• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Auf Tuchfühlung mit den Ziegen: WZ-Mitarbeiter Arian Faal.

Tierhaltung

Rasenmääähhher20

  • Die Besitzer der 277 Ziegen in Wien müssen viele Auflagen erfüllen. Ein Lokalaugenschein bei den neugierigen Paarhufern.

Wien. Eine Ziege mitten in der Großstadt? Nein, nicht in Schönbrunn oder im Lainzer Tiergarten, sondern in einem Garten, quasi als lebender Rasenmäher. Ein vielleicht auf den ersten Blick absurd erscheinender, aber dennoch hipper Trend, der sich in den vergangenen Jahren vor allem am Wiener Stadtrand durchzusetzen scheint... weiter




Gehört zu Wien wie die Melange: Der Wiener Eislaufverein ist seit 150 Jahren fixer Bestandteil des Stadtbildes. - © Wiener Eislaufverein

Wiener Eislaufverein

Ein Stück Wien auf Kufen wird 15010

  • Der Wiener Eislaufverein feiert seinen Geburtstag mit zahlreichen Aktionen.

Wien. Er ist ein Original und gehört zu Wien wie die Sachertorte und der Stephansdom: der Wiener Eislaufverein (WEV), der heuer seinen 150. Geburtstag feiert. In den eineinhalb Jahrhunderten hat er große Sportler hervorgebracht. Olympiasieger, Weltmeister, Europameister und österreichische Meister... weiter




Die FPÖ Landstraße genießt einen besonderen Ruf in Wiens blauer Familie. - © Philipp Hutter

FPÖ

Im sozialen Heimatbezirk152

  • Der Wiener Bezirk Landstraße ist Straches Territorium. Hier begann er seine Karriere. Eine Bilanz von "Einzelfällen".

Wien. Korrekt ist die FPÖ. Korrekt und höflich. In letzter Zeit sogar ein bisschen staatstragend. Doch damit hat sich das Lob der politischen Konkurrenz für die Freiheitlichen im 3. Bezirk auch schon erschöpft. "Sie sind schon extrem", lautet der Tenor aus dem Bezirksparlament. Die FPÖ Landstraße genießt einen besonderen Ruf... weiter




Gemeindebau

Jazz für Doderer von der 2er Stiege6

  • Eine halbe Million Wiener wohnt in Gemeindebauten. Darunter auch der weltbekannte Jazzer Franz Koglmann.

Man stelle sich vor: Wien, gehüllt in feinen Nieselnebel. Graue Gemeindebauten, Pfützen auf Asphalt. Wer an so einem Tag unterwegs ist, huscht mehr als er geht. Und doch huscht der Interviewer beschwingt, er lächelt sogar. Seine Ohren sind mit kleinen Kopfhörern verstöpselt. Musikalischer Witz breitet sich behaglich darin aus... weiter




Am Sonntag ist der internationale Tag des Kaffees. - © Hans Klaus Techt

Tag des Kaffees

Tour de Melange6

  • Elf Grätzl-Führungen zeigen am Sonntag die Vielfalt der Wiener Kaffeehäuser.

Wien. "Heast Pepi, di hob I jo scho ewig nimma g’sehn. Kumm, gemma auf an Kaffee!" Sätze wie dieser sind in Wien keine Seltenheit. Kaffeetrinken ist nicht nur Entspannungsaktivität und oft tägliche Gewohnheit. Vor allem Kaffeehäuser sind Rahmen für Zusammenkünfte abseits des "Coffee to go"... weiter




- © dpa/Schultze

Erntehelfer

"Mangel an Unrechtsbewusstsein"8

  • Die Kampagne "Sezonieri" setzt sich für die Rechte von Erntehelfern ein - Wiener Gärtnereien heuer im Fokus.

Wien. Gemüse und Obst aus Österreich: Für viele ein Garant für faire Arbeitsbedingungen, denn Regionalität spielt beim Lebensmittel-Einkauf eine immer größere Rolle. Die Menschen kaufen bewusster und stellen sich so nicht nur gegen lange Transportwege, sondern auch gegen schlechte Arbeitsbedingungen... weiter




Krimi

Der Lemming muss es wieder richten

  • Stefan Slupetzky: "Die Rückkehr des Lemming"

Der Mord an einem Journalisten und die gleichzeitige Entführung einer Frau, in die sein Neffe sich vom Sehen verliebt hat, rufen den Lemming erneut auf den Plan. Und der ehemalige Krimineser, inzwischen Nachtwächter in Schönbrunn, ermittelt gemeinsam mit dem mürrischen aktiven Krimineser Polivka... weiter




Krimi

Wo sind meine Kinder?

  • Günter Neuwirth: "Die Frau im roten Mantel"

Nach einer überstandenen Krebserkrankung leckt Kriminalist Wolfgang Hoffmann wieder Blut, als er unerwartet privat einer offenbar verwirrten jungen Frau mit Pistole in der Hand begegnet, deren Mann ihre Kinder entführt haben soll. Und weil auch noch ihr Liebhaber spurlos verschwunden ist, klemmt sich Hoffmann hinter den Fall... weiter




Finanzbranche

Bawag-Aktionäre wollen Kasse machen

  • Dass es beim Börsengang der Bank keine Kapitalerhöhung gibt, stört Anlegerschützer Rasinger. Die Bawag hat nichts vom Erlös.

Wien. Wilhelm Rasinger sieht den noch für heuer geplanten Börsengang der Bawag kritisch. Positiv sei zwar, dass der Wiener Aktienmarkt damit nach Jahren der Dürre wieder frisches Blut bekommt. "Das könnte anderen Börsenkandidaten Mut machen", so der Chef des Interessenverbandes für Anleger (IVA)... weiter




Mehr als 20.000 Läufer umrundeten Dienstagabend den Ring. Im Zuge des "Erste Bank Vienna Night Run" liefen sie unter anderem für die Hilfsorganisation "Licht für die Welt", die mit dem Erlös blinden Menschen Augenoperationen gegen den Grauen Star ermöglicht. Schnellster Herr war Stephan Listabarth (14:34,5 Minuten), bei den Damen gewann Julia Hauser (16:37.0 Minuten). - © leisure.at/Ludwig Schedl

Erste Bank Vienna Night Run

Nachtlauf für Augenlicht

weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung