• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Archäologie

Ureinwohner Nordamerikas bauten vor 3.800 Jahren Erdäpfel an1

  • Archäologen fanden uralte Knollen in Kanada.

Ottawa. Die uralten Knollen schmecken nicht mehr gut, aber sie lassen Rückschlüsse auf eine ferne Vergangenheit zu: Nordamerikanische Ureinwohner haben schon vor mehr als 3.800 Jahren Erdäpfel angebaut. Die archäologische Untersuchung eines Ackers im kanadischen Westen habe "den ersten Beleg" dafür erbracht... weiter




Eine Pyramide in El Mirador. - © By Geoff Gallice from Gainesville - El Mirador, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10595320

Archäologie

Erstes Landstraßen-Netz der Welt in Guatemala entdeckt7

  • Die 17 Straßen mit einer Gesamtlänge von 240 Kilometern verlaufen rund um die damalige Maya-Metropole El Mirador.

Guatemala-Stadt. Mittels moderner Laser-Technologie haben Forscher in der "Wiege der Maya-Kultur" im Norden von Guatemala das erste Landstraßen-Netz der Welt entdeckt. Die insgesamt 17 Straßen mit einer Gesamtlänge von über 240 Kilometern hätten die Stadt El Mirador mit umliegenden Ortschaften verbunden... weiter




Die Königsliste von Abydos (Ramses II.). Es handelt sich dabei um eine Auflistung von Pharaonen im Tempel von Ramses II. in Abydos. Die Liste befindet sich heute im Britischen Museum London. - © Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=714885

Archäologie

Antike Stadt in Ägypten entdeckt3

  • Grabungen legen Hütten, Keramik und Steininstrumente aus dem 6. Jahrtausend unserer Zeitrechnung frei.

Kairo. Archäologen haben in Oberägypten die Ruinen einer antiken Stadt mit einem Friedhof entdeckt. Wie der ägyptische Antikenminister Mahmud Afifi mitteilte, wurde die Stadt rund 400 Meter vom Tempel von Sethos I. in der antiken Stadt Abydos im Süden Ägyptens gefunden... weiter




Archäologie

Die Ruinen des Circus Maximus5

  • Nach langer Restaurierung kann man in Rom nun das ärchäologische Gelände besuchen.

Rom. Der Circus Maximus im Herzen Roms wird zum archäologischen Gelände. Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi hat nach sechsjährigen Restaurierungsarbeiten das Gelände mit Ausgrabungen eingeweiht, in denen die noch erhaltenen Überreste des größte Schauplatzes der römischen Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe zu sehen sind... weiter




Die Chinesen meinten, die Römer würden ihnen ähneln. Die Römer importierten aus Asien unter anderem auch Zucker. - © wikipedia

Archäologie

Das globalisierte Altertum15

  • Skelette von Chinesen auf einem Friedhof der römischen Antike bezeugen einen grenzenlosen Personenverkehr im Altertum.

Hier tauschen ein Mann mit heller Hautfarbe und einer mit dunkler die neuesten Gerüchte aus, dort eilt ein Großgewachsener mit blondem Haar zur öffentlichen Latrine, da bietet einer mit unverkennbar orientalischen Gesichtszügen Gewürze feil. Zwischen den Menschen... weiter




Der Blick in die Kälte: Vitrinenfenster zur Kühlzelle der Eismumie Ötzi. - © Südtiroler Archäologiemuseum/Ochsenreiter

Archäologie

Ice Cold Case3

  • Vor 25 Jahren wurde die Eismumie Ötzi gefunden. Für die Archäologie ist sie nach wie vor von unschätzbarem Wert.

Zunächst gingen die Wissenschafter von einem Gebirgsunglück aus. Doch dann stellte sich heraus, der Mann im Eis wurde vor mehr als 5300 Jahren ermordet. Forensische Auswertungen von Röntgenbildern zeigten eine Pfeilspitze aus Feuerstein in seiner linken Schulter... weiter




Österreichische Ausgrabungen

Ephesos

Österreichische Grabungen wegen Spannungen beendet4

  • Stopp auf Anordnung des türkischen Außenministeriums. Mitterlehner sieht die "Freiheit der Wissenschaft weiter eingeschränkt".

Wien/Ephesos. Archäologen aus Österreich haben ihre Arbeit in der antiken Westküstenstadt Ephesos einstellen müssen. Auf Anordnung des türkischen Außenministeriums mussten die Wissenschafter ihre Grabungen beenden, wie die Nachrichtenagentur Dogan am Sonntag meldete. Grund dafür seien die Spannungen zwischen Wien und Ankara... weiter




Gletschermumie

"Ötzi" vor 25 Jahren im Eis entdeckt8

  • Forscher haben viele Geheimnisse um den Mann aus dem Eis gelüftet. Ein Rätsel wird vermutlich nie gelöst werden.

Bozen. Parodontitis, Borreliose, Laktoseintoleranz, Gallensteine, Arterienverkalkung und Würmer - 25 Jahre Forschung an der Gletscherleiche "Ötzi" haben seine mannigfaltigen Krankheiten zutage gefördert. Wissenschafter untersuchten nicht nur seine Tätowierungen, seinen Mageninhalt und seine Darmbakterien, sondern fanden auch Verwandte... weiter




Archäologie

Ein Kopf für die Mumie2

  • Idu II. erhält ein Gesicht.

Hildesheim. Er gilt als die am besten erforschte ägyptische Mumie aus dem Alten Reich: Jetzt erhält Idu II. aus der Sammlung des Hildesheimer Roemer- und Pelizaeus-Museums sogar einen Kopf in Lebensgröße. "Damit überbrücken wir 4000 Jahre. Man kann einem Menschen von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen"... weiter




Archäologie

Kolumbien will "San Jose" bergen9

  • Sagenumwobenes Schiff soll riesigen Schatz an Bord haben.

Bogota. Kolumbien will die vor mehr als 300 Jahren gesunkene spanische Galeone "San Jose" vom Meeresgrund bergen. Präsident Juan Manuel Santos versicherte bei der Einweihung eines Meeresforschungsinstituts, Kolumbien werde bei der Bergung des sagenumwobenen Schiffes "das Gesetz respektieren"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung