• 19. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

 Barzani zieht Konsequenzen aus dem Debakel nach dem umstrittenem Unabhängigkeitsreferendum und will sich zurückziehen. - © APAweb/AP, Khalid Mohammed

Irak

Präsident der Kurdenregion tritt zurück10

  • Massoud Barzani, der erste Kurden-Präsident im Irak, gibt sein Amt mit 1. November ab.

Erbil.  Der Familienname Barzani steht wie kaum ein anderer für den Unabhängigkeitskampf der irakischen Kurden. Mustafa Barzani wurde im Nordirak als langjähriger Krieger gegen diverse irakische Regierungen zur Legende - er gründete auch die heute regierende Kurden-Partei KDP... weiter




Mittels weißer Flagge demonstrieren aus einer einstigen Bastion des "Islamischen Staates" geflüchtete Frauen, dass sie mit der Terrormiliz vermeintlich nichts zu tun haben. - © afp/Al-Rubaye

Islamischer Staat

Die verlorenen Töchter20

  • Nach dem Fall der Hochburgen des "Islamischen Staates" im Irak und in Syrien rückt die Frage in den Vordergrund, was mit den überlebenden ausländischen Familien der Kämpfer geschehen soll.

Erbil. Die 16-jährige Deutsche Linda W. wartet in einem Hochsicherheitsgefängnis in Iraks Hauptstadt Bagdad auf ihre Zukunft. Wahrscheinlich in Panik. Sie könnte zum Tode verurteilt werden, so der letzte Stand in diesem Drama um ein junges Mädchen, das aus Deutschland heimlich ausreiste... weiter




Iran

Klare Abfuhr für Washington7

  • Der irakische Premier Haider al-Abadi weist US-Wunsch nach Abzug "iranischer Milizen" ab.

Bagdad/Wien. Die USA blitzen mit ihrer Forderung an Bagdad, den iranischen Einfluss einzudämmen, ab. Iraks schiitischer Regierungschef Haider al-Abadi hat Forderungen von US-Außenminister Rex Tillerson nach einem Abzug "iranischer Milizen" aus dem Irak entschieden zurückgewiesen und sich eine "Einmischung in inner-irakische Angelegenheiten"... weiter




Irak

Iraks Gotteskrieger9

  • Schiitische Milizen werden von der Zentralregierung in Bagdad derzeit als Speerspitze im Konflikt mit den Kurden eingesetzt.

Kirkuk. Ihre eigentlichen Ziele hüllen diese Männer am liebsten in Phrasen. Es ginge ihnen um "die Zukunft des Iraks, für die sie kämpfen". Auch von einer Veränderung der Gesellschaft ist die Rede. "Wir sind Revolutionäre", fasst es Thrab Jaber knapp zusammen, der in einer abgetragenen Camouflage am Rande der nordirakischen Stadt Kirkuk Wache hält... weiter




Die irakischen Regierungstruppen erobern die ölreiche Provinz Kirkuk ohne große Gegenwehr. - © reu/Stringer

Irak

Über Kirkuk weht die irakische Flagge

  • Regierungstruppen bringen abtrünnige Ölprovinz unter Kontrolle - Peschmerga übergaben Stadt fast widerstandslos.

Kirkuk/Bagdad. Der großangelegten Militäroffensive der irakischen Regierungstruppen im Norden in Kirkuk hatten die Peschmerga kaum etwas entgegenzusetzen. Fast kampflos ergaben sich die kriegserprobten kurdischen Verteidigungs-Einheiten am Montag der rasch vorrückenden Armee... weiter




Irak

Truppen nahmen Regierungsgebäude in Kirkuk ein1

  • Armee hisste irakische Flagge in kurdischer Stadt

Bagdad. Irakische Regierungstruppen sind bei ihrer Offensive Richtung Kirkuk bis ins Zentrum der Ölstadt vorgedrungen. Wie aus Sicherheitskreisen verlautete, nahmen Spezialeinheiten am Montag das Gebäude der Regionalregierung kampflos ein. Bewohner der überwiegend kurdischen Stadt berichteten ebenfalls davon... weiter




Irakische Panzer auf dem Weg in die Kurdengebiete um Kirkuk. - © APAweb, afp, Ahmad Al-Rubaye

Kirkuk

Irakische Armee rückt in Kurdengebiete vor

  • Irakische Armee nimmt wichtige Ziele ein. Die Märkte reagieren nervös, der Ölpreis steigt.

Bagdad. Die irakische Armee hat eine Großoffensive auf die von Kurden kontrollierte Region um Kirkuk im Norden des Landes begonnen und binnen weniger Stunden wichtige Ziele eingenommen. Nach Angaben der Armee übernahmen die Regierungstruppen am Montag nahezu kampflos den Flughafen von Kirkuk sowie die North Oil Company... weiter




Irakische Panzer auf einem Archivbild vom September nahe der Stadt Hashed al-Shaabi. - © APAweb, afp, Ahmad Al-Rubaye

Kurdenregion

Irakische Armee startet Angriff auf Kurdenprovinz4

  • Kurden-Kämpfer im Nordirak wurden in Gefechtsbereitschaft versetzt. Iraks Armee will Kirkuk zurückerobern.

Erbil. Die irakische Armee hat am Freitag eine Militäroffensive gegen kurdische Stellungen in der Provinz Kirkuk im Nordirak gestartet. Ziel der Streitkräfte sei die Rückgewinnung von Militärstellungen, die sie vor drei Jahren an die kurdischen Peschmerga-Streitkräfte verloren hätten, sagte ein irakischer General der Nachrichtenagentur AFP... weiter




Besonders schwer haben die Kämpfe, Granaten und Bombenden Teil Mosuls getroffen, der westlich des Flusses Tigris liegt. - © APA, Reuters, Thaier Al-Sudani

Mosul

Die tote Stadt, die leben will7

  • Die irakische Stadt Mosul ist völlig zerstört, der Aufbau wird Jahrzehnte dauern - und mehr als eine Milliarde Euro kosten.

Mosul (Mossul)/Bagdad. Khaled al-Jabouri kann sich noch genau daran erinnern, wie dieser Platz früher aussah. Dort drüben die Gemüsehändler, daneben Restaurants und Cafes, das Leben pulsierte. "Es war immer voll hier, das ist das Zentrum Mosuls", sagt der grauhaarige Mann mit einer Stimme, die von Zigaretten heiser geworden ist... weiter




Unabhängigkeitsreferendum

Irak bittet Türkei und Iran um Schließung der Grenzen zu Kurdistan3

  • Bagdads Außenminister lässt beiden Nachbarländern offizielle Mitteilung zukommen.

Bagdad/Erbil. Der Irak hat wegen des Streits um das Unabhängigkeitsreferendum im Nordirak die Nachbarländer Türkei und Iran gebeten, die Grenzen zu den kurdischen Autonomiegebieten zu schließen. Der irakische Außenminister habe den beiden Nachbarländern offizielle Mitteilung über deren Botschaften in Bagdad zukommen lassen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung