• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Rolf Schwendter 2012 auf dem Volksstimmefest in Wien. - © Quelle: Literaturgeflüster

Todesfall

Ein großer Unorthodoxer hat uns verlassen28

  • Er war akademischer Anarchist mit barockem Wissensdrang.

Rolf Schwendter, Sozialwissenschaftler, Autor, Organisator, Genießer und prinzipiell Unorthodoxer, ist am Sonntagabend im Alter von 73 Jahren gestorben. Das gab das von Schwendter mitgegründete Erste Wiener Lesetheater auf Facebook bekannt. Schwendter war so etwas wie ein wandelnder Widerspruch, der sich selbst immer wieder kreativ auflöste... weiter




Lesetheater

Doch noch Geld für Erstes Wiener Lesetheater

  • Nachdem die Organisatoren des Ersten Wiener Lesetheaters Ende Juni nach der beschlossenen Streichung der Subventionen durch das Kulturamt der Stadt Wien (MA 7) um die Zukunft des Hauses gebangt hatten, wurde nun doch eine Lösung gefunden. Wie das Kulturamt am Sonntag in einer Aussendung bekanntgab, erhält das Wiener Lesetheater für 2007 nun doch eine Förderung in der Höhe von 12.000 Euro. Nach der Absage des Kuratoriums für die Wiener Off- und Tanztheater-Szene nimmt Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) die Subvention nun aus dem Literaturbudget.

Andre Turnheim, Mitglied des dreiköpfigen Kuratoriums für die Wiener Off- und Tanztheater-Szene, hatte den Entschluss für die Streichung im Juni damit begründet, dass die Angebote des Wiener Lesetheaters "im Gesamtkontext nicht stark genug" seien. Die aktuellen Aktivitäten des Lesetheaters glichen einer "klassischen Lesung"... weiter





Werbung




Werbung