• 21. Dezember 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Alice Trouillet auf einem Lastenrad von "bringrad" - © <a href="http://www.bringrad.at" target="_blank">www.bringrad.at</a>

Freitritt: Unternehmensporträt

Bringrad: Neues Lastenrad Zustellservice20

In wenigen Wochen ist es soweit: Mit http://bringrad.at/"; target="_blank">"Bringrad" starten Eva Westhauser und Alice Trouillet in Wien ein neues Lieferservice, das den Menschen das Einkaufen in verkehrsberuhigten Shopping-Zonen erleichtern soll. Per Lastenrad werden die Einkaufs-Sackerln von den Geschäften auf der Mariahilfer Straße schnell und komfortabel nach Hause transportiert... weiter




Freitritt

Fahrrad Reise: Von Wien ans Meer und in die Berge4

Grad wieder zurück in Wien nach meiner ersten sommerlichen Radtour. Wie im vergangenen Jahr bin ich auch heuer wieder mit einem guten Freund Richtung Rovinj aufgebrochen. Die Tour diesmal ging so: Wien - Semmering - Graz - Maribor - Ljubljana - Triest b.zw. Koper. An der Adria-Küste spalteten wir unser Zweier Team dann allerdings auf... weiter




Citybike-Rekord2

  • Ergebnis des ersten Quartals weist mit plus 163 Prozent im März die größte Steigerungsrate seit 2005 auf - 82.000 Fahrten mehr als 2013.

Wien. Citybike Wien bilanziert laufend mit neuen Rekordzahlen. Das Ergebnis des ersten Quartals 2014 weist die größte Steigerungsrate seit 2005 auf. Demnach gab es Zuwächse bei den Fahrten pro Monat von bis zu 163 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.Konkret sind die Nutzungszahlen des ersten Quartals 2014... weiter




Das Leihradsystem in Wien. Foto: www.wien.gv.at

Leihräder: Derzeit wird Effizienz des Systems evaluiert

Wien: neuer Betreiber für die Citybikes?5

Was viele Städte erst kürzlich für sich entdeckt haben, ist in Wien bereits ein alter Hut. Seit dem Jahr 1997 gibt es Leihräder hier. 2002 übernahm das Werbeplakate-Unternehmen Gewista die Citybikes im Auftrag der Stadt und errichtete ein für damalige Standards fortschrittliches System... weiter




Rund 30.000 Fahrrad Abstellplätze gibt es in Wien. - © TU Wien

Freitritt

Studie: Zu wenige Fahrrad-Stellplätze in Wien4

30.000 Fahrrad-Abstellplätze gibt es in Wien. Wenn der Anteil der Fahrradfahrten steigen soll, braucht es in den kommenden Jahren  allerdings 32.000 bis 47.000 weitere. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für Verkehrswissenschaften an der Technischen Universität Wien im Auftrag der Wiener Umweltanwaltschaft... weiter




Standort: Friedensbrücke. Der Radweg entlang der Lände ist perfekt geräumt - © Matthias Bernold

Freitritt

Fahrradwege perfekt geräumt2

Schneefall in Wien. Doch das Verkehrschaos bleibt aus. Zumindest auf Wiens Radwegen. Denn der Magistrat hat gute Arbeit geleistet und die meisten Radwege - jedenfalls jene auf denen ich heute unterwegs war - vorbildlich geräumt.Zuständig für die Räumung der Radwege ist in Wien übrigens die MA48. ... weiter




Freitritt

In FuZos: Radfahren generell erlauben?4

Graz hat sie, Bern hat sie, Sevilla hat sie, Freiburg hat sie: Fußgängerzonen, in denen das Radfahren erlaubt ist. Was viele nicht wissen: Auch in Wien sind sie nicht die Ausnahme. Von den 92 Fußgängerzonen in Wien sind immerhin 40 für den Radverkehr geöffnet. Warum nicht die Fußgängerzonen generell für die Radfahrer freigeben... weiter




Automatisierte Zählstellen wie diese am Karlsplatz, die heuer neu errichtet wurde, ermitteln die Zahl der Radfahrer. - © <a href="http://www.fahrradwien.at" target="_blank">www.fahrradwien.at</a>

VCÖ: "Der Fahrrad Boom setzt sich fort"

Radfahrer Statistik 2013: Zwiespältige Bilanz7

Trotz mehr als 160 Veranstaltungen im Zuge von http://www.fahrradwien.at/radjahr-2013/";>Radjahr und http://velo-city2013.com/";>Velo City-Konferenz blieben die Zahlen auf dem Niveau des Vorjahres. Grund dafür dürfte der lange Winter gewesen sein: Bis März 2013 waren ein Drittel weniger Radfahrer unterwegs als 2012.Insgesamt blieben die Gesamtzahlen auf dem Niveau von 2012... weiter




Grüne Signalfarbe auf dem Radweg vor dem Westbahnhof. - © PID / Christian Fürthner

Freitritt

Studie: Was bringen die grün gefärbten Radwege?4

Seit vergangenem Sommer sind drei neuralgische Punkte im Wiener Radwegenetz grün gestrichen. Diese Maßnahme sollte die Sichtbarkeit der Radwege verbessern. Jetzt liegt die erste Studie zum Pilotversuch vor. Ergebnis: Die Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrerinnen hätten sich verringert.Wie die Stadt Wien in einer ... weiter




Freitritt

Fahrrad-Polizei: Mehr als eine Touristenattraktion16

Das ist die Langfassung meines Interviews mit den Fahrrad-Polizisten der Wiener Innenstadt. Im Gespräch wird deutlich, was das Fahrrad als Dienstfahrzeug auszeichnet und warum Wiens Polizeibeamte viel öfter mit dem Drahtesel unterwegs sein wollen. http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/rad/rad_news/573541_Den-Dienst-am-Fahrrad-schieben.html";>(Hier geht es zur Print-Fassung des Interviews, wie sie am 7. 9... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




21. 12. 2014: Die indonesische Marine sprengt Fischerboote aus Papua Neu-Guinea. Laut einem Regierungserlaß werden alle ausländischen Fischerboote zerstört, die in indonesischen Hoheitsgewässern aufgebracht werden.

Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).  Der diesjährige Friedensnobelpreis ist am Mittwoch an Malala Yousafzai aus Pakistan und Kailash Satyarthi aus Indien verliehen worden.

Werbung