• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Literatur

Best-Of-Slupetzky3

  • Nicht nur der Lemming kehrt im neuen Krimi des Wiener Autors zurück.

"Die Rückkehr des Lemming" ist ein Fest für Slupetzky-Fans. Denn im neuen Kriminalroman des Wiener Autors taucht nicht nur der titelgebende Held seiner vier bisherigen Romane, Leopold Wallisch alias Lemming, wieder auf, sondern auch Inspektor Polivka, dem Slupetzky ebenfalls schon einen Roman gewidmet hat... weiter




Krimi

Der Lemming muss es wieder richten

  • Stefan Slupetzky: "Die Rückkehr des Lemming"

Der Mord an einem Journalisten und die gleichzeitige Entführung einer Frau, in die sein Neffe sich vom Sehen verliebt hat, rufen den Lemming erneut auf den Plan. Und der ehemalige Krimineser, inzwischen Nachtwächter in Schönbrunn, ermittelt gemeinsam mit dem mürrischen aktiven Krimineser Polivka... weiter




- © Peter Jungwirth

Interview

"Hallo, das bin ja ich!"14

  • Der Schriftsteller Stefan Slupetzky über seinen neuen Roman, die Rolle des Chronisten in der zweiten Nachkriegsgeneration, die Lust am Krimi - und über seine Passion für Schüttelreime.

"Wiener Zeitung": Herr Slupetzky, mit dem gerade erschienenen Roman "Der letzte große Trost" haben Sie erstmals das Krimi-Genre verlassen. Wie ist es dazu gekommen? Stefan Slupetzky: Es ist nicht dazu gekommen, es hat mich überkommen. Ich habe mich schon immer ein bisschen unter Druck gefühlt, etwas über meine Großeltern schreiben zu müssen... weiter




"Warz und Schweiß": Das Trio Lepschi auf Streifentour . . . - © Julia Maetzl

Pop-CD

Trio Lepschi: Warz und Schweiß8

  • Das Wiener Trio Lepschi ist dem Schüttelreim-Fieber erlegen und hat seine gesamte neue Platte, "Warz und Schweiß", in dieser Vers-Manier verfasst.

Das letzte ging am schnellsten: 13 Lieder waren getextet - allesamt in Schüttelreimen! -, komponiert und eingespielt. Nur eines fehlte noch, freilich das entscheidende - das Titellied. Da alle bis dahin gediehenen Versuche, auf einen griffigen (Titel-)Reim zu kommen - "Rau geschleimt" und "Mild gewixt" waren poetische Zwischenstationen -... weiter





Werbung




Werbung