• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gegen die Führung unter Al-Sisi regt sich immer mehr Protest. - © Reuters/Amr Abdallah Dalsh

Gastkommentar

Al-Sisi und der Terror9

  • Gastkommentar: Ägyptens Militärführung will die Stabilität in ihrem Sinne wahren - mit allen Mitteln.

Ob die jüngste Messerattacke mit zwei deutschen Todesopfern im ägyptischen Badeort Hurghada etwas mit dem "Islamischen Staat" (IS) zu tun hatte, ist noch unklar. Zu zahlreichen anderen Anschlägen der vergangenen sechs Monate hat sich die Terrormiliz bekannt. Ägypten hat ein Problem mit dem Terror... weiter




Bundeskanzler Kern mit dem ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. - © Thomas Seifert (Wiener Zeitung)

Staatsbesuch

Kern hofft auf Flüchtlingsdeal mit Ägypten6

  • Notwendig sind "Plätze mit einer entsprechenden Infrastruktur".

Bundeskanzler Christian Kern hofft weiterhin auf einen Flüchtlingsdeal mit Ägypten ähnlich jenem, den die EU mit der Türkei abgeschlossen hat. Zwar sei dieser nicht "eins zu eins" übertragbar, aber es müsse versucht werden, schrittweise voranzukommen, sagte Kern am Mittwoch in Kairo bei seinem Besuch in dem nordostafrikanischen Land... weiter




Kanzler Kern (l.) und Ägyptens Präsident Al-Sisi (r.) im Rahmen des UN-Flüchtlingsgipfels in New York. - © apa/BKA/Andy Wenzel

Christian Kern

Fokus Terror, Flüchtlinge und Wirtschaft

  • Bundeskanzler Christian Kern trifft in Kairo Präsident Abdel Fattah al-Sisi und besucht die Vereinigten Arabischen Emirate.

Wien/Kairo/Abu Dhabi. Bundeskanzler Christian Kern besucht am Mittwoch und Donnerstag Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). In Kairo wird er Präsident Abdel Fattah al-Sisi und Regierungschef Sherif Ismail treffen, in Abu Dhabi Kronprinz Mohammad bin Zayed Al-Nahyan... weiter




Bassem Youssef mischte sich gern unter das ägyptische Volk. - © Tickling Giants.com

Arabischer Frühling

Lachen ist gefährlich5

  • Bassem Youssef kämpft gegen politische Unterdrückung nicht mit Fäusten, sondern mit bissigem Witz.

Veränderung, Freiheit, Gleichheit. Ägypten, 25. Jänner 2011: Demonstranten wenden sich gegen das Regime. Tausende Menschen sterben. Der mittlerweile in Vergessenheit geratene Arabische Frühling nimmt seinen Lauf. Aufgeweckt durch die Anti-Mubarak-Revolution betritt ein Arzt die Bühne, wechselt sogleich den Beruf und wird zum Comedystar... weiter




Die Terrormiliz drohte mit weiteren Angriffen gegen Christen in Ägypten. - © APAweb / Reuters, Mohamed Abd El Ghany

Ägypten

IS droht mit weiterer Gewalt gegen "Ungläubige"10

  • Nach zwei Anschlägen auf Kirchen mit dutzenden Toten. Drei Monate Ausnahmezustand in Ägypten.

Kairo/Tanta/Alexandria. Nach den Anschlägen auf zwei koptische Kirchen mit dutzenden Toten hat der ägyptische Staatschef Abdel Fattah al-Sisi den Ausnahmezustand verhängt. Dieser gelte für drei Monate, sagte der Präsident am Sonntagabend in seinem Amtssitz in der Hauptstadt Kairo... weiter




Alexander U. Mathé

Ägytpen

Floh im Pelz ägyptischer Präsidenten8

  • Ein Anwalt kämpft seit Jahren erfolgreich gegen Korruption und für Arbeiterrechte im Land am Nil.

Khaled Ali ist der Held des kleinen Mannes und der Albtraum von Regenten. Selbst als Spross einer bescheidenen Familie im ländlichen Ägypten zur Welt gekommen, schaffte er es dennoch, Jus zu studieren und Anwalt zu werden. Seither hilft er Arbeitern und Menschen, die normalerweise hilflos sind, ihr Recht gegen den Staat durchzusetzen... weiter




USA

Der Chef kümmert sich nun um die Außenpolitik1

  • Trump trifft Ägyptens und Chinas Staatschefs.
  • Es geht ihm dabei um wichtige US-Interessen.

Washington. (klh/apa/reu) Den Worten sind die ersten Taten gefolgt: Nachdem Donald Trump bei seiner Antrittsrede klargemacht hatte, dass er viele Ausgaben der USA im Ausland für unnötig hält, fließen vielerorts nicht mehr die Gelder wie früher. Betroffen ist etwa ein Fonds der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB)... weiter




Suezkanal

Das Geschenk an die Welt gerät zur bitteren Enttäuschung6

  • Seit der Eröffnung des Neuen Suezkanals vor einem Jahr gehen die Einnahmen zurück.

Kairo. Feuerwerke, Militärparaden und Giuseppe Verdis Oper "Aida": Mit 5000 Gästen feierte Ägypten vor einem Jahr die Inbetriebnahme des Neuen Suezkanals. Staatspräsident Generalfeldmarschall Abdel Fattah al-Sisi erschien in seiner schönsten Uniform in Ismailija, wo er eigens für die Feier am Kanalufer ein Plateau mit einer Tribüne errichten ließ... weiter




Der Islam ist nach wie vor ein bestimmender Faktor in Ägypten, als zentrales Parteiprogramm spielt er künftig jedoch keine Rolle. - © afp

Ägypten

Von der Präsidentenpartei zur Randnotiz5

  • Auch wenn die zweite Runde der ägyptischen Parlamentswahlen noch läuft, stehen mit den Islamisten schon die Verlierer fest.

Kairo. An allem sind die ägyptischen Muslimbrüder schuld. Einer von ihnen soll die Bombe ins russische Flugzeug geschmuggelt haben, bei deren Explosion 224 Menschen starben. Auch an den Überschwemmungen kürzlich in Alexandria hätte die Bruderschaft gedreht... weiter




Ägypten

Krieg auf dem Sinai

  • Seit drei Jahren kämpft das ägyptische Militär gegen Extremisten auf dem Sinai - ohne Erfolg.

Kairo. "Ich will hier nicht mehr weiterleben", sagt eine verzweifelte Stimme am Telefon, "ich will hier raus, weg aus Ägypten!" Mohammed Ali ist Polizist und seit sechs Jahren im Einsatz auf dem Sinai. Er stand an der Grenze zum Gazastreifen, als Israel im Jänner 2009 Krieg gegen die Hamas führte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung