• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Blick auf das Gelände mit den antiken Überresten. - © APAweb/REUTERS, Rossi

Archäologie

Die Ruinen des Circus Maximus5

  • Nach langer Restaurierung kann man in Rom nun das ärchäologische Gelände besuchen.

Rom. Der Circus Maximus im Herzen Roms wird zum archäologischen Gelände. Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi hat nach sechsjährigen Restaurierungsarbeiten das Gelände mit Ausgrabungen eingeweiht, in denen die noch erhaltenen Überreste des größte Schauplatzes der römischen Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe zu sehen sind... weiter




Die Chinesen meinten, die Römer würden ihnen ähneln. Die Römer importierten aus Asien unter anderem auch Zucker. - © wikipedia

Archäologie

Das globalisierte Altertum15

  • Skelette von Chinesen auf einem Friedhof der römischen Antike bezeugen einen grenzenlosen Personenverkehr im Altertum.

Hier tauschen ein Mann mit heller Hautfarbe und einer mit dunkler die neuesten Gerüchte aus, dort eilt ein Großgewachsener mit blondem Haar zur öffentlichen Latrine, da bietet einer mit unverkennbar orientalischen Gesichtszügen Gewürze feil. Zwischen den Menschen... weiter




Der Blick in die Kälte: Vitrinenfenster zur Kühlzelle der Eismumie Ötzi. - © Südtiroler Archäologiemuseum/Ochsenreiter

Archäologie

Ice Cold Case3

  • Vor 25 Jahren wurde die Eismumie Ötzi gefunden. Für die Archäologie ist sie nach wie vor von unschätzbarem Wert.

Zunächst gingen die Wissenschafter von einem Gebirgsunglück aus. Doch dann stellte sich heraus, der Mann im Eis wurde vor mehr als 5300 Jahren ermordet. Forensische Auswertungen von Röntgenbildern zeigten eine Pfeilspitze aus Feuerstein in seiner linken Schulter... weiter




Österreichische Ausgrabungen

Ephesos

Österreichische Grabungen wegen Spannungen beendet4

  • Stopp auf Anordnung des türkischen Außenministeriums. Mitterlehner sieht die "Freiheit der Wissenschaft weiter eingeschränkt".

Wien/Ephesos. Archäologen aus Österreich haben ihre Arbeit in der antiken Westküstenstadt Ephesos einstellen müssen. Auf Anordnung des türkischen Außenministeriums mussten die Wissenschafter ihre Grabungen beenden, wie die Nachrichtenagentur Dogan am Sonntag meldete. Grund dafür seien die Spannungen zwischen Wien und Ankara... weiter




Gletschermumie

"Ötzi" vor 25 Jahren im Eis entdeckt8

  • Forscher haben viele Geheimnisse um den Mann aus dem Eis gelüftet. Ein Rätsel wird vermutlich nie gelöst werden.

Bozen. Parodontitis, Borreliose, Laktoseintoleranz, Gallensteine, Arterienverkalkung und Würmer - 25 Jahre Forschung an der Gletscherleiche "Ötzi" haben seine mannigfaltigen Krankheiten zutage gefördert. Wissenschafter untersuchten nicht nur seine Tätowierungen, seinen Mageninhalt und seine Darmbakterien, sondern fanden auch Verwandte... weiter




Archäologie

Ein Kopf für die Mumie2

  • Idu II. erhält ein Gesicht.

Hildesheim. Er gilt als die am besten erforschte ägyptische Mumie aus dem Alten Reich: Jetzt erhält Idu II. aus der Sammlung des Hildesheimer Roemer- und Pelizaeus-Museums sogar einen Kopf in Lebensgröße. "Damit überbrücken wir 4000 Jahre. Man kann einem Menschen von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen"... weiter




Archäologie

Kolumbien will "San Jose" bergen9

  • Sagenumwobenes Schiff soll riesigen Schatz an Bord haben.

Bogota. Kolumbien will die vor mehr als 300 Jahren gesunkene spanische Galeone "San Jose" vom Meeresgrund bergen. Präsident Juan Manuel Santos versicherte bei der Einweihung eines Meeresforschungsinstituts, Kolumbien werde bei der Bergung des sagenumwobenen Schiffes "das Gesetz respektieren"... weiter




David mit dem besiegten Goliath, wie Caravaggio sich die Szene vorstellte. Sollte doch mehr dahinter stecken als nur eine gut erfundene Geschichte zur Glaubensstärkung? - © wikimedia

Archäologie

Groß war nur Goliath10

  • Der Fund eines Philisterfriedhofs nährt die Hoffnung, mehr über die Seevölker der Bronzezeit zu erfahren.

Es war, mit ein paar Lautverschiebungen, versteht sich, der erste Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern. Was geschah, ist aktenkundig: Die Palästinenser schickten einen Provokateur vor, der sein freches Geschäft so lange verrichtete, bis ihn ein zufällig vorbeikommender Jude mithilfe überlegener Technik erledigte... weiter




Orient

Archäologie-Tagung

Mit der International Conference for the Archeology of the Ancient Near East (ICAANE) tagt ab Montag die größte Konferenz zu Archäologie im Orient erstmals in Wien. 800 Forscher tauschen sich dabei u.a. über die Zerstörung von Kulturdenkmälern aus, wie sie infolge kultureller Säuberungen durch die IS-Terrormiliz und massenhafter Raubgrabungen in... weiter




Wer ließ die Pyramiden erbauen? Waren es Cheops, Chefren und Mykerinos oder Chufu, Chafre und Menkaure? - © wikipedia/Ricardo Liberato

Archäologie

Ziemlich beste Vermutungen8

  • Das Zurechtmachen der Antike seit dem im Altertum hat Auswirkungen auf unser Geschichtsbewusstsein.

"Kann bitte endlich jemand Schriftzeichen für Vokale erfinden?", seufzt Emil Heise, nachdem er wieder einmal mit Milo Haas verwechselt wurde. ML HS - das kann mancherlei heißen. Dabei hat Emil Heise dieses Problem gar nicht wirklich. Er musste nur herangezogen werden, um es zu verdeutlichen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung