• 12. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Jupp Heynckes kehrt aus der Fußball-Pension zurück in die deutsche Bundesliga. - © APAweb / AP, Massimo Pinca

Fußball

FC Bayern machte Heynckes zum Nachfolger von Ancelotti

  • Assistenten werden Peter Hermann und Hermann Gerland.

München. Der FC Bayern hat Jupp Heynckes aus der Fußball-Pension zurück in die deutsche Bundesliga zurückgeholt. Der 72-Jährige werde den Rekordmeister als Nachfolger des in der vergangenen Woche beurlaubten Cheftrainers Carlo Ancelotti bis zum Saisonende übernehmen... weiter




Abseits

Fünf gegen Carlo

Um zu verstehen, warum die Bayern handelten, wie sie handelten, muss man in den Dezember 2015 zurückblicken. Damals wurde mit Carlo Ancelotti der absolute Wunschtrainer präsentiert, von dem sich der deutsche Rekordmeister nicht nur wieder den Champions-League-Titel erhoffte, sondern auch neue Impulse in der Ära nach Pep Guardiola... weiter




Bayern München trennte sich von Trainer Ancelotti - © APAweb / Christophe Ena

Fußball

Bayern trennt sich von Ancelotti

  • Dem Italiener wurde der durchwachsene Start in Meisterschaft und Champions League zum Verhängnis.

München. Der deutsche Fußball-Meister Bayern München hat sich am Donnerstag von Trainer Carlo Ancelotti getrennt. Dem Italiener wurde der durchwachsene Start in die Meisterschaft und zuletzt das 0:3 in der Champions League bei Paris Saint-Germain zum Verhängnis... weiter




Carlo Ancelotti muss gehen. - © Charles Platiau/Reuters

Fußball

In Freundschaft freigestellt4

  • Nach einem Meistertitel und dem 0:3 gegen Paris ist Carlo Ancelotti bei Bayern Geschichte.

Paris. (art) Der Anfang seiner Amtszeit war lange geplant gewesen, das Ende ging dann ganz schnell. Unmittelbar nach dem 0:3 im Champions-League-Spiel bei Paris Saint-Germain am Mittwochabend, der höchsten Niederlage des FC Bayern in 21 Jahren in diesem Bewerb, hatte Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende der Münchner... weiter




Carlo Ancelotti wird nach dem 6:0-Sieg über Werder Bremen von allen Seiten gelobt. - © reuters/Rehle

Fußball

Münchner Freiheit1

  • Bayerns grandioser Saisonstart unter Ancelotti sorgt für Diskussionen um Guardiola.

München. Mit einem beeindruckenden Sieg startete der FC Bayern München am vergangenen Wochenende in die neue Saison. Mit 6:0 wurden die Gäste aus Bremen aus der Münchner Allianz Arena geschossen. Die Bayern zeigten gleich zu Saisonbeginn erneut ihre Dominanz im deutschen Fußball... weiter




Fußball

Gesucht und gefunden1

  • Mit Ancelotti kommt ein Pragmatiker zum FC Bayern - Mourinho könnte bei Manchester United landen.

München/Manchester. (art) Eine dünne Presseerklärung, ein paar Worte des Dankes, das war’s dann. So beendete Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, am Sonntag, Schlag 12 Uhr, die Spekulationen um die Zukunft von Trainer Pep Guardiola und damit auch die Ära das 44-jährigen Katalanen... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Gefangen im Trainer-Hamsterrad1

Jetzt graben sie auch Guus Hiddink wieder aus. Der Niederländer soll laut Medien am Freitag in London eingetroffen sein, um über einen Vertrag als (Interims-)Nachfolger des beurlaubten Chelsea-Trainers José Mourinho zu sprechen. Es könnte rasch gehen, man kennt sich ja, und Hiddink hat gerade Zeit... weiter




Carlo Ancelotti ante portas? Sein Name (l.) ist derzeit der meistgenannte, wenn es um mögliche Trainerneubesetzungen geht. José Mourinho (M.) ist bei Chelsea unter Druck, im Fall des FC Bayern liegt der Ball bei Pep Guardiola, der bezüglich einer Vertragsverlängerung aber noch zögert. - © apa/epa/Reuters (2)

Fußball

Drehendes Karussell2

  • Die Zeit von José Mourinho bei Chelsea scheint abzulaufen. Auch andere Trainer im Gespräch.

London/München. (art) Es ist in den großen Fußball-Topligen noch nicht einmal die Hinrunde gespielt, da ist das Trainer-Gerüchte-Karussell schon ganz schön ins Schleudern gekommen. Und immer wieder hält es bei einem Namen - der im Moment nicht einmal auf dem Markt ist... weiter




Carlo Ancelotti ist derzeit als Krisenmanager gefragt. - © Reuters/Sergio Perez

Real Madrid

"Mit Ruhe und Selbstkritik"

  • Real Madrid startet angeschlagen in das Unternehmen Champions-League-Titelverteidigung.

Wien. (art/apa) Es war am 24. Mai im Estádio da Luz, als Real Madrid sich einen lange ersehnten Traum erfüllte. Mit einem 4:1 nach Verlängerung gegen Atlético Madrid holten die Königlichen nicht nur den ersten Champions-League-Sieg seit 2002, sondern damit verbunden auch die Décima, den zehnten Triumph im wichtigsten Klub-Wettbewerb der Welt... weiter




Das Duell an der Linie: Carlo Ancelotti (Real/rechts) und Diego Simeone (Atlético) kämpfen um die Champions-League-Krone. - © epa/Huesca

Champions League

Friedensstifter und Arbeiter3

  • Die Champions-League-Finalisten tragen die deutliche Handschrift ihrer beiden Trainer.

Lissabon. (apa) Da, wo bis vor einem Jahr noch José Mourinho polterte, Verschwörungstheorien witterte und Polemik walten ließ, herrscht nun wieder ein anderer Umgangston. Carlo Ancelotti hat als Cheftrainer von Real Madrid einen Kulturwandel vollzogen - und der 54-jährige Italiener eilt damit einem historischen Erfolg entgegen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung