• 21. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Frauen wurden laut Anklage zur Prostitution gezwungen, damit sie ihre angeblichen "Schulden" abbezahlen. - © getty/Edward Holub

Vor Gericht

Prozess um chinesische Sexstudios2

  • Eine Menschenhändler-Bande soll 77 junge Frauen aus China nach Österreich gelockt haben. In Wien wurden die Frauen laut Anklage zur Prostitution gezwungen. Die Angeklagten bestreiten das.

Wien. Wurden die jungen Frauen ausgebeutet? Zwang man sie zur Prostitution? Oder arbeiteten sie freiwillig? Um diese Fragen drehte sich am Dienstag ein Prozess am Wiener Straflandesgericht. Neun mutmaßliche Mitglieder einer chinesischen Menschenhändler-Bande hatten sich vor einem Schöffensenat zu verantworten... weiter




- © darkweasel94

Straßenbahn

Und sie läuft und läuft . . .46

  • Seit 1966 im Einsatz, sind kurz vor ihrer Ausmusterung dieses Jahr noch immer die "Emil-1"-Straßenbahnen unterwegs.

Wien. Die einen sagen: "Weg mit dem alten Dreck und den Fahrzeugen mit den mühsamen Stufen", und sind froh darüber, dass endlich die Niederflurfahrzeuge mit der niedrigen Einstiegshöhe den Straßenbahnfuhrpark in Wien dominieren, und die anderen weinen ihrer alten Bim nach und schreiben scharenweise vor allem über die Sozialen Medien an die Wiener... weiter




Amber Weinber vom FGA und IKG-Präsident Oskar Deutsch. - © Stanislav JenisVideo

Ressentiments

Forum gegen Antisemitismus beklagt Allzeithoch2

  • IKG-Präsident Oskar Deutsch hält Kritik an Antisemitismus von FPÖ-Politikern für nicht glaubwürdig.

Wien. 503 antisemitische Vorfälle wurden dem Forum gegen  Antisemitismus (FGA) im Jahr 2017 gemeldet. Das ist ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahr (477 Meldungen), aber eine Verdoppelung gegenüber 2014 (255 Vorfälle), wie Amber Weinber vom FGA am Donnerstag bei der Präsentation des aktuellen Berichts betonte... weiter




Thomas Zierhofer-Kin: "Habe aus Fehlern des Vorjahres gelernt". - © APAweb/APA, Roland ScjhlagerVideo

Wiener Festwochen 2018

Hauptthema ist die "fragile Demokratie"2

  • Festival bringt 30 Produktionen von 11. Mai bis 17. Juni.

Wien. Deutlich verändert präsentiert sich das Angebot der Wiener Festwochen im zweiten Jahr unter Tomas Zierhofer-Kin. Er habe aus Fehlern des Vorjahres gelernt und die Kritik ernst genommen, sagte der Intendant heute bei der Pressekonferenz. "Ich wollte ein Programm machen, das nichts Sektiererisches hat." Von 11. Mai bis 17... weiter




Wer hat Hochegger beauftragt? Und wer hat seine Provision bezahlt? Darüber streiten Starzer  ... - © APA, Schlager

Vor Gericht

Banker gegen Immochef5

  • Ex-RLB-OÖ-Vorstand Starzer belastet den ehemaligen Immofinanzchef Karl Petrikovics.

Wien. Peter Hochegger gegen Karl-Heinz Grasser und Co. Alle Augen richteten sich bisher auf dieses Duell. Nun steigen in der Buwog-Hauptverhandlung am Wiener Straflandesgericht auch die beiden Angeklagten und einstigen Geschäftspartner Georg Starzer und Karl Petrikovics in den Ring. Sie belasten einander massiv... weiter




Der U-Bahn-Ausbau ist ein Mega-Projekt der Stadt Wien, das sich mindestens bis 2030 ziehen wird - © Wiener Linien / Zinner

U5

Nomadenbaustellen10

  • In ganz Wien poppen kleine Baustellen auf: Die Vorarbeiten für die neue U2 und U5 haben begonnen.

Wien. Sie waren bereits in der Josefstadt und im Alsergrund und haben zurzeit in der Zollergasse in Neubau Station bezogen. Die Rede ist nicht von Foodtrucks, sondern von den sogenannten Nomadenbaustellen, die derzeit in Wien alles für den Aus- und Umbau der U2 und die neue U5 vorbereiten... weiter




Anpatzgarantie für Ungeübte: Der Krapfen gehört zum Wiener Fasching wie die Pummerin zum Steffl. - © fotolia

Krapfen

Krapfenmacher seit 148610

  • Im Fasching hat er Hochsaison, in Wien ist er Tradition: der Krapfen.

Wien. Er ist rund, süß und meistens ist man bereits nach dem ersten Bissen voll mit Staubzucker und Marmelade. Der Krapfen ist aus dem Fasching nicht wegzudenken. Kaum ein Gebäck ist in der fünften Jahreszeit beliebter. Dabei handelt es sich bei der Köstlichkeit um eine beinahe geheimnisumwobene Backware, für die es, je nach Quelle... weiter




Die Wiener Linien raten Autofahrern dazu, beim Abstellen des Fahrzeugs jedenfalls darauf zu achten, dass die Betonplatte, auf der die Gleise liegen, frei bleibt. Die Seitenspiegel sollten zudem eingeklappt werden. - © Wiener Linien, AIT

Wien

Mehr Blockaden durch Falschparker3

  • Die Stadt reagiert mit Park- und Halteverboten entlang von Straßenbahnlinien.

Wien. Die Zahl der Öffi-Blockaden durch unkorrekt abgestellte Fahrzeuge ist 2017 angestiegen: Rund 3.000 Falschparker sorgten im Vorjahr für Verzögerungen bei Straßenbahnen und Bussen. 2016 waren es nur knapp 2.300 solcher Fälle. Die Wiener Linien bemühen sich um die Entschärfung von besonders betroffenen Stellen... weiter




Strafzettelaushändigung hoch zu Ross im deutschen Hannover.  - © APAweb/dpa, Jochen Lübke

Exekutive

Polizei auf Pferden rückt näher15

  • Innenminister Kickl erwägt Probebetrieb in Wien.

Wien. Innenminister Herbert Kickl hat einen Probebetrieb von berittener Polizei in Wien angekündigt. Sollte sich dabei ergeben, dass Kosten und Nutzen in einem guten Verhältnis stünden, sei es "durchaus möglich, dass wir in Bälde in Wien eine berittene Polizei haben"... weiter




Aufbruch in die Neue Welt: 1938 wird Lilly Renée Wilheim, deren Künstlername später Lily Renée lauten wird, mit dem "Kindertransport" aus Wien verschickt. Ihr Lebensweg wurde 2011 von Trina Robbins in obigem Buch als Comic verfasst. - © imagedepotpro/Gettyimages/WZ-Montage

Porträt

Vom Schicksal gezeichnet4

  • Aus Wien 1938 vertrieben, in New York zueinander gefunden: Besuch bei der 96-jährigen Lilly Phillips, die mit Eric Peters Comics zum Überleben zeichnete.

Eine Kunstromanze fern der alten Heimat, von nur zehn Jahren Dauer: 1943 heiratet in New York der Cartoonist Eric Peters, 44, eine halb so alte Mode- und Comic-Zeichnerin. Lilly Renée Wilheim stammte wie ihr Mann aus Wien. Beide waren am gleichen Tag geboren, einem 12. Mai. Beide waren nach dem "Anschluss" geflohen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung