• 24. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Zwischen 8 und 16 Uhr werden Anrainerparkplätze künftig für alle Autofahrer benutzbar sein. - © Wiener Zeitung/Valerie Mayr-Birklbauer

Parkpickerl

Anrainerparkplätze für alle7

  • Vereinbarung zwischen Verkehrsamt und Wirtschaftskammer weicht einen Grundgedanken des Parkpickerls auf.

Wien. "Und nun zu einer Neuerung, die mir ebenfalls sehr am Herzen liegt." Als die grüne Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou diese Worte ausspricht, scheint sie für einen Moment zu stocken. Es mag Zufall sein, aber immerhin ist sie Montagvormittag in der Bel Etage des Café Landtmann dabei... weiter




SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder will Schwarz-Blau sowohl im Bundeskanzleramt als auch im Wiener Rathaus verhindern. - © APA, Georg Hochmuth

SPÖ

"Mehrheit von Schwarz-Blau verhindern"14

  • SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder hält sich im "Ö1-Morgenjournal" Frage nach Koalitionspartner offen.

Wien. Andreas Schieder, SPÖ-Klubobmann im Parlament, will weder das Bundeskanzleramt noch das Wiener Rathaus Heinz-Christian Strache von der FPÖ überlassen. "Ziel ist eine Mehrheit von Schwarzblau zu verhindern", sagte Schieder im "Ö1-Morgenjournal". Die SPÖ will einen Kriterienkatalog erstellen... weiter




Koalition

Schelling kündigt an: ÖVP wird SPÖ nicht überstimmen2

Die ÖVP wird ihren Noch-Koalitionspartner SPÖ nicht überstimmen - zumindest nicht, solange auch die SPÖ die ÖVP nicht überstimmt. Das stellte Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) am Sonntag in der ORF-"Pressestunde" seitens der Volkspartei ein weiteres Mal klar. Schelling verwies diesbezüglich auch auf das Koalitionsübereinkommen... weiter




Verbraucherschutz

Konsumentenschützer warnen vor "günstigen" Möbelpackern

Bietet ein Umzugsunternehmen seine Dienste unschlagbar günstig an, ist Vorsicht geboten: Beim Verein für Konsumenteninformation (VKI) häufen sich Fälle von Abzocke. Die Wiener Wirtschaftskammer rät, vor Auftragserteilung Erkundigungen einzuholen. Sonst steht man im schlimmsten Fall mit seinen Möbeln auf der Straße... weiter




Wien

35.000 Frauen laufen5

  • Rekord zum Jubiläum des Frauenlaufs am Sonntag.

Wien. 35.140 Frauen nehmen am Sonntag am 30. Österreichischen Frauenlauf im Prater teil. Das ist ein neuer Teilnehmerrekord. Neben Hobbyathletinnen sind auch 11 internationale und 28 heimische Spitzenläuferinnen am Start. Frauen aus 90 Nationen im Alter von 6 bis 87 Jahren nehmen die Lauf- und Nordic-Walking-Bewerbe über 5 und 10 Kilometer in... weiter




Früher selten, heute selbstverständlich: Männer auf der Babymesse, hier bei einem Wickelwettbewerb. - © Baby Expo

Baby-Expo

Fachdiskurse über Schnuller2

  • Von Stilldecken aus Baumwolle bis zu High-Tech-Kinderwagen: Eindrücke von der Wiener "Baby Expo".

Johannes Breit konnte es vor 16 Jahren selbst nicht glauben, dass noch keiner vor ihm die Idee hatte, eine Messe für Babybedarf zu veranstalten. Bis dahin beglückte er die Partywütigen der Stadt mit den "Wickie, Slime & Paiper"-Clubbings in der benachbarten Halle E, nun ist er Herr über die Babyexpo in der großen Wiener Stadthalle... weiter




- © dpa/Alexander Heinl

Alkohol-Woche

Wie viel ist zu viel?9

  • "1. Österreichische Dialogwoche Alkohol" in Wien bietet Workshops, Filmvorführungen und ein Fest.

Wien. Dass Österreich, was Alkohol angeht, im europäischen Spitzenfeld liegt, ist hinreichend bekannt. Rund 370.000 Österreicher, das sind in etwa 5 Prozent der Erwachsenen, gelten als alkoholkrank, weitere 9 Prozent konsumieren Alkohol in einem gesundheitsgefährdenden Ausmaß... weiter




Politische Bewegungen

Spekulationen über Rücktritt Glawischnigs

Nach dem Rücktritt von ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner und angesichts der Neuwahl am 15. Oktober wird jetzt spekuliert, dass auch Grünen-Chefin Eva Glawischnig zurücktreten könnte. Die Hamburger Wochenzeitung "Die Zeit" schreibt in ihre Österreich-Online-Ausgabe, dass Glawischnig kurz davor stehe, ihr Amt aufzugeben... weiter




Bernd Vasari - © WZ

Seidenstraße

Regierung setzt Seidenstraße in den Sand91

Jahrzehntelang hat man sich um sie bemüht. Studien wurden bezahlt, Treffen organisiert und der Wille bekundet, dass die Verlängerung der Transsibirischen Breitspurbahn bis nach Wien unbedingt notwendig sei. Der Wiener Endterminal könnte Europas größter Umschlagplatz für Waren von und nach China sein... weiter




Menschenrechte

2016 wurden 281 Menschenrechtsaktivisten getötet

Im Vorjahr sind weltweit 281 Menschen getötet worden, weil sie sich für Menschenrechte eingesetzt haben. Diese Bilanz hat Amnesty International in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht gezogen. In Österreich gebe es "erste Tendenzen", dass Grundrechte und zivilgesellschaftliches Engagement stärker unter Druck geraten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung