• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Einer neuen Studie zufolge haben 47 Prozent der Befragten zumindest einen Abschluss der Sekundarstufe II (z.B. AHS-Matura oder Lehre). - © APA/dpa/Andreas Arnold

Integration

Studie: Flüchtlinge gut gebildet, liberal und aus der Mittelschicht21

  • Studie unter 514 Flüchtlingen: 47 Prozent haben Studium oder Matura. Vier Fünftel lebten in eigenem Haus.

Wien. Eine Studie Wiener Demographen attestiert den 2015 nach Österreich gekommenen Asylsuchenden ein "bemerkenswertes Integrationspotenzial", so Studienautor Wolfgang Lutz. Insbesondere Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak seien gut gebildet, eher liberal eingestellt und stammen zumeist aus der Mittelschicht... weiter




Flüchtlinge

So gebildet wie Alteingesessene7

  • Das Bildungsniveau der Migranten der zweiten Generation nähert sich an jenes der Österreicher ohne ausländische Wurzeln an.

Wien. (temp) Ob mit oder ohne Migrationshintergrund: Die Bildungsniveaus der Österreicher mit unterschiedlichen Wurzeln gleichen sich aneinander an, zeigt der Statistikband zum Integrationsbericht. Bei der ersten Zuwanderergeneration hatten 27 Prozent nur einen Pflichtschulabschluss... weiter




Es steht wieder: Das Heim für Asylwerber in Altenfelden soll bald wieder bezogen werden. Die Gemeinde ist auf neue Bewohner vorbereitet. - © Simon Seher

Brandanschlag

Eine Gemeinde rückt zusammen43

  • Die Asylunterkunft im oberösterreichischen Altenfelden ist bald wieder bezugsfertig.

Altenfelden/Linz. Das Flüchtlingshaus in der oberösterreichischen Gemeinde Altenfelden steht wieder. In der Nacht auf den 1. Juni war das fast fertige, aber noch unbewohnte Holzhaus, mit dem das Rote Kreuz eine Unterkunft für vorerst 48 Flüchtlinge schaffen wollte, in Brand gesteckt worden... weiter




Sozialminister Alois Stöger sieht derzeit keinen Notstand, auch nicht am Arbeitsmarkt. - © apa/Hochmuth

Notstand

Weniger Geld gegen Residenzpflicht2

  • ÖVP will Residenzpflicht nur bei Kürzung der Mindestsicherung zustimmen. SPÖ bremst bei Notverordnung.

Wien. Der ÖVP kann es nicht schnell genug gehen, der SPÖ nicht langsam genug. Gemeint ist die Inkraftsetzung der Notverordnung, die noch unter Kanzler Werner Faymann im Frühjahr beschlossen wurde. Die ÖVP möchte die Mindestsicherung auf maximal 1500 Euro pro Familie deckeln; die SPÖ ist dagegen und fordert wiederum eine Residenzpflicht für... weiter




Migration

Vize-UNHCR-Chef: Massenflucht 2015 war nicht wegen Merkel1

  • Österreichischer UNO-Diplomat Türk sieht Flüchtlingskrise nicht als Werk deutscher Kanzlerin - sondern der Lage in den Nachbarländern Syriens geschuldet.

Wien. Viele sehen Äußerungen der deutschen Kanzlerin Angela Merkel ("Wir schaffen das") als Auslöser für die Flüchtlingskrise ab Sommer 2015. Dieser Darstellung widerspricht der stellvertretende Chef des Hochkommissariats für Flüchtlinge der Vereinten Nationen (UNHCR): "Menschen riskieren nicht ihre Leben wegen irgendwelcher Politikeraussagen"... weiter




Asylwerber sollen künftig im Rahmen des Dienstleistungsschecks legal kleine Hilfsarbeiten erledigen dürfen. Das sorgt für Zwist innerhalb der Regierung. - © apa/Fohrigner

Asyl

Großer Wirbel um kleine Dienste8

  • Asylwerber sollen legal kleine Dienstleistungen verrichten dürfen. Von einer Arbeitsmarktöffnung will aber niemand etwas hören.

Wien. Ein bisschen Hecke schneide, Rasenmähen für ein paar Euro, beim Entrümpeln helfen - als Asylwerber ist das alles gar nicht so einfach. Zumindest nicht legal. Geht es nach Sozialminister Alois Stöger, sollen Asylwerber, also jene, die noch im Asylverfahren sind, zum Dienstleistungsscheck (siehe Kasten) zugelassen werden... weiter




Asyl

Deutsches Gericht verbot Abschiebung von Syrer nach Ungarn14

  • Ihm drohe in Ungarn unmenschliche Behandlung.

Mannheim. Der Verwaltungsgerichtshof im deutschen Bundesland Baden-Württemberg hat die Abschiebung eines syrischen Asylbewerbers nach Ungarn untersagt. Kritik an ungarischem Abschiebehaftsystem Bereits 2014, als der Syrer über Ungarn nach Deutschland eingereist war... weiter




Traiskirchen im vergangenen Oktober. Derzeit sind dort nur 600 Menschen untergebracht. - © apa/H. Punz

Asyl

Notstand, welcher Notstand?9

  • Innenminister Wolfgang Sobotka drängt auf die Inkraftsetzung der Verordnung, die SPÖ gibt sich entspannt.

Wien. Wolfgang Sobotka bleibt dabei. Lieber heute als morgen will der Innenminister damit anfangen, die Verordnung zu erstellen, mit der es deutlich schwerer werden soll, einen Antrag auf Asyl in Österreich zu stellen. "Wenn man einen Hochwasserschutz baut, wenn das Hochwasser schon da ist, wird er nicht viel nützen"... weiter




Flüchtlinge

Vorarlberg akzeptiert Aus für Caritas-Nachbarschaftshilfe nicht2

  • "Wir werden alles versuchen, um das Projekt weiterlaufen zu lassen", sagt Landeshauptmann Wallner.

Bregenz. Die Vorarlberger Landesregierung will die vom Sozialministerium eingeforderte Einstellung der Caritas Nachbarschaftshilfe nicht auf sich beruhen lassen. "Die Entscheidung ist absolut unverständlich", kritisierte Landeshauptmann Markus Wallner am Dienstag nach der Regierungssitzung und kündigte an, "alles zu versuchen"... weiter




Ballspielen gegen die Langeweile . Viel mehr können Asylwerber derzeit oft nicht tun. - © apa/Neubauer

Ausbildungspflicht

Teurer Ausschluss8

  • Bleiben Asylwerber von der Ausbildungspflicht ausgeschlossen, kostet das Milliarden.

Wien. So richtig mag es ja noch keiner glauben. Aber es könnte sein, dass eine der letzten Gesetzesinitiativen des Ex-Sozialministers Rudolf Hundstorfer am Nationalrat scheitert. Konkret geht es um die Ausbildungspflicht bis 18 Jahre, die nach langen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung