• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Lächeln öffnet alle Türen - im Internet und auf dem Smartphone. Gesichtserkennung könnte die Gesellschaft entscheidend verändern.

Gesichtserkennung

"Der Albtraum der totalen Transparenz"10

  • Das neue iPhone von Apple läutet so etwas wie ein neues Technologie-Zeitalter ein - jenes der Identifikation über Gesichtserkennung.

Das Antlitz ist ein Kunstwerk der Natur. Schon für Neugeborene ist es faszinierender als alles andere, wir Menschen erkennen einander am Gesicht. Die einzigartige Visitenkarte eines jeden ist entscheidend für Beziehungen, ohne sie gäbe es keine komplexen Gesellschaften... weiter




Das Große Ochsenauge wurde von den Citizen-Scientists 874 Mal gesichtet. - © Bernd Wolter

Biologie

Mit dem Smartphone auf Schmetterlingsjagd6

  • Erste Schmetterlingszählung Österreichs mit Citizen-Science-Projekt.

Wien. Landauf, landab befinden sich immer mehr Menschen mit ihren Smartphones auf der Suche nach ganz besonderen Mitbewohnern, um diese bildlich einzufangen. Die Rede ist nicht von Pokémons, sondern von Schmetterlingen. Eine eigene App ermöglicht es Usern, die Artenvielfalt der Falter zu dokumentieren... weiter




Das neue Apple Highend-Smartphone iPhone X. - © APAweb, AP, Marcio Jose Sanchez

Neuerungen

Apples neuester Streich9

  • Der US-Konzern präsentierte nicht nur das iPhone X und das neue iPhone 8, sondern auch einige weitere Innovationen.

Cupertino. Apple hat zum zehnjährigen Jubiläum nicht nur ein neues iPhone 8, sondern auch ein weiteres Highend-Smartphone vorgestellt - das iPhone X. Das neue iPhone 8 wird ab 699 Dollar im September in den Handel kommen, das iPhone 8 Plus um 799 Dollar in der kleinsten Konfiguration. Das Luxusgerät X ist erst ab November ab 1149 Euro erhältlich... weiter




China ist ein Schlüsselmarkt für Smartphones. - © apaWeb / Reuters - Aly Song

Smartphone

Apple setzt mit neuem iPhone auf Risiko12

  • Das iPhone bekommt ein neues Design. Die Modelle sollen ab 1000 Euro zu haben sein.

Cupertino. (jm/apa) Als Apple-Chef Steve Jobs 2007 das erste iPhone präsentierte, verhalf er damit dem Smartphone zu seinem unvergleichlichen Siegeszug. Heute hat der digitale Alleskönner Einzug in nahezu alle Bereiche des Alltags gehalten. Zum zehnten Geburtstag wird das iPhone von Apple vor allem eines - teurer... weiter




2011 war der Höhepunkt der medialen Präsenz des iPhone mit rund zehn Beiträgen pro Tag in heimischen Print- und audiovisuellen Medien, jetzt sind es "nur" mehr vier. Seit dem Tod von Ideengeber und Antreiber SteveJobs im Oktober 2011 sei ein stetiger Rückgang der medialen Präsenz erkennbar. - © APAweb/AP, Eric Risberg

iPhone

Apple-Hype seit Steve Jobs Tod rückläufig1

  • Große Technologieführerschaft verloren, dafür viele Nennungen in den Medien nur mehr in Zusammenhang mit Konkurrenz.

Wien/Cupertino. Das Apple-Handy iPhone hat Standards gesetzt und neue Modelle haben zu Beginn des Jahrzehnts zu einem Hype geführt, mit langen Schlangen vor Geschäften und viel Berichterstattung. Die mediale Aufmerksamkeit ist aber bei weitem nicht mehr so groß wie damals... weiter




Yuggler - © (Screenshots)

Familie

Angebote für Kinder1

  • Yuggler bietet gute Ansätze, benötigt aber noch mehr Daten.

Wer vor Ort Angebote für Kinder sucht, ist mit Yuggler in vielen Städten gut bedient. Die App erlaubt die Suche nach Ort, Präferenzen, Geschlecht und Alter. Zu den ausgesuchten Veranstaltungen wird man per Landkarte gelotst. Die Erfahrungen anderer Eltern und Kinder werden über eine Gemeinschaftsfunktion eingebunden... weiter




Reiseapps

Gute Fahrt3

  • Hilfe auf der Reise und im Notfall.

Der ÖAMTC hat eine App mit einem Bündel an Funktionen und Dienstleistungen entwickelt, die auf das Reisen mit dem Auto abgestimmt sind. Sämtliche Verkehrsmeldungen über Baustellen, Sperren und Staus werden direkt in die App eingespeist, entsprechend der ausgewählten Route gefiltert und mit Karten illustriert... weiter




Apple könnte sein nächstes iPhone laut einem Medienbericht auch per Gesichtserkennung entsperren lassen. - © APAweb/REUTERS, Adnan Abidi

Entsperren

Apple testet 3D-Gesichtserkennung für nächstes iPhone

  • Apple-Fans warten seit drei Jahren auf erste große Design-Erneuerung.

Cupertino. Wo kommt der Fingerabdruck-Sensor beim nächsten iPhone hin? Oder wird Apple eine ganz neue Methode zum Entsperren des Handys einführen? Dieses Rätsel wird zum Sommer-Thema für Apple-Fans, die ungeduldig auf die erste große Design-Erneuerung seit drei Jahren warten... weiter




Für Samsung geht es diesmal auch darum, das Fiasko mit den Akku-Bränden seines Galaxy Note 7 im vergangenen Herbst hinter sich zu lassen. - © APAweb/REUTERS, Iqro Rinaldi

Galaxy S8

Samsung präsentiert neues Top-Modell2

  • Südkoreanischer Konzern braucht innovativen Hit, um den Imageschaden nach Note 7-Desaster zu reparieren.

Seoul. Smartphone-Marktführer Samsung will am Mittwoch ein neues Spitzen-Modell vorstellen und damit auch aus dem Schatten des Debakels um die brennenden Akkus des Galaxy Note 7 treten. Samsungs nächstes Flaggschiff-Smartphone Galaxy S8 soll bei einem Event in New York präsentiert werden (ab 17.00 Uhr MESZ)... weiter




Apple hatte das iPad 2010 eingeführt und damit den Tablet-Markt komplettaufgemischt. Allerdings sanken die Absatzzahlen seit 2013 in einem schwachen Marktumfeld kontinuierlich. - © APAweb/REUTERS, Lucy Nicholson

Neuheiten

Apple führt preiswerteres iPad-Modell ein2

  • Preis wurde auf 399 Euro gesenkt, zudem die iPhone 7-Serie auch in Rot.

Cupertino. Apple will mit einem preiswerteren iPad-Modell den Tablet-Markt neu beleben. Der Konzern kündigte am Dienstag an, das aktuelle Modell iPad Air 2 durch ein günstigeres Modell zu ersetzen, das nur noch als iPad bezeichnet wird. Die technischen Spezifikationen des 9,7-Zoll-Geräts entsprechen in weiten Teilen dem Vorgängermodell... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung