• 23. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Riesige Flaggen, bengalische Feuer: Am Taksim feiern zehntausende AKP-Anhänger Präsident Erdogan und auch sich selbst. - © reutersReportage

Türkei

"Wir brauchen jetzt Unterstützung"25

  • Nach der Niederschlagung des Putsches in der Türkei befürchten Säkulare, Linke und Liberale nun ebenfalls ins Visier der berauschten Sieger zu geraten.

Istanbul. Surreal fühle es sich an, sagt Cem Tüzün und lächelt ein wenig. Die organisierten Kundgebungen nach dem Putsch, die Diskussion um Todesstrafe, Gülenisten, Verräter der Nation. Während des versuchten Staatsstreiches einer kleinen Gruppe der Militärs am Freitagabend fanden mehr als 250 Menschen den Tod... weiter




Ungeliebter Gast: Deutschlands Präsident Gauck kritisierte Premier Erdogan. - © reuters/Bektas

Taksim-Platz

Der Türkei droht ein blutiger 1. Mai

  • Die Gewerkschaft will am Taksim-Platz aufmarschieren. Die Regierung droht mit Gewalt.

Istanbul. (rs) Premierminister Recep Tayyip Erdogan dürfte wohl ziemlich froh gewesen sein, als der Staatsgast am Dienstagabend wieder im Flugzeug nach Berlin gesessen ist. In den vergangenen Tagen hatte sich der deutsche Präsident Joachim Gauck bei seinen öffentlichen Auftritten in der Türkei zwar konziliant im Ton gegeben... weiter




Türkei

"Überall ist Widerstand"

  • Wasserwerfer und Tränengas am Taksim-Platz: Polizei geht hart gegen regierungskritische Proteste vor.

Ankara/Istanbul. Im Korruptionsskandal in der Türkei ist die Polizei am Freitagabend mit großer Härte gegen regierungskritische Demonstranten im Zentrum von Istanbul vorgegangen. Die Sicherheitskräfte setzten schon vor dem geplanten Beginn der Demonstration Wasserwerfer, Tränengas und Plastikgeschosse ein... weiter




Türkei

Wieder Festnahmen nach Protesten

  • Türkische Lira sinkt auf Rekordtief.

Istanbul/Ankara. Drei Wochen nach dem Beginn der Protestwelle gegen die islamisch-konservative Regierung in der Türkei klicken weiterhin die Handschellen. Anti-Terror-Einheiten hätten in Izmir 14 Beschuldigte in Gewahrsam genommen, denen Sachbeschädigung und Anstachelung zu Unruhen vorgeworfen werde, berichteten türkische Medien am Donnerstag... weiter




Efgani Dönmez

Grün-Politiker Dönmez nimmt Aussagen zurück

  • "Das verwendete Bild war eine unglückliche, überspitzt getätigte Formulierung und eine Grenzverletzung."

Wien/Linz/Ankara. Der Grüne Bundesratsabgeordnete Efgani Dönmez hat seine umstrittenen Aussagen, Erdogan-Anhänger mögen in die Türkei zurück geschickt werden, am Mittwoch via Aussendung zurückgenommen. Parteichefin Eva Glawischnig und die Sprecherin der Grünen Oberösterreich, Maria Buchmayr, akzeptierten Dönmez' Erklärung... weiter




Türkei

Festnahmen und Razzien in der Türkei1

  • Die von Erdogan in den höchsten Tönen gelobte Polizei verhaftet 90 Menschen.

Istanbul. Die türkische Regierung setzt trotz einer leichten Entspannung bei der Protestwelle im Land weiter auf Repression. Fast drei Wochen nach Beginn der Massendemonstrationen gegen die zunehmend als autoritär empfunden Politik von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan führten Anti-Terror-Einheiten am Dienstag Razzien durch und nahmen... weiter




Istanbul

Eine ruhige Nachtin Istanbul

  • Dutzende Erdogan-Gegner bei Protestaktion festgenommen.

Istanbul. Bei Razzien in mehreren türkischen Städten hat die Polizei nach Medienberichten am Dienstag Dutzende Teilnehmer der regierungskritischen Proteste festgenommen. Der Staatssender TRT berichtete, in der Hauptstadt Ankara seien 25 Personen festgenommen worden. Auch in Istanbul und Eskisehir habe es Polizeirazzien gegeben... weiter




Türkei

Türkischer Vize-Premier droht Demonstranten mit der Armee

  • Streikaufrufe der Gewerkschaften werden als illegal gebrandmarkt.

Istanbul. Auch zweieinhalb Wochen nach Beginn der Proteste im Istanbuler Gezi-Park ist in der Türkei kein Ende der Gewalt in Sicht. Die Polizei ging in der Nacht auf Montag wieder mit voller Härte gegen regierungskritische Demonstranten vor. In Ankara, wo sich auch Gewerkschafter an einem Protestzug beteiligten... weiter




Proteste

Türkische Regierung droht mit Einsatz der Armee1

  • Wasserwerfer gegen Demonstranten in Ankara in Stellung gebracht.

Istanbul / Ankara / Brüssel. Die türkische Regierung droht den Demonstranten im Land mit dem Einsatz der Armee. Sollte der Einsatz der Polizei gegen die Proteste "nicht ausreichen, können auch die Streitkräfte eingesetzt werden", sagte Vize-Ministerpräsident Bülent Arinc am Montag im Fernsehen... weiter




Istanbul

Schlachtfeld Taksim-Platz4

  • Vertriebene Gezi-Park-Demonstranten rüsten sich für die nächste Protestaktion.

Istanbul. In den vergangenen drei Tagen - bis zur gewaltsamen Räumung am gestrigen Samstagabend - glichen der Taksim-Platz und der angrenzende Gezi-Park in Istanbul einem Kirtag. Straßenmusikanten, Kukuruzverkäufer, streunende Katzen, Hunde und kleine Äffchen mischten sich unter die Demonstranten im Park, der zur Zeltstadt wurde... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Schlagwörter


Werbung




Werbung