• 22. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

IS

Iran bombardiert IS-Stellungen in Syrien1

Der Iran hat nach eigenen Angaben "Stützpunkte von Terroristen" in Syrien mit Raketen angegriffen. Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hätten am Samstag als Vergeltung für die IS-Anschläge vom 7. Juni in Teheran eine Reihe von Raketen auf Ziele in der ölreichen syrischen Region Deir Ezzor abgefeuert... weiter




Int. Beziehungen

Saudiarabische Küstenwache tötete iranischen Fischer1

Die saudiarabische Küstenwache hat am Samstag einen iranischen Fischer getötet, dessen Boot in die Gewässer des Königreichs eingedrungen sein soll. Zwei Fischerboote seien im Persischen Golf vom Kurs abgekommen und laut der saudiarabischen Küstenwache in die Hoheitsgewässer Riads gefahren... weiter




Parlament

US-Senat stimmte für neue Sanktionen gegen Iran und Russland1

Der US-Senat hat mit überwältigender Mehrheit ein Gesetzespaket verabschiedet, das eine Ausweitung der Sanktionen gegen den Iran und Russland vorsieht. 98 von 100 Senatoren stimmten am Donnerstag dafür, zwei dagegen. Bereits am Mittwoch hatten die Abgeordneten über den Entwurf zu Russland abgestimmt... weiter




Bekommt derzeit viel Unterstützung aus Teheran: Katars Emir Tamim bin Hamad Al Thani.Analyse

Iran

Helfer mit Hintergedanken20

  • Iran hilft in Katar und Syrien aus und vergrößert seinen Einfluss. Riad und Washington sind verärgert.

Teheran/Doha/Wien. Es war eine Ankündigung, hinter der geopolitisch sehr viel steckt und die Irans Einfluss in der Region steigern dürfte: "Wir werden jeden Tag 100 Tonnen an Früchten und Gemüse nach Katar liefern", vermeldete die iranische Führung am Wochenende... weiter




Terrorismus

Mastermind der Teheran-Anschläge getötet

Die iranische Regierung hat am Samstag den Tod des mutmaßlichen Drahtziehers der Teheraner Anschläge am Mittwoch bekanntgegeben. "Der Drahtzieher und Kommandant der Terroranschläge auf das Parlament und das Mausoleum von Ayatollah Khomeini wurde heute von den Sicherheitskräften getötet", sagte Geheimdienstminister Mahmoud Alavi in Teheran... weiter




Luftfahrt

Boeing verkauft 30 Flugzeuge in den Iran

Die iranische Fluggesellschaft Aseman und der US-Flugzeugbauer Boeing haben am Samstag in Teheran einen Milliardenauftrag unter Dach und Fach gebracht. Bei dem Deal geht es in der ersten Phase um 30 Mittelstreckenjets in der modernisierten Neuauflage 737 MAX, sagte Aseman Airlines Chef Hussein Alaei der Nachrichtenagentur IRNA... weiter




Bewaffnete Männer vor dem Parlament in Teheran. - © APAweb / Reuters,

Iran

Terror hat nun auch Iran erreicht12

  • Mindestens 18 Tote bei Angriffen auf Parlament und Khomeini-Mausoleum - IS reklamierte Anschläge für sich.

Teheran/Wien. Die jüngste Serie von weltweiten Terroranschlägen der sunnitischen Extremistenmiliz "Islamischer Staat" reißt nicht ab: Nach Al-Minja (Ägypten), Kabul, Manchester, London und Paris schlugen die Terroristen am Mittwochvormittag auch in der iranischen Hauptstadt Teheran zu... weiter




Setzt doch wieder auf Kooperation: Trump (r.) mit Katars Emir Tamim bin Hamad al-Thani. - © Reuters

Katar

USA schwenken in Katar-Krise um4

  • In der diplomatischen Krise um Katar sendet Washington widersprüchliche Signale und will nun vermitteln - die Vereinigten Arabischen Emirate setzen auf weitere Restriktionen.

Washington/Doha. In der diplomatischen Krise um den Golfstaat Katar legte die Regierung von US-Präsident Trump einen überraschenden Schwenk hin. Trump hat sich im Streit mehrerer arabischer Länder mit dem Emirat nun überraschend um eine Einigung bemüht... weiter




Iranische Sicherheitskräfte vor dem Parlament in Teheran.  - © APAweb/REUTERS, Tasnim

Iran

Doppelanschlag in Teheran7

  • Die Attentäter drangen ins Parlament und in das Mausoleum Khomeinis ein und töteten mindetsens 18 Menschen.

Teheran. Die Anschlagsserie der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Fastenmonat Ramadan reißt nicht ab. Zwei Terroranschläge mit mindestens 18 Toten haben am Mittwoch die iranische Hauptstadt Teheran erschüttert. Der IS reklamierte die Tat kurz darauf für sich... weiter




Katars Hauptstadt Doha hat in den vergangenen Jahren einen enormen Boom erlebt. - © fotolia/Dutourdumonde

Katar

Krach am Golf8

  • Katar bricht aus der Anti-Iran-Allianz aus, die Golfstaaten quittieren dies mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen.

Doha/Teheran. Fünf arabische Länder haben ihre diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen. Bahrain, Ägypten, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben am Montag bekanntgegeben, dass sie ihr diplomatisches Personal aus Katar zurückziehen werden. Das Emirat ist somit isoliert... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung