bereits 1905 wurden einer staunenden Öffentlichkeit am Ufer des Genfer Sees glänzende Modelle vorgestellt... weiter




Jazz-CD

Mythische Tiefe1

  • Das neue Album des Vorarlberger Pianisten David Helbock.

Der Anspruch ist kein geringer: Das neue Album von David Helbock drängt titelgemäß "Into the Mystic", und die gesamte Tracklist ist auf dieses Wagnerianische Ziel eingeschworen: Stücken wie "The Soul", "Mother Earth" oder "The World Needs More He-roes" geht es um nicht weniger als die Anrufung des großen Mythos... weiter




Irma Tulek

EU

Ein Königreich für einen Mythos!2

  • Die EU-Skepsis hat eine Ursache: Die EU ist eine Kopfgeburt, sie erzählt keine Geschichte.

"Cives romanus sum", antwortet der Mann, der mit seinen Hosen im Amphitheater von Carnuntum ein wenig auffällt - aber wirklich nur ein wenig, denn die Römer haben sich daran gewöhnt, dass Angehörige germanischer Stämme in ihrer Stadt Handel treiben. Der Boier treibt Handel mit Bernstein, Hauptabnehmer ist der Dux... weiter




Mythos

Meuterei vor 225 Jahren: Der Mythos "Bounty" lebt

  • "Kapitän" Bligh könnte entgegen der Legende sogar der wahre Held der Geschichte gewesen sein.

Portsmouth/Papeete/Tahiti. Skrupellose, machtbesessene Kapitäne geben großartigen Romanstoff ab. Man denke an Ahab in "Moby Dick" und Flint in der "Schatzinsel". Oder Kapitän Bligh, gegen den die Mannschaft der "Bounty" meuterte. Am Montag (28. April) ist es genau 225 Jahre her... weiter




Afrikanischen Puppen für eine Zeremonie zur Begrüßung von Zwillingen. - © Atlantide Phototravel/Corbis

Zwillingshauptstädte

Die Zwillingshauptstädte der Welt: São Pedro, Igbo-Ora und Kodinhi

In Österreich sind derzeit knapp 1,8 Prozent der Geburten Zwillingsgeburten. Die rund 350 Einwohner von São Pedro, einem Ortsteil von Cândido Godói im Süden Brasiliens, können darüber wohl nur milde lächeln. In ihrem Dorf gibt es nämlich in knapp 40 der 80 Familien Zwillinge. Theorien für diese Häufigkeit gibt es mehrere... weiter




- - © Corbis

Wärme

Am Anfang war das Feuer

  • Nun weiß der Mensch schon seit geraumer Zeit, dass der Wechsel der Jahreszeiten nichts mit brennenden Holzstapeln, Feuergeistern oder sonstigem Zauber zu tun hat. Faszinierend ist so ein hell loderndes Feuer dennoch.

Zivilisation ohne Feuer ist nicht vorstellbar. Feuer macht aus kalten, dunklen Höhlen einen Ort der Zuflucht, ermöglicht das Kochen von Nahrung. Rund ums Feuer, so sind manche Forscher überzeugt, entsteht ein erstes Gemeinschaftsgefühl. Der holländische Soziologe Johan Goudsblom schildert in seinem Buch "Fire and Civilisation" warum die Kontrolle... weiter





Werbung




Werbung