• 22. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nach einem Bericht des "Corriere della Sera" will Lufthansa 500 Millionen Euro bieten. Der Plan enthalte zudem den Abbau von rund 6.000 Arbeitsplätzen sowie die Streichung von Kurz- und Mittelstreckenflügen, schrieb das italienische Blatt unter Berufung auf mehrere mit der Situation vertraute Personen. - © APAweb/AFP, Andreas Solaro

Übernahme

Lufthansa hat Angebot für Teile von Alitalia abgegeben

  • Nachhaltige wirtschaftliche Perspektive für "NewAlitalia" vorgesehen.

Frankfurt/Rom. Nach Air Berlin will die AUA-Mutter Lufthansa nun auch Teile der insolventen Alitalia erwerben. Lufthansa habe ein Angebot für Teile des weltweiten Netzverkehrs und für Direktverbindungen in Europa abgegeben, teilte Deutschlands größte Fluggesellschaft am Montag in Frankfurt mit... weiter




Der von den Billigfliegern Ryanair und Easyjet entfachte Wettbewerb hat die Marktanteile im Europaverkehr kräftig durcheinandergewirbelt. Lange hatten Lufthansa, Air France & Co. die Billigkonkurrenz unterschätzt.  - © APaweb/AFP, Yasser Al-Zayyat

Luftfahrt

Europas Himmel wird neu geordnet6

  • Air Berlin ist erst der Anfang, denn kaum ein globaler Markt ist so zersplittert wie der Luftverkehr.

Frankfurt/Berlin/Rom. Noch ist die Übernahme der Air Berlin durch den Lufthansa-Konzern nicht im Trockenen, da steht mit der Alitalia bereits die nächste europäische Airline vor der Zerschlagung. Am Montag will der staatlich bestellte Verwalter in Rom die Frist für verbindliche Angebote beenden und erneut steht der europäische Branchenprimus... weiter




Die Übernahme wird am Donnerstag perfekt gemacht: Die Lufthansa bezahlt für die Air Berlin 210 Millionen Euro. - © reuters

Air Berlin

Es kommt doch auf die Größe an2

  • Die Air Berlin sollte einmal der Lufthansa Paroli bieten. Dass sie nun von ihr geschluckt wird, ist nicht nur das Resultat von Management-Fehlern. Denn Überleben werden in der Luftfahrt langfristig wohl nur die Branchen-Riesen.

Berlin. Dass es einmal so enden wird, hat sich Joachim Hunold im April 1991 wohl nicht gedacht. Damals steckt der ehemalige LTU-Manager das Geld aus seiner Abfindung in die zu diesem Zeitpunkt noch sehr kleine Air Berlin, um eine neue Art von Fluglinie zu schaffen... weiter




Fluglinien

Airline-Branche in schweren Turbulenzen4

  • Air Berlin wird abgewickelt, Ryanair streicht tausende Flüge, Leidtragende sind letztlich die Passagiere. Was ist los am Himmel?

Berlin/Schwechat. Abgesagte Flüge, um ihre Jobs zitternde Crews und am Donnerstag auch noch weltweite Computer-Probleme: Am Luftverkehrshimmel geht es derzeit drunter und drüber. Der mit vielen Öl-Milliarden aus Abu Dhabi herausgezögerte Kollaps der Etihad-Beteiligungen Air Berlin und Alitalia wirbelt die Branche durcheinander... weiter




Luftfahrt

Rennen um Air Berlin noch offen

  • Lufthansa und Easyjet buhlen um die insolvente Fluglinie - Entscheidung Ende 2017.

Berlin/Frankfurt. (af) Die angeschlagene deutsche Billig-Fluggesellschaft Air Berlin, zu der die Österreich-Tochter Niki gehört, sieht sich bei den Verkaufsgesprächen mit Lufthansa und Easyjet auf einem guten Weg. Allerdings sei ein stabiler Flugbetrieb in den kommenden Wochen Grundvoraussetzung für den Erfolg... weiter




Air Berlin soll laut Insidern zum Großteil an Lufthansa gehen. - © APAweb / Reuters, Kai Pfaffenbach

Luftfahrt

Lufthansa bekommt Niki6

  • Außerdem soll die Airline Löwenanteil der insolventen Air Berlin kaufen, so Insider.

Berlin/Schwechat/London. Im Poker um die insolvente Air Berlin soll die AUA-Mutter Lufthansa wohl das größte Stück vom Kuchen bekommen. Wie Insider berichten, verhandeln die Gläubiger über einen Verkauf großer Teile der Fluggesellschaft, darunter die Österreich-Tochter Niki, exklusiv mit der Lufthansa... weiter




Deutschlands größte Fluggesellschaft, in Österreich Mutter der AUA (Austrian Airlines), hat ihr Interesse an großen Teilen des insolventen Rivalen am Mittwoch in der ersten Sitzung des Gläubigerausschusses in Berlin offiziell gemacht. - © APAweb/AFP, Odd Andersen

Insolvenz

Lufthansa macht Interesse an Niki offiziell3

  • In Absichtserklärung an Air-Berlin-Gläubigerausschuss Angebot präzisiert.

Wien/Berlin/Schwechat. Die Lufthansa drückt in den Verhandlungen über die Aufteilung von Air Berlin aufs Tempo. Deutschlands größte Fluggesellschaft, in Österreich Mutter der AUA (Austrian Airlines), hat ihr Interesse an großen Teilen des insolventen Rivalen am Mittwoch in der ersten Sitzung des Gläubigerausschusses in Berlin offiziell gemacht... weiter




Wie wird das Airline-Monopoly ausgehen? - © APAweb/dpa/Bernd Thissen

Insolvenz

Lufthansa will Niki komplett übernehmen4

  • Einigung um Übernahme von Air-Berlin-Fliegern könnte möglicherweise schon nächste Woche stattfinden.

Wien/Berlin/Schwechat. Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin könnte schneller zerschlagen werden als bekannt. Wie die "Süddeutsche Zeitung" (online) schreibt, sollen bereits morgen, Freitag, Verhandlungen mit der Lufthansa aufgenommen werden. Ein Abschluss zur Übernahme großer Teile der Strecken... weiter




Luftfahrt

Gezerre um Air Berlins Filetstücke

  • Ryanair pocht auf Start- und Landerechte. Was passiert mit Niki?

Berlin. Der Kampf um die Überreste von Air Berlin ist eröffnet: Der irische Billigflieger Ryanair will die Aufteilung der Start- und Landerechte der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft unter den Rivalen Lufthansa und Easyjet nicht hinnehmen. Vorstandschef Michael O’Leary legte Beschwerde bei der EU-Kommission ein... weiter




Luftfahrt

Zusatzeinnahmen fetten AUA Umsatz auf

  • Sitzplatzreservierungen und Upgrades stark nachgefragt.

Wien. (apa/red) Wie Billigfluglinien setzt auch die AUA vermehrt auf Zusatzeinnahmen, indem jedem Kunden maßgeschneiderte Dienstleistungen verkauft werden. Zehn Prozent ihrer Umsätze macht die Lufthansa-Tochter damit derzeit. "Das ist nicht zu unterschätzen, aber noch durchaus ausbaubar"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Schlagwörter


Werbung




Werbung