• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Transsibirische Eisenbahn. - © Flickr, Artem Svetlov, CC by 2.0

Seidenstraße

Letzte Chance für Wien62

  • Die WKO unterzeichnet in Peking ein Seidenstraßen-Abkommen. Österreich könnte nun beim Großprojekt dabei sein.

Peking. Österreich glänzte mit Abwesenheit, als Chinas Staatschef Xi Jinping im Mai zum großen Seidenstraßen-Treffen "Belt and Road Forum" rief. Sebastian Kurz hatte gerade die Koalition gesprengt, Verkehrsminister Jörg Leichtfried entschied sich daraufhin, kurzfristig in Wien zu bleiben... weiter




Mit der Verkehrsberuhigung auf der Mariahilfer Straße bedienten die Grünen noch ihre Wählerschaft. Danach kam nichts mehr. - © Stanislav JenisAnalyse

Grüne

Links liegen gelassen125

  • Grünaffine Wähler gibt es zahlreich und sie werden immer mehr. Wer sie sind und warum die Grünen sie nicht ansprechen.

Wien. Es gibt gute Nachrichten für die Grünen. Die grünaffinen Wähler sind nicht über Nacht aus Österreich ausgewandert, auch wenn das Debakel bei der Nationalratswahl darauf schließen lässt. Die grünaffinen Wähler sind nach wie vor im Land. Sie sind zahlreich, sie werden immer mehr. Doch sie wollen auch angesprochen werden... weiter




Wiens Bürgermeister Michael Häupl und Finanzstadträtin Renate Brauner müssen sich Kritik von der Opposition gefallen lassen. - © APAweb, Roland Schlager

Budget 2018

Wien macht 376 Millionen Euro neue Schulden21

  • Laut Finanzstadträtin Brauner liegt Wien im unteren Mittelfeld. Die Neos fordern ihren Rücktritt.

Wien. Die rot-grüne Stadtregierung in Wien hat sich auf die Eckpunkte des Budgets für 2018 geeinigt. Der Voranschlag sieht Einnahmen von 13,363 Mrd. Euro und Ausgaben von 13,739 Mrd. Euro vor. Daraus ergibt sich eine geplante Neuverschuldung von 376 Mio. Euro... weiter




Quelle: Getty/Art-YAnalyse

Nationalratswahl

Bei Wahlen ist Stadt-Land kein Spiel30

  • Angst vor der Zukunft und vor Fremden sind in Städten geringer - beide beeinflussen das Wahlergebnis.

Wien/Linz/Graz. Das Wahlergebnis von Wien, aber auch der anderen beiden großen Ballungszentren, Linz und Graz, unterschied sich wieder signifikant vom Rest Österreichs. In den drei größten Städten leben 2,4 Millionen Menschen, davon fast 1,9 Millionen allein in Wien. In allen drei Städten legte die SPÖ deutlich zu, aber auch die Liste Pilz... weiter




Wien

Grüne Hochburgen gefallen10

  • SPÖ erobert 20 Bezirke, verliert aber in allen Flächenbezirken. ÖVP hat in diesen die meisten Zuwächse zu verzeichnen.

Wien. (sand/vasa) Im Bund haben sie den Kanzler verloren, die Hochburg Wien hielt. Mit einem Plus von 3,34 Prozentpunkten erreichte die SPÖ laut vorläufigem Endergebnis (ohne Briefwahlstimmen und wahlkreisfremden Wahlkarten) den ersten Platz in der Bundeshauptstadt mit 34,98 Prozent... weiter




Die FPÖ Landstraße genießt einen besonderen Ruf in Wiens blauer Familie. - © Philipp Hutter

FPÖ

Im sozialen Heimatbezirk153

  • Der Wiener Bezirk Landstraße ist Straches Territorium. Hier begann er seine Karriere. Eine Bilanz von "Einzelfällen".

Wien. Korrekt ist die FPÖ. Korrekt und höflich. In letzter Zeit sogar ein bisschen staatstragend. Doch damit hat sich das Lob der politischen Konkurrenz für die Freiheitlichen im 3. Bezirk auch schon erschöpft. "Sie sind schon extrem", lautet der Tenor aus dem Bezirksparlament. Die FPÖ Landstraße genießt einen besonderen Ruf... weiter




EPU

Finanziell fast allein gelassen3

  • Ein-Personen-Unternehmen haben zu wenige Sicherheiten, um Kredite zur Finanzierung zu erhalten.

Wien. "Das entspricht genau unserem Konzept, möglichst frühzeitig auf Integration zu setzen. Dann kann man mit dem Asylbescheid gleich loslegen und sich Arbeit suchen", ist die SPÖ-Landtagsabgeordnete und Social City-Initiatorin Tanja Wehsely von Christian Penz’ Unternehmenskonzept begeistert... weiter




Schnellbahn

Kein Zustieg mit gültiger Jahreskarte35

  • Die Westbahn fährt bald auf der Wiener Schnellbahnstrecke. Kunden des Verkehrsbunds Ostregion haben davon nichts.

Wien. Noch mehr (West-) Bahn für Wien: mehr Züge, dichtere Intervalle, ein breiteres Angebot durch mehrere Anbieter. Das Verkehrsnetz wächst und wird in sieben Wochen noch vielfältiger. Klingt auf den ersten Blick sehr positiv. Dennoch gibt es Skepsis und viele offene Fragen bezüglich der Erweiterung des Angebotes auf der Wiener Schnellbahnstrecke... weiter




Infrastruktur

3,5 Milliarden Euro für Infrastruktur10

  • Bundesinvestitionen sorgen in Wien bis 2022 für 44.000 neue Arbeitsplätze.

Wien. Die Bundeshauptstadt erhält für den Ausbau der Wiener Infrastruktur Geld aus Bundestöpfen: Konkret sind es 3,5 Milliarden Euro innerhalb der nächsten fünf Jahre, gab Infrastrukturminister Jörg Leichtfried gemeinsam mit der Wiener Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner, beide SPÖ, bekannt... weiter




Das zweijährige Warten auf den Life Ball fand am Samstag sein Ende: Die riesige "Life"-Figur am Bühnengerüst als visuelles Zentrum begrüßte die Gästeschar am Wiener Rathausplatz. - © APAweb,HANS PUNZ

Wien

Das war der Life Ball 20171

  • Eine pompöse "Zeitreise" am Rathausplatz.

weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung