• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Theater

"Schlechte Partie" als Salontragödie an der Burg1

Nein, Alexander Ostrowskij ist nicht Anton Tschechow. Aber er ist auch nicht Arthur Schnitzler, wie uns Regisseur Alvis Hermanis im Vorfeld der Burgtheaterpremiere glauben machen wollte. Die mit dreieinhalb Stunden deutlich zu lange "Schlechte Partie" wurde jedenfalls durch das Konzept eines "radikal altmodischen Theaters" um nichts besser... weiter




Ballett

Wiener Staatsoper ehrt die britische Tanztradition

Drei Werke, drei Generationen, eine Tradition: Das Wiener Staatsballett wagt sich am 31. Oktober an das legendäre britische Ballett und hat dafür drei paradigmatische Arbeiten versammelt, die in der Gegenüberstellung eine Vorstellung von den Traditionen und Brüchen im choreografischen Schaffen der Insel geben... weiter




Krimi

Der Lemming muss es wieder richten

  • Stefan Slupetzky: "Die Rückkehr des Lemming"

Der Mord an einem Journalisten und die gleichzeitige Entführung einer Frau, in die sein Neffe sich vom Sehen verliebt hat, rufen den Lemming erneut auf den Plan. Und der ehemalige Krimineser, inzwischen Nachtwächter in Schönbrunn, ermittelt gemeinsam mit dem mürrischen aktiven Krimineser Polivka... weiter




Krimi

Wo sind meine Kinder?

  • Günter Neuwirth: "Die Frau im roten Mantel"

Nach einer überstandenen Krebserkrankung leckt Kriminalist Wolfgang Hoffmann wieder Blut, als er unerwartet privat einer offenbar verwirrten jungen Frau mit Pistole in der Hand begegnet, deren Mann ihre Kinder entführt haben soll. Und weil auch noch ihr Liebhaber spurlos verschwunden ist, klemmt sich Hoffmann hinter den Fall... weiter




Wolfgang Horak begibt sich mit seinen beinahe echten Grenadieren auf Napoleons Spuren. - © Secret Vienna

Stadtführung

Obskures Wien10

  • Wie Stadtführungen die österreichische Metropole auf alternative Weise entdecken und erkunden.

Da lassen sich die Touristen in Scharen zum Stephansdom karren. Da schieben sich die Reisegruppen über den Graben. Da drehen den Urlaubern verkleidete Mozarts überteuerte Konzerttickets an. Die der Mercer-Studie zufolge lebenswerteste Stadt der Welt geizt wahrlich nicht mit ihren Reizen... weiter




Wie viele Leben passen in ein Leben? - Victor Klagsbrunn sagt: "Viele". - © Farmbauer

Porträt

Floridsdorf an der Copacabana5

  • Wiener Spuren in Rio de Janeiro: Ein Besuch bei Victor Klagsbrunn, der - vermittelt über den Schriftsteller Erich Hackl - auf seine österreichischen Wurzeln aufmerksam wurde.

Der Besuch bei Victor Klagsbrunn in Copacabana beginnt mit Kaffee und Büchern - über Immi-gration, Exil und von Erich Hackl. Der österreichische Schriftsteller hat Victor und der Familie Klagsbrunn eine Erzählung in dem Band "Drei tränenlose Geschichten" (Diogenes, 2014) gewidmet... weiter




Krimi

Boulevard-Mord1

  • Markus R. Leitgeb: "Zeitungssterben" - Ermittlungen in der Wiener Medienlandschaft.

Eines vorweg: Der ehemalige Journalist Markus R. Leitgeb bemüht in "Zeitungssterben" einerseits sämtliche Klischees und Vorurteile in Bezug auf den österreichischen Boulevard (auch wenn er betont, es gebe keine bewussten Ähnlichkeiten) und ruft andererseits das pseudorligiöse "Spaghettimonster" gar oft an... weiter




Fans des "Electric Spring"-Festivals müssen heuer auf die Konzerte im Freien verzichten, der Wintereinbruch ist schuld daran. - © MuseumsQuartier Wien

Wintereinbruch

"Electric Spring" im Wiener MQ cancelt Hof-Bühnen

  • Festival-Konzerte am Donnerstag und Freitag finden ausschließlich in der Halle E statt.

Wien. Der Winter macht dem Wiener Musikevent "Electric Spring" im Museumsquartier einen Strich durch die Rechnung. Das zweitägige Festival für elektronische Klänge läutet am Donnerstag und Freitag doch nicht die Outdoor-Saison ein. Auf Bühnen im Hof wird angesichts der aktuellen Wetterprognosen nämlich verzichtet... weiter




Roman

Gott sei Dank nur Fiktion

  • Andreas Pittler: "Die Spur der Ikonen" - was wäre, wenn die Wiener Mauer gebaut worden wäre?

Angenommen, die Streiks im Osten Österreichs im Herbst 1950 hätten zu einem erfolgreichen kommunistischen Putsch geführt. Angenommen, es wäre in der Folge auch zu einer Teilung Österreichs in einen sowjetisch beeinflussten Osten und einen westlich orientierten Westen des Landes gekommen... weiter




Modellbaumesse

Die Faszination der Miniaturen1

  • Am 11. und 12. März findet zum zehnten Mal die Modellbaumesse Go Modelling im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum statt.

Insgesamt 43 kommerzielle Aussteller (Händler und Hersteller) sowie 42 Vereine oder Privatpersonen aus ganz Europa kommen am 11. und 12. März im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum (HGM) zusammen. Zum zehnten Mal veranstaltet dort die International Plastic Modellers Society (IPMS) ihre Modellbaumesse Go Modelling... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung