• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Unter österreichischem Vorsitz trafen sich die Außenminister der 57 Mitgliedstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zum jährlichen Ministerrat in Wien.  - © APAweb / Hans Punz

OSZE

Weltdiplomatie in imperialer Kulisse23

  • Unter österreichischem Vorsitz trafen sich die Außenminister der 57 OSZE-Mitgliedstaaten.

Wien. Unter österreichischem Vorsitz trafen sich am Donnerstag und Freitag die Außenminister der 57 Mitgliedstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in der Wiener Hofburg zum jährlichen Ministerrat. Als Auftaktritual begrüßte Außenminister Sebastian Kurz in seiner Funktion als amtierender Vorsitzender zusammen mit... weiter




Auch die Jerusalem-Krise wurde in Wien angesprochen: US-Außenminister Tillerson kündigte an, dass die USA ihre Botschaft "nicht schnell" nach Jerusalem verlegen werden. - © APAweb / APPhoto, Ronald Zak

OSZE

Schlagabtausch zur Ukraine5

  • Unversöhnliche Standpunkte beim OSZE-Ministertreffen in Wien, USA halten an Sanktionen fest.

Wien. Russland und die USA haben sich beim OSZE-Ministerrat am Donnerstag erwartungsgemäß einen Schlagabtausch zu Ukraine geliefert. Während der russische Außenminister Sergej Lawrow die NATO-Politik in Osteuropa kritisierte und Kiew die Schuld am Stillstand im Minsk-Prozess zuwies... weiter




Die Chefdiplomaten-Riege in Wien: In der ersten Reihe der russische Außenminister Sergej Lawrow, OSZE-Generalsekretär Thomas Greminger, Österreichs Außenminister Sebastian Kurz und der US Secretary of State, Rex Tillerson.  - © APAweb / Hans Punz

OSZE

Gipfeltreffen der Außenminister3

  • Die OSZE-Tagung in Wien ist der Schluss- und Höhepunkt des österreichischen OSZE-Vorsitzes.

Wien. Mit einem hochkarätig besetzten Ministertreffen erreicht der österreichische Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) heute seinen Höhepunkt und informellen Abschluss. Außenminister Sebastian Kurz begrüßt 40 Amtskollegen in der Wiener Hofburg, darunter Rex Tillerson (USA) und Sergej Lawrow (Russland)... weiter




"Afghanistan ist nicht sicher", steht auf diesem Protestschild bei einer Demonstration in München zu lesen. Die ÖH-Aktivisten denken ähnlich und wollen ihre Kommilitonen von der Abschiebung bewahren. - © APAweb/dpa/Alexander Heinl

Wien

Forderungen nach Abschiebestopp für Afghanen7

Forderungen nach Abschiebestopp nach Afghanistan Mehrere Studierende an der Akademie der bildenden Künste seien akut von der Abschiebung betroffen. Wien/Kabul. Anlässlich eines kolportierten Abschiebeflugs abgelehnter Afghanen in ihre Heimat hat die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) der Akademie der bildenden Künste einen Abschiebestopp... weiter




In der Tiny100 kostet Wohnen nur 100 Euro monatlich, allerdings auf sechs Quadratmetern. - © dpa/R. Jensen

Mieten

Wohnen in Tirol ist teurer als in Wien13

  • Eine Immobilien-Auswertung präsentiert teure Wiener Mieten, pro Quadratmeter kostet die Wohnung in Tirol aber mehr.

Wien. Zwei Meter Breite, 3,2 Meter Länge, das ist der Grundriss der "Tiny100". Architekt Van Bo Le-Mentzel schuf diese Miniwohnung, in der es sich inklusive Betriebskosten um 100 Euro monatlich leben lassen soll. Medienwirksam am Carl-Herz-Ufer in Berlin-Kreuzberg präsentiert, löste die Tiny100 wie schon Le-Mentzels "Hartz IV"-Möbel... weiter




Gerade wenn junge Erwachsene einen Job annehmen, den sie im Grunde nicht machen wollen, resultiert daraus eine "Drehtürarbeits losigkeit": Wer draußen ist, ist bald wieder drinnen. - © Jenis

Jugendarbeitslosigkeit

Jung und arbeitslos12

  • Am Institut für Wirtschaftssoziologie untersuchen Wissenschafter, wie Wiener Jugendliche Arbeitslosigkeit erleben.

Wien. "Junge Leute wollen arbeiten. Arbeit bedeutet Identität." So fasst Professor Bernhard Kittel von der Universität Wien die Ergebnisse der Langzeitstudie zusammen, die er gemeinsam mit seinen Kollegen Nadja Steiber und Monika Mühlböck im Auftrag des Sozialministeriums durchgeführt hat... weiter




City Forum

Wenn Wohnen zur Titanic wird4

  • Beim City Forum in Rotterdam konnte man lernen, warum Wien in Sachen Wohnen besser unterwegs ist als die Gastgeber.

Wien/Rotterdam. Dieser Tage im Theater auf der "SS Rotterdam" in der gleichnamigen Stadt: Bürgermeister Ahmed Aboutaleb startet seine Eröffnungsrede zum City Forum 2017 der EU Kommission mit "einem innovativen Projekt". Und meint das Schiff, in dessen Bauch sich der Theatersaal befindet. Dabei wurde das Schiff bereits am 13... weiter




Die Garnituren des Vindobona waren abwechselnd österreichisch, tschechisch und deutsch. Hier ein DDR-Zug des Typs VT 18.16 an der deutsch-tschechischen Grenze. - © Rolf-Dresden/Wikimedia

Eisenbahngeschichte

Durch den Eisernen Vorhang7

  • Wien - Prag - Berlin: Mitten im Kalten Krieg verband der "Vindobona" die drei Hauptstädte Mitteleuropas.

Nein, ich war nicht in Vindobona, ich habe dort keinen Kaffee getrunken und habe dort auch nicht in der Nase gebohrt. Aber ich war im Vindobona, und ich habe dort freilicherweise einen - wenngleich schlechten - Kaffee getrunken, und höchstwahrscheinlicherweise habe ich dort in der Nase gebohrt... weiter




Austrotürken

Erste Aberkennungen bei Doppelpässen22

  • Behörden erhielten im Frühjahr mehr als 100.000 Verdachtsprofile. Weit weniger werden verfolgt.

Wien. (jm) Während eine Mehrheit von Landtagsabgeordneten aus Südtirol in einem Schreiben an die schwarz-blauen Koalitionsverhandler den Wunsch nach einer Doppelstaatsbürgerschaft äußerte und dafür auch von Tirols Landeshauptmann Günther Platter zumindest verbal unterstützt wurde... weiter




Demografie

"Schätzungen neigen dazu, relativ konservativ zu sein"4

  • Demograf Tomá Sobotka im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" über die jüngste Bevölkerungsprognose der Statistik Austria.

Wien. Österreichs Bevölkerung wächst. Bereits in fünf Jahren werden neun Millionen Menschen in Österreich leben, bis 2080 sollen es zehn Millionen sein. Das geht aus einer Bevölkerungsprognose hervor, welche die Statistik Austria am Donnerstag veröffentlicht hat... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung